Ziko

    • BANLIEUE: Barbes
    • CREW: Boogotop
    • LABEL: C2laballe

    BIOGRAFIE:
    Obwohl der 1972 geborene Ziko Mauclaire erst relativ spät in seiner Karriere auch als Solo Artist bekannt wird, hat der Rapper & Produzent aus dem 75ten Département von Paris eine mehr als erstaunliche Vita vorzuweisen. Bereits Anfang der 90er Jahre ist er an der Gründung von La Brigade beteiligt und rappt Mitte der 90er im legendären Kollektiv von Time Bomb, wo er mit späteren Stars wie den Jungs von Lunatic unterwegs ist. Schon 1996 bringt er mit C2laballe sein eigenes Label an den Start und bringt damit unter anderem die Karrieren von L’s.Kadrille auf den richtigen Weg. 1999 schliesst er sich dem Kollektiv von Boogotop an und released mit diesem noch im selben Jahr ein erstes Album. In den kommenden Jahren folgt mit der EP „Pour les G“ sein erster Solo Joint, außerdem realisiert er als Produzent u.a. zwei Label Compilations bzw. Mixtapes mit C2laballe. Trotzdem schliesst sein Imprint danach die Pforten und Ziko treibt sein Unwesen zwischenzeitlich im Umfeld von 45 Scientific.

    2006 signt er beim Indi 2Good und veröffentlicht dort sein Debüt Album „Zikomatik“. Noch im selben Jahr erlebt auch das Kollektiv von Boogotop eine Reunion und Ziko verwirklicht auch mit seinen Kollegen einen neuen Longplayer. Spätestens 2009 steigt er wieder voll ins Business ein, als er C2laballe neues Leben einhaucht. Gemeinsam mit DJ Legende DJ Poska arbeitet er in der Folgezeit an seinem Best Of Mixtape, welches Ende 2011 mit „A L’Ancienne“ in die Läden kommt.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    A L’Ancienne (2012)

    01. La Vie Est Une…
    02. C2laballe Inc (ft. Bams, L’s.Kadrille & Nysay)
    03. 16 Rymes (ft. Lunatic)
    04. USA (ft. L’s.Kadrille)
    05. Tien Bon Reste Fort
    06. C2laballe Inc (ft. Bams, L’s.Kadrille, Nysay & Tony Fresh)
    07. Les Freres Savent (ft. L’s.Kadrille)
    08. Dans Le Systeme Probleme
    09. Dans Mes Halles
    10. Le Reve (ft. L’s.Kadrille)
    11. Funkydialecte
    12. Rentre Dans Mon Dome (ft. X-Men, La Brigade & Lunatic)
    13. Je Boss Pour Mon Peuple (ft. X-Men)
    14. Viens Danser Avec Les Lunatic (ft. Lunatic)
    15. Dedicasse
    16. Timb Bomb Explose
    17. Ou Est Til (ft. Diable Rouge)
    18. Fete Sur La 7 K (ft. Generaldo)


    Zikomatic (2006)

    01. Assault
    02. Règne Tome II
    03. Caid
    04. Insulte
    05. Délit De Fuite
    06. Mon Meilleur Ami
    07. Amour Et Suicide
    08. Ca Se Shoot
    09. Skit D’un Lossa
    10. Chanson D’un Lossa
    11. O.M.T
    12. Pret a Mourir
    13. Mes Jeunes Sang
    14. Subtile Violence
    15. Hip Hop Connexion (ft. Kryss)
    16. Le Jeu Du Rap
    17. Société Dangeureuse (ft. Mista Chik & Dzeus)
    18. Reminisce

    FEATURES:
    1996: Time Bomb Vol.1 Compilation – Fonkey Dialect
    1999: Album „L’antidote“ mit Boogotop
    2004: 45 Scientific „Sang D‘ Encre: Haut Débit“ Compilation – Z.I.K.O.
    2006: Album „Ghetto world“ mit Boogotop
    2007: Les Zakariens „132 MCs“ Mixtape – Ziko
    2009: Terre promise des MCs Compilation – Rentre Dans Mon dame (ft. V.A.), Hardcore
    2010: S-Pi „946 756: Libérable“ Mixtape – Verbale Pression (ft. V.A.)

    Comments are closed.