O.S.F.A

    • BANLIEUE: Argenteuil
    • MEMBER: Horseck, Mic Fury & Alonzoo
    • LABEL: Radioactif Industry

    BIOGRAFIE:
    1993 gründen die drei befreundeten Rapper Mic Fury, Horseck & Alonzoo, im Pariser Banlieue von Argenteuil (95), die Crew O.S.F.A. Nachdem sie in den ersten Jahren durch zahlreiche Live Performances auf sich aufmerksam machen, veröffentlichen sie 1996, mit „Chasseurs de Rimes“ eine erste Single. Auch dank des prominenten Features von Zoxea wird der Release ein Erfolg und macht die Crew landesweit bekannt. Noch im selben Jahr schliessen sich O.S.F.A dem Kollektiv der Royal Squad an, zu dessen Mitgliedern unter anderem auch Sully Sefil gehört und verwirklichen damit 1997 eine Single. Durch ihren Beitrag auf Cut Killer’s „Operation Freestyle“ ist die Royal Squad und damit auch O.S.F.A 1998 in aller Munde und ihre zweite Single „Cocktail Explosif“ sorgt 1999, auch aufgrund der Features von Diam’s & L’s.Kadrille, für viel Aufsehen. Nach weiteren vielgehörten Features auf etlichen Samplern trennt sich O.S.F.A 2002 von der Royal Squad und mit Mic Fury gründet der Kopf der Crew das Label Radioactif Industry. Darüber erscheint 2003, mit dem Album „95 Sang“, das Debüt von O.S.F.A. 2005 verwirklicht Mic Fury sein erfolgreiches Erstlingswerk als Solo Artist und darauf treten natürlich auch seine Kollegen in Aktion. Doch mit dem Jahr 2006 wird es immer ruhiger um O.S.F.A und die Gruppe verschwindet, ähnlich wie die einzelnen Mitglieder, komplett von der Bildfläche. Einzig Mic Fury feiert, ganze fünf Jahre später, mit einer neuen Videosingle sein Comeback.

    DISKOGRAFIE:

    95 Sang (2003)

    01. Chasseur de rimes (ft. Sully Sefil & Zoxea)
    02. Pur et Dur (ft. Kamnouze)
    03. Mieux vaut tard que jamais (ft. Jacky Brown)
    04. Cocktail Explosif (ft. Diam’s & L’s.Kadrille)
    05. Ferme ta gueule
    06. On lache une Bombe (ft. Ul’Team Atom)
    07. Nouvelle donne session 2
    08. En soiree
    09. Destin
    10. Guerre Musicale (ft. Sully Sefil)
    11. Mon Monde (ft. Ul’Team Atom & Daomen)

    FEATURES:
    1999: Ul Team Atom „1er Volet“ Mixtape – Notes bien
    2000: Nouvelle Donne 2 Compilation – Mieux vaut tard (ft. Jacky Brown)
    2001: Nouvelle Donne Collector 2 Compilation – Pur et dur (ft. Kamnouze)
    2002: Cut Killer „1 son 2 rue Freestyle“ Mixtape – OSFA
    2005: Mic Fury „Au bout du tunnel“ Album – Machine de guerre, Mister Gun
    2006: Têtes Brulées Vol.2 Compilation – C’est la guerre
    2008: Nouvelle Donne – La Legende Compilation – Mieux vaut tard que jamais (ft. Jacky Brown)

    Comments are closed.