RLF

    • BANLIEUE: Vitry
    • CREW: Rapeur d’1nstinct
    • LABEL: Cylindrik Records

    BIOGRAFIE:
    Der gebürtige Algerier RLF wächst im Pariser Banlieue von Vitry (94) auf und gründet dort 1997, zusammen mit seinen Freunden MEH, Maoss & Six Coups MC, die Gruppe Rapeur d’1nstinct. Mit dieser kann RLF erstmals 2001 ein bleibendes Ausrufezeichen setzen, denn seine Crew ist mit einem Track auf der Vitry Club Compilation der Mafia K’1 Fry vertreten. Es folgen zahlreiche Beiträge zu vielen Mixtapes und so erarbeitet er sich als Mitglied der Rapeur d’1nstinct einen guten Ruf. Als mit Six Coups MC 2007 einer seiner Partner ein Solo Album veröffentlicht, ist RLF natürlich mit von der Parti. 2009 signt er als Solo Artist bei N-Seven, dem Label von Alain 2 l’Ombre und ist gleich auch auf dem Mixtape seines neuen Arbeitgebers vertreten. 2010 released RLF, zusammen mit Rapeur d’1nstinct Partner Maoss, das Street Album „Coups 2 Cross“. Kurz darauf trennt er sich schon wieder von N-Seven und ist nur wenig später an der Gründung von Cylindrik Records beteiligt. Für Ende 2012 hat er sein Debüt Album angekündigt.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Coups 2 Cross (2010)

    01. Cross’Intro
    02. Coups 2 Cross (ft. Les Affranchis)
    03. Comme toi
    04. Le Bitube
    05. Envie D’Croquer L’Monde (ft. S.o.2)
    06. Allez Donne!!!
    07. Cross’Messagerie
    08. La Concurence
    09. 93 Localité
    10. Du Collége à la Calèche
    11. Plus D’inspi
    12. Pouk Pouk
    13. Cross’Messagerie
    14. Déposition (ft. Zesau, Doumail, Boga, T.Mad, Chacal, Issa, Oudji, Alain 2 l’Ombre…)
    15. Et Ainsi va la Vie (ft. Iron Sy & Douma)
    16. Play Stop Repeat
    17. On Dé-Dé-Dé-Déboule (ft. S.i.k.o)
    18. Les Gosses des Ètrangers (ft. Fou Malade)
    19. Traffic (ft. P.Hostyle)
    20. Cross’Outro

    FEATURES:
    2007: Six Coups MC „A prendre ou a laisser“ Album – Sur ecoute
    2009: Alain 2 l’Ombre „Avant la prophétie“ Mixtape – Qui veut la peau d’Alain 2 l’ombre ? ft. V.A.
    2010: Cosa Nostra Compilation – Ce N’est Pas Le Meme Level (ft. Alain 2 l’Ombre & Black Ceerano)
    2010: Al K-Pote „La creme de l’ile de France“ Album – Musik meurtriere (ft. Morsay & Zehef)
    2012: Minch „Liberable“ Album – Deferer
    2012: Dimé „Un temps pour tout“ Album – Charbonneurs (ft. V.A.)

    Comments are closed.