Volts Face

    • BANLIEUE: 75
    • CREW: Les Frères Lumières
    • LABEL: Start Up Music


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Der Rapper Volts Face wird im 75ten Département von Paris groß und macht seine musikalischen Anfänge im Umfeld der Gruppe The Shin Sekai. Mit dem Jahr 2010 beginnt er durch einige Videosingles auf sich aufmerksam zu machen und arbeitet bereits mit Artists wie Carpe Diem zusammen. 2012 feiert er auf dem Mixtape seiner Freunde S.Pri Noir & Still Fresh seinen ersten größeren Output, signt darauf hin bei Start Up Music und released darüber Anfang 2013 sein Debüt „Le 75 en lui-même“. Nur ein knappes Jahr später legt der gebürtige Algerier mit „Face à volts“ ein zweites Album nach, auf dem er so große Stars wie La Fouine featured und erstmals den Sprung in die Top 75 der Charts schafft. Im Sommer 2015 verwirklicht Volts Face die EP „Avant Trafalgar“ zum freien Download und kündigt mit dieser gleichzeitig ein neues Album an. Dieses gestaltet sich dann aber ganz anders als erwartet, denn er produziert zusammen mit seinem älteren Bruder Hayce Lemsi und unter dem Namen Les Frères Lumières das Album „A des Années lumières“, welches Anfang 2016 in die Läden kommt.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Les Frères Lumières: A des Années lumières (2016)
    les-freres-lumieres-a-des-annees-lumieres
    amazon_mp3_logo
    01. Adal
    02. Fayadem
    03. Obligado
    04. Pas de limites
    05. Le fruit du démon
    06. Les pieds devant le D (ft. Hooss)
    07. Tony Montaigne
    08. Au pied de ma tour
    09. BBN (ft. Abdallah)
    10. Moula
    11. Célébrer (ft. Abou Tall & S.Pri Noir)
    12. C’est ma vie (ft. Kran Max)
    13. Mensonge
    14. Déception


    Avant Trafalgar (2015)
    volts_face_avant_trafalgar
    01. Traffy
    02. Qui Est Là ?
    03. Ca Sert A Quoi (ft. Leto)
    04. Oseille
    05. Des Larmes Vont Couler (ft. Bedjik)
    06. Tu Peux Faire Quoi ?
    07. Young Bikow #2 (ft. Hayce Lemsi)
    08. Katana


    Face à volts (2014)
    volts_face_face_a_volts
    amazon_mp3_logo
    01. Mes Reves
    02. Solo
    03. Avec Le Temps
    04. La Vie Continue (ft. La Fouine)
    05. Ils Peuvent Parler
    06. Paname
    07. Ou Etes-Vous? (ft. XV Barbar)
    08. Fais Tourner L’oseille
    09. Aucun Regret
    10. La Lumiere Du Rap Game (ft. Hayce Lemsi)
    11. Deposer Les Armes
    12. C’est Mal Nous Connaitre (ft. R.E.D.K)
    13. Quitter La Terre
    14. Voltsdemort
    15. Dans Ma Tete


    Le 75 en lui-même (2013)

    amazon_mp3_logo
    01. Y’a pas de mots
    02. Qui Suis-je ? (ft. Hayce Lemsi, Still Fresh & S.Pri Noir)
    03. J’ecoute plus
    04. Elle a tout pris (ft. Tairo)
    05. Vide la caisse
    06. Je décolle
    07. L’expérience (ft. Jarod)
    08. Peur de personne
    09. Je sais que tu kiffes quand je rap
    10. 75 en lui-même
    11. Une balle dans la tête
    12. Mort dans le film
    13. Si Te’s mon poto (ft. Still Fresh & S.Pri Noir)

    FEATURES:
    2012: Hayce Lemsi „Un Petit Pas Pour Lemsi“ Album – Och Bad
    2012: S.Pri Noir & Still Fresh „N.E.“ Mixtape – Si T’es Mon Poto
    2013: Revolution Urbaine „The Re-Mixtape“ Mixtape – Les Miserables Remix (ft. Hayce Lemsi)
    2013: A la Fuck You Compilation – Pourquoi (ft. Standikur), C’est Mal Nous Connaitre (ft. Red.K)
    2013: Hayce Lemsi „Electron Libre“ Album – De l’ombre à la lumière
    2013: Independance Day Vol.4 Compilation – Peur de personne
    2014: Jarod „Frappe préventive“ Album – Content Pour Toi
    2015: DJ Kayz „Paris – Oran # New York 2015“ Album – La Famille (ft. Lartiste & Dieselle)
    2015: Hayce Lemsi „L’or des rois“ Album – Mes Ennemis
    2016: DJ SEM „Le Venin Musical 2016“ Album – Le sem
    2017: Hayce Lemsi „Electron Libre 2“ Album – Le bon chemin
    2017: Mister V „Double V“ Album – Space Jam (ft. Hayce Lemsi)

    Comments are closed.