Yong-C

    yong_c

    • BANLIEUE: Evreux
    • LABEL: Pégazus Music


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Yong-C kommt aus Evreux (27), einer kleinen Stadt in der Nähe von Rouen, etwa 90km vor den Toren von Paris. Einen Namen macht er sich als talentierter Basketballer, der für OISSEL Basket Seine auf Korbjagd geht. Doch auch sein musikalisches Talent sorgt bald für Aufsehen und vor allem durch seine Freestyle Videos ist er ab 2009 auch in Sachen Rap Francais kein Unbekannter mehr. 2011 verwirklicht er mit „Update“ ein erstes Mixtape, welches sein bisheriges Schaffen zusamen fasst. Dadurch wird Def Jam France auf ihn aufmerksam, wo Yong-C 2012 einen Vertrag unterschreibt. Im Sommer 2013 erscheint dort seine Debüt EP „Def Jam #1“. Die Liaison mit dem Labelgigant ist aber nur von kurzer Dauer, Yong-C gründet wenig später mit Pégazus Music seinen eigenen Imprint und veröffentlicht darüber Anfang 2015 das Mixtape „GEMME“ zum freien Download.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    GEMME (2015)
    yong_c_gemme
    01. Intrae
    02. Walter White
    03. Tacitus (ft. Mr. Franglish)
    04. Niggas Be Like
    05. Interlude FR.UK
    06. FR.UK (ft. Tonton L’flingueur)
    07. Ride (ft. Skreally Boy)
    08. Interlude S.A.F
    09. S.A.F
    10. Daemon
    11. Rihanna
    12. Semper (ft. Pink Tee)
    13. 1 Euro
    14. M.J’s
    15. Encaisse (ft. M.Y)
    16. Eddy Malou (ft. Dioseze, Radar, Tonton L’flingueur & N-Docky)
    17. Spiritus


    Def Jam EP #1 (2013)
    yong_c_def_jam_ep
    amazon_mp3_logo
    01. Real Talk
    02. Blitzkrieg
    03. Next Level (ft. Ol Kainry)
    04. Negro Fragile
    05. Mon Hood
    06. Dans Mes Sneaks


    Update Mixtape (2011)
    yong_c_update_mixtape
    01. Intro
    02. Gnoflé à Block
    03. Foustyle #1
    04. Ne m’en veut pas
    05. My business
    06. Meme si je voulais
    07. Depuis la petite ecole
    08. Foustyle #2
    09. Ca fini en gardav
    10. My chick bad Remix
    11. Light up Freestyle
    12. Respectes et encourages
    13. Foustyle #3
    14. Chers huissiers
    15. L’insolent
    16. En sursis
    17. Holla at me Remix
    18. Jamais content
    19. Pas de seul dans ma tete
    20. Difficile de faire mieux
    21. Foustyle #4
    22. Multi horizon
    23. Vu de labas
    24. Roger that Freestyle
    25. Posez les armes
    26. Seul dieu pourra me juger
    27. Foustlye #5
    28. Sans limites Remix
    29. Toujours
    30. Lirisystem (ft. Indé)
    31. J’te cache pas
    32. Outro

    FEATURES:
    2012: We made it Compilation – Pas de limite (ft. V.A.)
    2013: Louis Aoda „Eiffel Suite“ Mixtape – Boomerang Remix (ft. AD)

    Comments are closed.