Tunisiano

    • BANLIEUE: Deuil-la-Barre
    • CREW: Sniper
    • LABEL: Mezoued Records


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Bachir Baccour alias Tunisiano wird 1979 geboren und wächst im Pariser Banlieue von Deuil-la-Barre (95) auf. Durch seinen älteren Bruder wird er bereits im Alter von 16 Jahren erweitertes Mitglied der M.Group und released mit dieser 1997 eine EP. Zeitgleich engagiert er sich innerhalb des Kollektivs Comité de Deuil, wodurch er Aketo kennenlernt. Zusammen mit diesem und Raggae Artist Blacko gründet Tunisiano 1997 die Gruppe Sniper. Mit seinen Kollegen wird er zum gefeierten Star des Rap Francais, denn die ersten drei Alben seiner Crew, welche 2001, 2003 und 2006 erscheinen, verkaufen sich insgesamt weit über eine Million Mal. Als sich Blacko 2007 von Sniper trennt, widmet sich auch Tunisiano mehr seinen Solo Ambitionen und erscheint vermehrt auf Releases anderer Hip Hop Größen. Im Frühjahr 2008 veröffentlicht er mit „Le Regard des gens“ sein Debüt Album und klettert damit bis auf Platz 11 der Charts. Doch der Release hat auch negative Folgen, denn Tunisiano gerät mit seinem Label Desh Musique in einen Rechtsstreit, weil dieses ihm angeblich die Auszahlung der Einnahmen verweigert.

    Resultat ist nach fast 10 Jahren die Trennung und der Aufbau der eigenen Plattenfirma Mezoued Records. Gerüchten über das Ende von Sniper macht er zusammen mit Aketo 2009 den gar aus und released das Mixtape „C’est pas fini“. In den kommenden zwei Jahren arbeitet er mit so namhaften Artists wie Kery James, bevor 2011 sowohl das vierte als auch ein Best Of Album von Sniper erscheint. Im Herbst 2012 realisiert Tunisiano mit „Hurricane Carter“ eine neue Videosingle und kündigt damit sein zweites Solo an. Vor allem die darauf enthaltene Kritik an Superstar La Fouine sorgt für Schlagzeilen und bleibt natürlich nicht lange unbeantwortet. Was folgt ist eine längere meist auf Twitter ausgetragene Fede, die für den anstehenden Release von Tunisiano’s zweitem Album sicher nicht von Nachteil ist. Im Winter 2013 erscheint weitere Videosingle, bevor schließlich im Frühjahr 2014 „Marqué a Vie“ in die Läden kommt und in die Top 20 der Charts einsteigt.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Marqué a Vie (2014)
    tunisiano_marque_a_vie
    amazon_mp3_logo
    01. Hurricane Carter
    02. Marqua A Vie (ft. Dokou)
    03. Jeune De Tess
    04. Etat Sauvage
    05. Paris (ft. Charles Pasi)
    06. Elle Donne (ft. Klem)
    07. Val De Zoive (ft. Lino)
    08. Je Voulais Un Monde
    09. Ils Nous Condamnent (ft. Youssoupha)
    10. Jcvd
    11. Fer De Lance
    12. Amour Poison (ft. Thomas Mignot)
    13. Mout
    14. Mariage Force (ft. Nassi)
    15. Les Oreilles Qui Sifflent
    16. Carre (ft. Sofiane, Ol Kainry & Vald)
    17. Si On Se Disait Tout
    18. Je Reprends Ma Place
    19. Delire


    Le regard des gens (2008)

    01. Effet d’une bombe
    02. Equivoque
    03. Le regard des gens
    04. Dégouté
    05. Toucher mes rêves (ft. Lyricson)
    06. Nos rues
    07. Marlich
    08. Citoyen du monde (ft. Zaho)
    09. Je porte plainte
    10. Biographie
    11. On s’en fiche (ft. Akil)
    12. Qui es tu?
    13. Solitude (ft. Amel Bent)
    14. Carte postale
    15. Ensemble
    16. Répondez-moi

    FEATURES:
    1997: M.Group „Tu disais quoi?“ EP – Represente les tiens (ft. Doudou Masta & D.Abuz System)
    2001: Album „Du rire aux larmes“ mit Sniper
    2002: Double Face 4 Mixtape – Hood Scriptures (ft. Foxxy Brown)
    2003: Album „Graver dans la roche“ mit Sniper
    2004: Liberte D’expression 2 Compilation – En France (ft. Le Rat Luciano)
    2004: DJ Goldfingers „Des 2 Cotes“ Album – Dounia (ft. Natacha Atlas)
    2005: Tandem „C’est toujours pour ceux qui savent“ Album – Le jugement (ft. V.A.)
    2005: Mac Tyer „Patrimoine du ghetto“ Compilation – Zine
    2005: Scred Connexion „Scred Selexion 3“ Mixtape – Sirocco (ft. Aketo)
    2005: Ma Conscience Compilation – Grave dans l’instru, Ma conscience (ft. V.A.)
    2006: Sinik „Sang Froid“ Album – Un monde meilleur
    2006: Album „Trait pour Trait“ mit Sniper
    2006: Cut Killer „Street Francais Vol.3“ Mixtape – Zinc
    2006: Apash „Du Bon Son Pour Une Bonne Cause“ Album – Un Bon Son Pour Une Bonne Cause
    2006: Rim.K „Illegal Radio“ Album – Mes mots
    2007: Fis L & N’Dal „Colis piegé“ Album – Repartir
    2007: Two Naze „C’est d’la balle“ Album – L’angoisse d’une mère (ft. Aketo)
    2007: Melissa „Avec tout mon amour“ Album – Jusqu’au bout
    2007: Taxi 4 Soundtrack – Rien à foutre
    2007: Aketo „Cracheur 2 Venin“ Album – Le Son Du Tiexon, Style certifie (ft. Sefyu & Six Coups MC)
    2008: Thug Life Compilation – Graver dans l’instru, Le morceau (ft. V.A.)
    2008: Mesrine Soundtrack – Arrête-moi si tu peux
    2008: Less du 9 „Les deux chemins“ Album – Quoi D’Jdide
    2009: Kamelancien „Le 2ème frisson de la vérité“ Album – T’étais Ou? Remix (ft. V.A.)
    2009: Les yeux dans la Banlieue 2 Compilation – Est Ce Que J’ai La Cote
    2009: Talents Fachés 4 Compilation – Le Meilleur Reste A Venir (ft. Aketo)
    2009: Rim.K „Maghreb United“ Compilation – 1001 problèmes (ft. Cheb Bilal)
    2009: La Connexion Compilation – Le Lavage De Cerveau (ft. Chakuza)
    2009: Punchline Street Beat Show Compilation – Maillot jaune (ft. Aka)
    2009: Mixtape „C’est pas fini“ mit Sniper
    2010: Kalash L’Afro „Que de seum“ Mixtape – On fait la différence
    2010: Six Coups MC „Un Pied Dans La Lumiere“ Album – Definition De Ma Dalle (ft. TLF)
    2010: AKA „La maladie de la haine“ Album – Maillot Jaune
    2010: Kery James „A mon public“ Album – Banlieusards
    2010: Street Lourd 2 Compilation – Le traite de ma street (ft. OGB & Médine)
    2010: Al K-Pote „La creme de l’ile de France“ Album – Mise a mort programmee
    2011: Six Coups MC „A Prendre Ou A Laisser Vol.2“ Mixtape – Style Certifie (ft. Sefyu & Aketo)
    2011: Médine „Table d’écoute 2“ Album – Telephone Arabe (ft. V.A.)
    2011: Album „A Toute Epreuve“ mit Sniper
    2011: Youssoupha „Et noir et blanc“ Album – Apprentissage Remix (ft. V.A.)
    2011: Sinik „Le cote malsain“ Album – Apprentissage Remix (ft. V.A.)
    2011: Album „Best Of“ mit Sniper
    2012: Al K-Pote „L’Empereur contre attaque“ Album – Bourghiba (ft. V.A.)
    2012: Ghetto Youss „Nouvelle Marque“ Album – Ghetto Youss Fm Allstarz 1 (ft. V.A.)
    2013: Axel Tony „Je te ressemble“ Album – Avec toi
    2013: Ol Kainry „Dyfrey“ Album – L’arme (ft. Médine)
    2013: Sinik „Integr’al Sinik Mals’1“ Mixtape – Un Monde Meilleur
    2014: Shtar Academy Album – Ça fait un bail
    2014: A La Bien Mix Party Compilation – Bienvenue Chez Les Tounsi (ft. Ramzi Abdelwaheb)
    2014: DJ Kayz „Paris – Oran – New York“ Compilation – My Bled (ft. Cheb Houssem)
    2014: L’Algerino „Aigle Royal“ Album – Amane Amane
    2015: DJ Sem „Le Venin musical“ Album – Ambiance de taré (ft. Lotfi & Houssem)
    2015: Touche pas à ma Zik Compilation – Music & Light (ft. Lee John & Sultan)

    Comments are closed.