Xkalibur

  • BANLIEUE: 93
  • LABEL: Hémoglobine Music

BIOGRAFIE:
Xkalibur stammt aus dem 93ten Département von Paris und sammelt im Umfeld von Noyau Dur erste Bühnenerfahrungen. Die landesweite Hip Hop Szene wird erstmals 2004 auf ihn aufmerksam, als er gleich vierfach auf dem Mixtape von Dosseh vertreten ist. Spätestens im Jahr 2007 richtet sich der Fokus auf Xkalibur, da er bei erfolgreichen Samplern wie Ecoute la rue Marianne oder dem Soundtrack zum Kinofilm Scorpion mitwirkt. Im Frühjahr 2008 reelased er, über das von ihm mitbegründete Label Hémoglobine Music, sein Debüt „Classe X“. Obwohl er für 2009 ein gemeinsames Album mit Labelkollege Blood ankündigt, wird dieses niemals veröffentlicht und außer wenigen Features gibt es in den kommenden Jahren fast nichts von Xkalibur zu hören.

CLIPS:

DISKOGRAFIE:

Classe X (2008)

01. Classe X
02. Je suis dans les affaires
03. Retro (ft. Elysha)
04. Ca commence
05. 93 Soldat (ft. Blood)
06. A c’qui parait
07. Préjugé (ft. Elysha)
08. Confusion intime
09. Xkalibur (ft. Pit Baccardi, Poison, Doc)
10. Exercice de style (ft. Blood)
11. Tu es un ouf
12. Viens pas test (ft. Alibi Montana & T-Killa)
13. Ni pute ni soumise
14. Ghetto life
15. 93 Connection

FEATURES:
2004: Dosseh „Bolide“ Mixtape – Phénomenal, Attaque en masse, Le chant de la guillotine, Freestyle
2005: Alino „De la poudre au rap“ Album – Ils nous auront pas (ft. T-Killa)
2007: Alino „Faits divers“ Album – Dans les entrailles
2007: Scorpion Soundtrack – ZZR
2007: Sang Pleur „Block O.P.Ratoire“ Compilation – Les cachets (ft. Stereo Blackstarr)
2007: Ecoute la rue Marianne Compilation – Si Marianne pouvait entendre (ft. K.ommando Toxik)
2007: 19 grammes Compilation – T’es Un Ouf
2007: Tueries Rap Francais Compilation – Nos treillis (ft. T-Killa & Alibi Montana)
2007: Duos 2 Choc 3 Compilation – Viens Pas Test (ft. T-Killa & Alibi Montana)
2009: Alpha 5.20 „4025 Quoi de neuf PD?“ Mixtape – Banlieue nord (ft. Blood & Truand 2 la galere)
2009: Alino „De la poudre au Rap 2“ Album – Nettoyer Au Karcher (ft. Blood)
2009: K.ommando Toxik „K.ommando Toxik“ Album – On Remet ca (ft. V.A.)
2011: Dosseh „Desperadoss“ Mixtape – Combien De Temps (ft. Pit Baccardi)
2012: K.ommando Toxik „Agents-Libres“ Album – Ambiance Nocturne (ft. Djany)
2013: Maréchal „Stars vs Rebelyon“ Compilation – Le Temoin Du Mal (ft. Nar6)

Comments are closed.