Tal

    tal

    • BANLIEUE: Paris
    • LABEL: Warner Music


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Die 1989 in Israel geborene Sängerin & Tänzerin Tal Benyerzi wächst in den Straßen der französischen Hauptstadt auf und macht schon als junge Teenagerin von sich reden. Nicht nur mit ihrem Gesang, auch mit ihrem Talent am Klavier oder der Gitarre weiß sie früh zu überzeugen und lernt bereits im Jahr 2005 ihre heutigen Produzenten kennen. Diese bauen Tal in den kommenden drei Jahren zur gestandenen Künstlerin auf und 2009 erhält sie einen Vertrag bei Major Sony. Dort erscheint Anfang 2010 ihre erste Single „La musique est mon ange“. Doch obwohl die Resonanz vielversprechend ist, kommt es zu Streitigkeiten und Tal verlässt Sony schon kurz darauf wieder. Unter anderem mit einem Werbevertrag von Adidas sorgt sie aber auch weiterhin für positive Schlagzeilen und schon Anfang 2011 findet sie bei Major Warner Music eine neue Labelheimat. Spätestens als Support von Weltstar Alicia Keys rückt sie wenig später in den Fokus der breiten Öffentlichkeit und erarbeitet sich mit einer neuen Single den Ruf, die französische Version von Rihanna zu sein.

    Nachdem sie Anfang 2012 mit Künstlern wie dem französischen Popstar Matt Pokora oder Rapper Canardo zusammen arbeitet, erscheint Tal’s Debüt Album „Le Droit de rêver“. Für die Hitsingle „Waya Waya“ steht sie mit Superstar Sean Paul im Studio sowie vor der Kamera und mit der Singleauskoppelung „Le Sens de la vie“ landet sie in Belgien auf Platz 1 der Charts. Das Album selbst verkauft sich in Frankreich über 400.000 Mal und bringt Tal schließlich gleich viermal Platin ein. Während Tal Ende des selben Jahres auf großer Tournée ist, wird ihr Debüt samt DVD Bonus neu aufgelegt. Im Frühjahr 2013 kündigt sie mit der Single „Danse“, auf der sie keinen geringeren als US Topstar Flo Rida featured, ihr zweites Album an. Dieses erscheint mit „A L’infini“ im Spätsommer 2013, hält sich über ein Jahr in den Charts, holt schließlich dreimal Platin und wird Ende des Jahres als Collector Edition, inklusive Unplugged Versionen sowie einiger exklusiver Songs, neu aufgelegt. 2014 geht Tal auf große Europa Tournée, steht auf fast 100 Bühnen und veröffentlicht schließlich eine Live Version von „A L’infini“, mit der sie es in die Top 15 der Charts schafft. Nach einer kurzen Atempause beginnt sie mit der Arbeit an ihrem dritten Album, welches mit „Tal“ im Herbst 2016 in die Läden kommt und auf Position 4 der Charts einsteigt.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Tal (2016)

    01. City Of Love
    02. Are We Awake
    03. Le Temps Qu’il Faut
    04. Ma Famille (ft. Fetty Wap)
    05. Beaute Particuliere
    06. Des Fleurs Et Des Flammes
    07. Out Of Stress
    08. D.A.O.W
    09. La Paix
    10. Back In Time
    11. Le Guitariste
    12. Cri Du Coeur
    13. Stimela
    14. Mother Nature
    15. Are We Awake (Acoustic Version)


    A l’infini Live Tour (2014)
    tal_a_linfini_live_tour
    amazon_mp3_logo
    01. Danse
    02. Marcher au soleil
    03. Moi, je parle
    04. Happy
    05. A l’international
    06. Le passé
    07. I Shot the Sheriff
    08. Le passé (Reprisee)
    09. Une autre personne
    10. M’en aller
    11. A l’infini
    12. Pas toi
    13. Cash
    14. Wanna Be Startin‘ Somethin‘
    15. Carlyne
    16. Envole-moi
    17. Tombé du ciel
    18. Le sens de la vie


    A L’infini Edition Collector (2013)
    tal_a_linfini_collector
    amazon_mp3_logo
    CD 1:
    01. Danse (ft. Flo-Rida)
    02. A L’international
    03. Une Autre Personne
    04. A L’infini
    05. Marcher Au Soleil
    06. Tombe Du Ciel
    07. Pas Celle Qu’on Impressionne
    08. Le Passe
    09. Sans Un Regard
    10. #Cash
    11. Something New
    12. Moi Je Parle
    13. Pas Toi
    14. Une Autre Personne (ft. Little Mix)
    15. M’en Aller 2
    16. Jealousy
    17. Maintenant Ou Jamais (ft. Dry)

    CD 2:
    01. Danse (Unplugged)
    02. A L’international (Unplugged)
    03. Une Autre Personne (Unplugged)
    04. A L’infini (Unplugged)
    05. Marcher Au Soleil (Unplugged)
    06. Tombe Du Ciel (Unplugged)
    07. Pas Celle Qu’on Impressionne (Unplugged)
    08. Le Passe (Unplugged)
    09. Sans Un Regard (Unplugged)
    10. Moi Je Parle (Unplugged)
    11. Makom Ledeaga (ft. Sem Azar)
    12. Le Tourbillon (ft. Alizee)
    13. Carlyne


    A L’infini (2013)
    tal_a_linfini
    amazon_mp3_logo
    01. Danse (ft. Flo-Rida)
    02. А L’international
    03. Une Autre Personne
    04. А L’infini
    05. Marcher Au Soleil
    06. Tombe Du Ciel
    07. Pas Celle Qu’on Impressionne
    08. Sans Un Regard
    09. Le Passe
    10. #cash
    11. Something New
    12. Danse Remix
    13. Une Autre Personne (ft. Little Mix)


    Le Droit de rêver (2012)
    tal_le_droit_de_rever
    amazon_mp3_logo
    01. On avance
    02. Waya Waya (ft. Sean Paul)
    03. Le sens de la vie (ft. L’Algérino)
    04. Oublie
    05. Rien n’est parfait (ft. Dry)
    06. Le droit de rêver
    07. Je prends le large (ft. Mokobé)
    08. Renaître
    09. Allez, laisse-toi aller
    10. Au-delà
    11. Toutes les femmes
    12. La liberté
    13. Plus d’une corde

    FEATURES:
    2012: Canardo „A la youv“ Album – M’en Aller
    2013: Dry „Maintenant ou jamais“ Album – Maintenant ou jamais

    Comments are closed.