Saloon

    • BANLIEUE: Boulogne
    • LABEL: 4ème Singe Music

    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Im Alter von drei Jahren kommt Saloon nach Frankreich und siedelt sich dort mit seiner Familie im Pariser Banlieue von Boulogne (92) an. Etwa 1995 entdeckt er seine Liebe zur Hip Hop Kultur und beginnt damit eigene Texte zu schreiben. Nach ersten Schritten in der riesigen Szene der Hauptstadt released Saloon 2003 mit „Ecoute nous“ eine Single in Eigenproduktion. In der Folgezeit gründet er mit einigen Freunden aus seinem Viertel das Label „4ème Singe Music“ und arbeitet mit namhaften Artists wie Oxmo Puccino zusammen. 2006 erscheint er auf dem Album seines Mentors Dany Dan, der ihn auch mit auf seine Tour nimmt. Besonders als Live Performer macht sich Saloon einen guten Namen und so ist er unter anderem als Support von Youssoupha oder Kamelancien unterwegs. Mitte 2008 veröffentlicht er sein Debüt „Le 4ème singe“, taucht danach aber weitesgehend in den Untiefen der Pariser Szene ab.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Le 4ème singe (2008)

    amazon_mp3_logo
    01. Intro
    02. Le 4ème singe
    03. L’envers du decor
    04. Kanlaviskonplik
    05. Pour les ptits (ft. Youssoupha, Bona Rock, Soul)
    06. Ne rien voir (Interlude)
    07. Les memes journées
    08. Je pardonne
    09. Tout se melange
    10. Soleil
    11. Ne rien entendre (Interlude)
    12. Moi, moi et moi (ft. Dany Dan)
    13. Mon cinema
    14. Il a raison Francis
    15. Mon amour
    16. Ne rien dire (Interlude)
    17. T’imagines pas
    18. Sonate en VP mineur (ft. Vox Po)
    19. Il tombe
    20. Outro
    21. Punchline remix

    FEATURES:
    2006: Dany Dan „Poetiquement Correct“ Album – J’suis qu’un Homme
    2007: Le Gouffre EP – Freestyle Gouffriote (ft. V.A.)
    2007: Opinion sur Rue 3 Compilation – Juste des gosses (ft. Karl & Driver)
    2008: Canelason „Esperando“ Mixtape – Todo Eres tu
    2008: Dany Dan „Spécial Dany Dan Vol.3“ Mixtape – Punchline, Interlude bouffe
    2009: Département 92 Compilation – Possede (ft. Dany Dan), On Aime La Vie
    2010: Stélio „Le Choix D’une Vie“ Album – Freestyle (ft. V.A.)
    2010: Hip Hop 4 ever Single – Hip Hop 4 ever (ft. V.A.)
    2012: Well J „Retour de baton“ Album – Lunettes Noires Remix (ft. V.A.)
    2013: Le Gouffre „Marche arrière“ Mixtape – Saloon

    Comments are closed.