RS4

    • BANLIEUE: Clichy & Montfermeil
    • MEMBER: MC Real, Dixavon, Nebostar, F.B., Niakovitch & Bomber Man
    • LABEL: Petrol Muzik

    BIOGRAFIE:
    Die beiden Freunde MC Real & Niakovitch aus Clichy (93) sind schon zur Jahrtausendwende gemeinsam als Dynamit Klick unterwegs und treten unter anderem als Support Act von Mystik in Erscheinung. 2004 formieren sie zusammen mit ihren Nachbarn Nebostar & Dixavon sowie den beiden MCs Bomber Man & F.B. aus Montfermeil (93) die Crew RS4 (Rue & Son 4eva). Nur kurze Zeit nach der Gründung kann die Gruppe Beiträge auf Releases von namhaften Künstlern wie Alibi Montana unterbringen und macht sich damit schnell einen Namen in ganz Frankreich. 2006 realisieren RS4 das Mixtape „Lyrical K-Libre“ und neben zahlreichen eigenen Songs können sie dafür Top Artists wie Sefyu gewinnen. Obwohl die sechsköpfige Crew in der Folgezeit immer mal wieder gemeinsame Features abliefert, gehen die einzelnen Mitglieder häufiger getrennte Wege und prinzipiell wird es sehr ruhig um RS4. Erst 2010 gibt es wieder etwas aus dem Umfeld der Gruppe zu hören, als sich mit Niakovitch das erste RS4 Mitglied selbstständig macht und eine Videosingle veröffentlicht. 2011 folgt Bomber Man dem Beispiel seines Kollegen und released mit dem Mixtape „Porte parole du ghetto Vol.1“ sein Debüt.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Lyrical K-Libre (2006)

    01. Lyrical K-Libre (RS4)
    02. Bombe Lyricale (Ritmo & Lony Kleen)
    03. Ecoute (Dosseh)
    04. Criminel (L’émeute)
    05. Exercice 2 Style (RS4 & Dynam)
    06. G8 Explicite (Sefyu & Suzax)
    07. Tête A La Street (Scientifik)
    08. La Classe Et Le Flow (Black V-Ner)
    09. Les Mcs S’cachent (Alino)
    10. Rouge (Carré Rouge)
    11. Qu’est-Ce T’as Cru (Stereo Blackstarr)
    12. Rimeur D’élite (RS4 & Kamus Clay)
    13. On Est Partout (Blackito)
    14. Coma Idyllique (Apotre H)
    15. Le Biz (Effi Ello)
    16. Trop D’imposteurs (RS4, Acid, Djaden)
    17. C’est La Merde (Kozi & Poison)
    18. Ramène (RS4, Alibi Montana, Alino)
    19. Quand On Vient (La Rafale)
    20. La Tess M’appelle (Ghetto Fabulous Gang)
    21. On Fait Chanter Les Balles (Berreta)
    22. Combinaison Microatomic (AMJ)
    23. Fuck Top (RS4 & Treyz L’Affreux)
    24. Je Suis Venu (Kennedy)
    25. Ca S’corse (Hall Black, Mantoya, Bob Many)
    26. Les Choses Avancent (M.S Crew & Bastos)
    27. Lyrical K-libre Remix (RS4, Mino, La Swija)
    28. 100ème Sous-Sol (Koussek)
    29. Faites Place (RS4 & La Bass-Kourr)
    30. Lyrical Drive By (Kommando Toxik)
    31. Tension (Cercle Vicieux)
    32. Les Liens Du Ghetto (RS4)

    FEATURES:
    2005: Alibi Montana „Toujours Ghetto Vol.2“ Album – En colere (ft. V.A.)
    2006: DJ Goldfingers „Les yeux dans la banlieue“ Compilation – 93 la releve (ft. V.A.)
    2006: O’Rosko Raricim „77 Souter’1“ Mixtape – Reglement De Compte (ft. Lovy)
    2006: Unity Compilation – The massacre (ft. Poison)
    2006: Poison „1ère Injection“ Mixtape – The Massacre, Colere (ft. LIM & Alibi Montana)
    2006: Crise des banlieues Compilation – Ma banlieue en crise, Colere remix (ft. V.A.)
    2007: Alino „Tragedie“ Album – Homicide involontaire (ft. Kheimer & Bastos)
    2007: Le Gued Mussolini „La cité des dieux“ Album – En colère (ft. V.A.)
    2008: Alibi Montana „Illegal Life“ Album – Ramene (ft. Alino)
    2009: Le Gued Mussolini „Capitale Muss“ Album – En colère (ft. V.A.)

    Comments are closed.