X-Men

  • BANLIEUE: Boulogne
  • CREW: Cassidy & Ill
  • LABEL: Addictive Music


amazon_mp3_logo

BIOGRAFIE:
Die X-Men werden Mitte der 90er Jahre im legendären Kollektiv von Time Bomb groß, zu dem sich damals auch heutige Stars wie Booba zählen. Zu Beginn ihrer Karriere ist die Gruppe noch als Trio unterwegs, doch Hifi steigt noch vor einem ersten Release aus. So kristallisieren sich die beiden Rapper Ill & Cassidy als der feste Kern der Crew heraus und 1996 feiert das Duo seinen ersten großen Output auf der legendären Hostile Hip Hop Compilation. Durch weitere Beitrage zu erfolgreichen Releases von Größen wie Cut Killer oder DJ Kheops werden die X-Men in den nächsten zwei Jahren als kommende Stars des Rap Francais gehandelt und unterschreiben einen Deal bei Major Universal. Dort erscheint mit „Jeunes, Coupables et Libres“ 1998 ihr Debüt Album, welches sie allerdings, wegen einen Rechtsstreits, unter dem Namen Les X veröffentlichen. Das Album wird ein landesweiter Erfolg und gilt heute als Klassiker, trotzdem trennen sich die X-Men danach von Major Universal.

Nach ihrem gemeinsamen Longplayer „Bing Bang Vol.1“ mit den Ghetto Diplomats im Jahr 2000, tauchen sie immer häufiger im Umfeld des Labels 45 Scientific auf, dessen Gründer Geraldo bereits ihr Debüt Album produziert hat. Doch während Ill fortan im Dunstkreis von 45 als Solo Artist aktiv ist, verschwindet Cassidy völlig von der Bildfläche und somit wird es auch um die X-Men absolut still. Im Jahr 2006 erscheint Ill’s Solo Debüt und kurz darauf ist das Duo auch wieder gemeinsam im Studio. Ganze Sieben Jahre nach ihrem letzten Release realisieren die X-Men im Herbst 2007 mit „X-Story“ ihr Best Of Album, welches über Menace Records erscheint. Anfang 2008 macht sich dann auch Cassidy selbstständig, gründet sein eigenes Label und released mit „Ménilcity“ sein Erstlingswerk. Während Ill 2009, gemeinsam mit den Artists Work, Cross & Joe Lucazz, das Album „So Parano“ produziert und sich danach aus dem Rampenlicht zurück zieht, veröffentlicht Cassidy 2010 seinen zweiten Longplayer und bleibt danach vor allem durch Konzerte immer präsent.

Anfang 2013 erscheint mit „Freestyle Blend Remix Featuring Inedit“ ein neues Mixtape der X-Men & Hifi, auf dem auch exklusives Material enthalten ist. 2015 meldet sich das Duo mit einer neuen Videosingle endgültig zurück und released im Herbst die neue EP „Modus Operadi“. 2016 verwirklichen Cassidy & Ill ein zweites Best Of Album, welches wieder unter dem Namen Les X auf den Markt kommt.

CLIPS:

DISKOGRAFIE:

Autopsie 0 (2017)

amazon_mp3_logo
01. Première attaque
02. Jeunes, coupables et libres
03. Retour aux Pyramides
04. Même les meufs escroquent
05. Laisse les bons briller
06. 50 50
07. One one one (rien pour l’héroïne)
08. Score
09. Bla bla bla
10. Oublie le come back
11. Casse la baraque
12. Les bidons veulent le guidon
13. Modus operandi
14. J’attaque du mix
15. Pendez-les

Best Of (2016)

amazon_mp3_logo
CD 1:
01. J’attaque du mix
02. Libère un leust
03. Time Bomb explose
04. Mon rap
05. Pendez-les, bandez-les, descendez-les
06. On reste humble
07. Maintenant ou jamais
08. Jeunes coupables et libres
09. One one one
10. Le temps de faire un moove
11. Rentre dans mon dôme
12. Sang d’encre
13. Freestyle Original Bombattack part 1
14. Freestyle Planète rap
15. Freestyle Génération 88.2 part 1
16. Freestyle Original Bombattack part 2
17. Est Connexion
18. Style Unique
19. En 2/2

CD 2:
01. Freestyle EFM
02. Ferme ta gueule
03. Freestyle Original Bombattack part 3
04. Freestyle Génération 88.2 part 2
05. C’est pour mes gens
06. J’attaque du mike
07. Justifiable
08. Je boss pour mon peuple
09. Le guidon
10. Tu cries à la faillite
11. Freestyle radio blaster
12. Retour aux pyramides
13. Sur les boulevards
14. Professionnels
15. Sang d’encre Remix
16. Ghettosuperestar
17. Freestyle DJ Poska
18. Samples X-Men


Modus Operadi (2015)
xmen_modus_operandi
amazon_mp3_logo
01. Business Is Business
02. Crop Circle (ft. Nekfeu)
03. Premiere Attaque…
04. Modus Operandi
05. Class.X
06. Pas D’cartier
07. Minuit Dans La Gloire
08. Royaume


Freestyle Blend Remix Featuring Inedit (2013)

CD 1:
01. J’attaque Du Mix
02. Libere Un Leust
03. Time Bomb Explose
04. Mon Rap
05. Pendez Les Bandez Les Desen
06. On Reste Humble
07. Maintenant Ou Jamais
08. Jeunes Coupables Et Libre
09. One One One
10. Le Temps De Faire Un Moove
11. Rentre Dans Mon Dome
12. Sang D’Encre Mixtape
13. Original Bombattack Freestyle
14. Planete Rap Freestyle
15. Generation 88.2 Fresstyle
16. Original Bombattack Freestyle
17. Est Connexion
18. Style Unique
19. En 2.2

CD 2:
01. Efm Freestyle
02. Ferme Ta Gueule
03. Original Bombattack Freestyle
04. Generation 88.2 Freestyle
05. C’est Pour Mes Gens
06. J’attaque Du Mike
07. Justifiable Blend
08. Je Boss Pour Mon Peuple
09. Le Guidon
10. Tu Cries A La Faillite
11. Radio Blaster Freestyle
12. Retour Aux Pyramides
13. Sur Les Boulevards
14. Professionnels
15. Sang D’Encre Mixtape
16. Ghettosuperestars
17. DJ Poska Freestyle
18. Samples X-Men


X-Story (2007)

01. Remercie le Ciel
02. Bla Bla Bla
03. Vision X
04. Poing levé, Tête baissée
05. Bounce
06. Mon rap
07. Flow Fluide
08. Le Temps de faire un Moove
09. Ferme ta Gueule
10. Où sont mes Soss
11. Time Bomb
12. Les Bidons veulent le Guidon
13. C’est la même pour Toi
14. Braquage 2000
15. C’est Non
16. Radio Blaster
17. Far Est


Bing Bang Vol.1 (2000)

01. Intro
02. La corde au cou
03. Panam Shit (ft. Mala)
04. Apelle le flics
05. S.E.S.
06. Ghettosuperesta
07. Bing Bang
08. Microphonik reurti (ft. Movez Lang)
09. Momo
10. Poing leve tete baisee
11. Rivalite (ft. Sat & Menzo)
12. Reserer les rangs
13. Outro


Jeunes, Coupables et Libres (1998)

amazon_mp3_logo
01. Intro
02. Dieu a Beni Mon Clan
03. Score
04. One One One
05. Bla Bla Bla
06. Jeunes, Coupables et Libres
07. Meme Les Meufs Escroquent
08. Casse la Baraque
09. Laisse les Bons Briller (ft. Mr. K, Le Virus & Watchos)
10. Presque Plus de Larmes
11. Tu veux savoir ce qu’on a
12. Oublie le Come Back
13. Style de Vie
14. Mon Micro est trop Chaud
15. 50/50 (ft. Jedi & Le Virus)

FEATURES:
1996: Time Bomb Vol.1 Compilation – J’attaque du mic
1996: Hostile Hip Hop Compilation – Pendez-les, bandez-les, descendez-les
1996: Cut Killer „Hip Hop Soul Party 3“ Mixtape – J’Attaque Du mic
1997: Ma 6-t va Crack-er Soundtrack – Retour aux pyramides
1998: DJ Kheops „Sad Hill“ Compilation – C’est Justifiable
1998: Fonky Family „Si dieu Veut“ Album – Maintenant ou jamais
1999: Section Est Compilation – Est connexion (ft. ATK & CMP)
1999: DJ Abdel „Collectif Rap 2“ Mixtape – One, One, One
2000: Une speciale pour les halls Mixtape – Pendez-les…(ft. Hifi)
2000: Généraldo Vol.1 Mixtape – Freestyle, On Sont Mes Sauss, Freestyle, Pas L’temps D’faire Un Mouve
2000: Cut Killer „Hip Hop never die“ Mixtape – One One One
2000: Menace 2000 Compilation – On S’occupe De Tout (ft. Driver)
2001: CMP Familia „Anthology“ Mixtape – Style unique (ft. Les Refres)
2001: Matt Houston „R’n’B de rue“ Album – Aftershow
2001: 45 Scientific Compilation – Proffessionnels
2001: Original Bombattack Compilation – Kan C Cho
2002: Old School Soundtrack – Sur les boulevards
2003: Lexro „Criminologie 1“ Mixtape – Retour Aux Pyramides, Pas de Vacances, Libert i leust (ft. V.A.)
2005: Sadik Asken „ANPE Airlines“ Mixtape – En 2/2
2005: Funky Maestro All Starz Compilation – Sur les boulevards
2006: Nakk „Street Minimum“ Album – Ferme ta gueule
2007: Hifi „Histor-HIFI-que“ Mixtape – Time Bomb Explose (ft. V.A.), J’attaque Du Mike, Pendez Les
2007: Joey Starr „L’anthologie“ Mixtape – Freestyle (ft. Nakk)
2007: La France Hardcore Vol.2 Compilation – Retour aux pyramides
2008: Mesrine Soundtrack – Retiens mon nom
2009: L’homme que l’on nomme Compilation – Pendez-Les, Bandez-les, Descendez-les !, J’attaque du mix…
2009: Terre promise des MCs Compilation – Rentre Dans Mon dame, C’est Pour Mes Gens, On Reste Humble
2010: Driver „Liberez Driver“ Mixtape – On S’occupe De Tout
2011: Ziko „A L’ancienne“ Mixtape – Je Boss Pour Mon Peuple, Rentre Dans Mon Dome (ft. Lunatic & La Brigade)
2015: La Brigade „L’anthologie“ Mixtape – Rentre Dans Mon Dôme (ft. Lunatic)

Comments are closed.