Sir Doum’s

    • BANLIEUE: Boulogne
    • LABEL: L’autre Prod

    BIOGRAFIE:
    Sir Doum’s wächst zusammen mit dem späteren Superstar Booba im Pariser Banlieue von Boulogne (92) auf und beginnt dort Mitte der 90er Jahre seine Rap Karriere innerhalb des Kollektivs von Beat 2 Boul. Auf deren Compilation „Dans la Sono“ feiert er 1997 seinen ersten größeren Output und als Sir Doum’s 1998 einen Feature zum Nouvelle Donne Sampler abliefert, wähnen ihn viele schon mit einem Vertrag bei dem aufstrebenden Indi. Ganz im Gegenteil dazu ist er um die Jahrtausendwende vor allem im Umfeld von 45 Scientific tätig, erscheint auf dem legendären Album von Lunatic und wird Mitglied von 92I, dem Kollektiv um Booba. Auf dessen Debüt ist er Anfang 2002 genauso vertreten wie 2004 auf dessen zweitem und doppelt vergoldeten Album „Pantheon“. Doch 2005 trennt sich Sir Doum’s von 92I und verwirklicht im Jahr darauf mit „L’alien“ ein erstes Street Album. Was folgt ist eine Odysee zwischen ambitionierten Plänen und persönlichen Rückschlägen. Erstmals 2008 kündigt er mit „O2Seine Guerrier“ sein Debüt an, welches aber auch in den kommenden zwei Jahren nicht erscheint. Nachdem es zwischenzeitlich extrem ruhig um ihn geworden ist, meldet sich Sir Doum’s Ende 2011 mit einer aufwendigen Videosingle zurück und vermeldet einmal mehr den baldigen Release seines ersten Albums.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    L’alien (2006)

    01. Indomptable (ft. Djedo)
    02. Rap de la jungle (ft. Issaka & Mala)
    03. Territoire ennemi
    04. Lobotomise (ft. Kedjo)
    05. A coup de surin (ft. Ismail)
    06. Bienvenue dans ma planete (ft. Cauzeurs 2 Trouble)
    07. 9 zedou hardcore (ft. Mala)
    08. 96 heures
    09. Les faux (ft. Djedo)
    10. La pomme pourrie du panier
    11. Especes non repertoriees (ft. Mala & Dany Dan)
    12. Sir do et la MV (ft. LIM & Boulox)
    13. Une plume et un mec de banlieue (ft. Zeler & Face Mecra)
    14. Fais ta life (ft. Tony & Anachronik)
    15. Le son des quartiers
    16. Ecole 92 (ft. Mala)
    17. Zik a fond (ft. Djedo & LIM)
    18. Dedicace

    FEATURES:
    1997: Beat 2 Boul „Dans la sono“ Compilation – Je lutte en rimant
    1998: Agression Verbale „Ce n’est que l’debut“ Album – Agrevolution
    1998: Nouvelle Donne Compilation – L’eternelle histoire de la rue (ft. Movez Lang)
    1999: Movez Lang „Héritiers De La Rue“ Album – D’Ou Vient L’Erreur ?
    2000: Lunatic „Mauvais Oeil“ Album – L’effort de paix
    2000: Beat 2 Boul „Dans la ville“ Compilation – Un Dingue En Moi (ft. Dany Dan)
    2001: 45 Scientific Compilation – Du mal a controler mes pulsions
    2001: Banque de sons Compilation – Je n’attends plus rien (ft. V.A.)
    2002: Booba „Temps Mort“ Album – 100-8 Zoo (ft. Brams & Mala)
    2003: Mala „Ma Zone“ Mixtape – Haine (ft. JJay & Kedjo Mali)
    2003: Nysay „Starting Blocks“ Mixtape – Freestyle (ft. Furax)
    2003: Movez Lang „Original Street Tape“ Mixtape – L’eternelle histoire de la rue
    2003: Dany Dan „Spécial Dany Dan Vol.1“ Mixtape – B comme Boulogne (ft. Mala)
    2004: LIM „Double violences urbaines“ Mixtape – Jedo, Lim, Sir Doum’s
    2004: Booba „Pantheon“ Album – R.A.P.
    2006: Nill Ness „Industrie“ Mixtape – Bienvenue dans ma planete
    2007: Rheyz „Welcome to the Hood Vol.1“ Mixtape – Welcome To The Hood (ft. Sonny Bram’s & S.Pi)
    2007: Paroles d’escrocs Compilation – Intro, Les vrais escrocs sont en costard, Ecarte les fesses de la…
    2007: Rimes et Batiments Compilation – Chef tout court (ft. Mala)
    2008: Nill Ness „Maitre de cérémonie“ Mixtape – Ecarte les fesses de la…(ft. Maro & Walker)
    2008: S.D Click „Une balle perdue“ Mixtape – Welcome to the hood (ft. Rheyz)
    2008: LIM „Délinquant“ Album – Vive nos batiments, Freestyle tous illicites (ft. V.A.)
    2008: Cortex „Projet Gore“ Album – Les Crocs Dans L’oseille (ft. Skaner)
    2008: Nouvelle Donne – La Legende Compilation – L’eternelle histoire de la rue (ft. Movez Lang)
    2008: Nill Ness „Plak Tournante“ Mixtape – Boulogne Billancourt
    2009: Département 92 Compilation – Boules De Cristal
    2010: Al K-Pote „La creme de l’ile de France“ Album – Parafine (ft. V.A.)
    2010: Cortex „Instinct Meurtrier“ Album – Crame Les MC (ft. Maro)

    Comments are closed.