Sully Sefil

  • BANLIEUE: Paris
  • CREW: Royal Squad
  • LABEL: Royal Produkshun


BIOGRAFIE:
Sully Sefil ist ein echtes Allround Talent. Nach ersten Schritten als MC & Produzent in der Crew Koalition formiert er 1997, zusammen mit DJ Shean, das Kollektiv Royal Squad. Außerdem gründet er das Independent Label Royal Produkshun sowie die Modelinie Royal Wear. Im selben Jahr erregt er mit seinem Feature auf Cut Killer’s erstem „Show“ Album landesweite Aufmerksamkeit. Doch den ersten großen Erfolg feiert Sully Sefil als Produzent für das vergoldete Debüt von Busta Flex. Nur wenig später schreibt er sich für die Ewigkeit in die Analen des Rap Francais, denn er schustert den Beat für NTM’s legendäre Single „IV my people“ und ist damit maßgeblich am Erfolg des mit doppelt Platin ausgezeichneten Albums beteiligt. Im Jahr 2000 signt er bei V2 Music und landet ein Jahr später mit seiner Single „J’voulais“ einen Hit, der sich über 400.000 Mal verkauft. Im Anschluss veröffentlicht er sein Debüt Album „Sullysefilistic“, welches er natürlich zu großen Teilen selbst produziert. Trotz des Erfolges widmet sich Sully Sefil in der Folgezeit hauptsächlich seiner Tätigkeit bei Royal Wear und tritt musikalisch nur noch ab und zu als Produzent in Erscheinung. Nachdem er viele Jahre erfolgreich als Mode Designer gearbeitet hat, bringt er 2012 mit „X Rock the Street“ eine neue Urban Marke in die Läden und bewirbt diese auch mit exklusiven Singles. Mit einer solchen macht er Anfang 2014 auch einen Ausflug ins Rock Genre.

CLIPS:

DISKOGRAFIE:

Sullysefilistic (2001)

01. Intro
02. Premier Sur Le Rap
03. Ca Fait Bizarre
04. Putain De Journee
05. La Morale
06. J’voulais
07. Reprezent (ft. Perverted Monks)
08. Hip Hop De Dingue
09. Interluna
10. Luna
11. Pour Mes Ladies Et Mes Lauss (ft. Busta Flex)
12. Pour Ne Pas Regretter
13. Guerre Musicale (ft. Royal Squad)
14. Avant Qu’il Ne Soit Trop Tard
15. Outro

FEATURES:
1997: Cut Killer „CK Show“ Album – Contrôle L’Affaire
1998: Nouvelle Donne Compilation – Guerilla Urbaine
1998: Agression Verbale „Ce n’est que l’debut“ Album – Fugitif
2000: Niroshima Compilation – S.U.L.L.Y.
2002: Double Face 4 Mixtape – Appelle-moi (ft. Royal Squad)
2002: Busta Flex „Eclipse“ Album – Trop Connecte (ft. V.A.)
2002: La Meute „Le son qui…“ Mixtape – Freestyle
2003: O.S.F.A „95 Sang“ Album – Chasseur de rimes (ft. Zoxea), Guerre Musicale
2004: Da Hypnotik „Maintenant ou jamais“ Album – Showtime
2008: Nouvelle Donne – La Legende Compilation – Guerilla urbaine (ft. Lyr-X)

Comments are closed.