Nubi

    • BANLIEUE: 91
    • CREW: Futuristiq
    • LABEL: Allmade


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Nubi gründet Mitte der 90er Jahre, mit seinem Partner Qrono, die Gruppe Futuristiq. Als noch völlig unbeschriebenes Blatt erscheint er 1998 mit seiner Crew auf dem legendären zweiten Hostile Sampler und erregt so landesweites Aufsehen. Auch 1999 & 2000 ist Nubi mit Futuristiq auf erfolgreichen Compilations wie Premiere Classe vertreten und steht somit im Fokus zahlreicher Labels. Als er 2001 das Debüt seiner Crew veröffentlicht, scheint der Schritt in Richtung grosser Karriere endgültig gemacht zu sein. Aber nach seinem ersten Output als Solo Artist, noch im selben Jahr auf dem Banque de sons Sampler, trennt sich Nubi in der Folgezeit von Qrono und taucht die nächsten Jahre fast komplett ab. Erst 2005 ruft er sich nachhaltig wieder ins Gedächtnis der Hip Hop Szene, denn sein Feature zur Streetsingle von Ol Kainry & Dany Dan schlägt genauso ein, wie sein Beitrag zum Soundtrack von Dans tes rêves. 2006 liefert der Rapper aus dem 91ten Département von Paris Songs zu so erfolgreichen Samplern wie Hostile 2006 ab und steigt dadurch zum Unsigned Hype auf.

    Sein Solo Debüt „Scarlatitude“ erscheint noch im selben Jahr über 707 Team, dem Label der Ex IV My People Produzenten Madizm & Sec.Undo. Doch schon 2007 unterschreibt Nubi einen Deal bei Bombattack Records und erscheint gleich auf dem Debüt Album seines neuen Label Kollegen El Matador. Ein neuer Release bleibt allerdings aus und Nubi ist bald wieder als Free Agent unterwegs. Obwohl er selbst keine neuen Projekte verwirklicht, bleibt er mit Gastparts auf Alben anderer Künstler immer im engeren Blickfeld des Rap Francais. So wirkt er 2010 am zweiten Street Lourd Sampler der Mafia K’1 Fry mit oder arbeitet 2011 mit Superstar Joey Starr. 2012, ganze sechs Jahre nach seinem Debüt, kehrt Nubi mit dem Street Album „Salissures Vol.1“ in die Läden zurück.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Salissures Vol.1 (2012)

    amazon_mp3_logo
    01. Cicatrices
    02. Le Retour Des Capuches Noires
    03. Salissures
    04. Allo La Terre
    05. Acte De Bravoure
    06. L’amour Et L’honneur
    07. Flou Artistique
    08. Santa Maria (ft. Gomez)
    09. Bordel Dans Le Vip
    10. A Bout De Souffle (ft. Mounir)
    11. Rap Fronce (ft. ETO & Nice)
    12. Plan B


    Scarlatitude (2006)

    amazon_mp3_logo
    01. Neuf 1 Vasion
    02. Une Main De Fer
    03. Atroce Cite
    04. On Ride
    05. Choquer La France
    06. Legendaire
    07. Maille Ou Creve
    08. Rien Ne M’arrete
    09. Engrenages
    10. Freestyle Tetes Brulees
    11. Skud 91 (ft. K.Plo & Nice)
    12. Bombe Sale
    13. Mack Le Biz
    14. Freestyle (ft. Peedy Crack & Flashy)
    15. Sud Sale
    16. Le Vertige
    17. Freestyle Talent Faches

    FEATURES:
    2001: Album „Demain c’est maintenant“ mit Futuristiq
    2001: Banque de sons Compilation – Une sale affaire (ft. V.A.)
    2005: Seth Gueko „Le barillet est plein“ Album – Dalleux (ft. EXS), Rap calibre (ft. Alibi Montana)
    2005: Eloquence „Le debut de la fin“ Album – Nos Vies (ft. Malone)
    2005: Ol Kainry & Dany Dan Album – Debrouillard (ft. Brasco), Crie mon nom Remix (ft. Sefyu & Alibi Montana)
    2005: Al Peco „Génération T’1 kiete“ Compilation – Tam tam de la street
    2005: Alibi Montana „Toujours Ghetto Vol.2“ Album – Crie mon nom Remix (ft. V.A.)
    2005: LMC Click „Représente ta rue Vol. 1“ Mixtape – Tire un coup en l’air (ft. Taro OG)
    2005: Dans tes rêves Soundtrack – La limite, le ciel (ft. Kennedy)
    2005: Police partout, Justice nulle part Compilation – Incitation a l’émeute
    2005: Savant des Rimes „J’attends mon heure“ Mixtape – Parce que le coeur y est
    2006: N’Dal „Lourd Session“ Mixtape – Represente les lascards (ft. V.A.)
    2006: Apotre H „Mon Rap“ Album – Je viens de la rue
    2006: DJ Goldfingers „Les yeux dans la banlieue“ Compilation – Mack le biz
    2006: Mac Kregor „Insurrection“ Compilation – Choquer la France
    2006: TLF „Talents Fachés 3“ Compilation – Nubi du 9.1
    2006: Eskadron „Course de fond“ Album – On ouvre le bal (ft. Ol Kainry)
    2006: Unité 2 Feu „Haine, misère et crasse“ Album – On rentre dans le tas (ft. Seth Gueko), Rap Love
    2006: Toyer „Le Prototype“ Album – 91 Banlieue Sud (ft. Eloquence)
    2006: Al Peco „Bledhard Concept Vol. 2“ Mixtape – Trop Nez gros rmx (ft. V.A.)
    2006: Treyz L’Affreux „91 Gangstaz“ Mixtape – Leve le oid
    2006: Cut Killer „Street Francais Vol.3“ Mixtape – Mac le biz
    2006: Grödash „Illegal Muzik“ Album – Degaine ton style (ft. V.A.)
    2006: La France Hardcore Compilation – Vertige, Crie mon nom Remix (ft. V.A.)
    2006: Neochrome Hall Stars Compilation – Ma planete, Engrenage
    2006: Brasco & El Matador „Bombattack MCs“ Album – Prendre Ce Qui Nous Est Du (ft. V.A.), Le Blues (ft. Gringe)
    2006: Hostile 2006 Compilation – Legendaire
    2006: Têtes Brulées Vol.2 Compilation – Repose en paix
    2006: T’as ma parole Revolution Compilation – Decu mais pas vaincu (ft. Hocine MC)
    2007: LMC Click „Représente ta rue Vol. 2“ Mixtape – Calmer les bailles (ft. Eto)
    2007: B.O.Digital „King 2 Ma Generation“ Album – 1000 facons de mourir
    2007: Lalcko „Boite noire“ Mixtape – Tam Tam de la street (ft. Al Peco)
    2007: El Matador „Parti de rien“ Album – Le rap de la rue
    2007: Fis L & N’Dal „Colis piegé“ Album – Attrape moi si tu peux (ft. Eto), La course a la maille (ft. V.A.)
    2007: Smoker „La roue tourne“ Album – Eté de banlieusard (ft. Endo)
    2007: Sang Pleur „Block O.P.Ratoire“ Compilation – L’art est kardiak 2
    2007: Ol Kainry „Demolition Man“ Album – 91zere (ft. V.A.)
    2007: Al K-Pote „Sucez moi avant l’album“ Mixtape – On Part Au Charbon (ft. Seth Gueko & Sidi Omar)
    2007: France Hardcore Vol.2 Compilation – Choquer la France
    2008: DGC 4 Life Compilation – On ouvre le bal (ft. Eskadron & Ol Kainry)
    2008: Fat Taf 2 Compilation – On vit ça
    2008: OG Simpson „Hannibal Music Vol.1“ Mixtape – 91zere (ft. V.A.)
    2008: Ako-Dy Compilation – Je suis là (ft. Eto & Mze)
    2008: Dany Dan „Spécial Dany Dan Vol.3“ Mixtape – Debrouillard Pt. 2 (ft. Brasco & Ol Kainry)
    2008: Original Bombattack 2 Compilation – Bombattack Comeback (ft. V.A.), Leve la patte (ft. V.A.), Cherche pas
    2008: Grödash „Des Halls Vol.1“ Mixtape – 91 Gangstaz Remix (ft. V.A.), Trop Nez Gros Remix (ft. V.A.)
    2009: LMC Click „Vrai dans le jeu“ Album – 91 Super Thugz Remix (ft. V.A.)
    2009: Stereo Blackstarr „La Mixture Vol.1“ Mixtape – Reste T’il Des Vrais (ft. V.A.)
    2010: Smoker „Di(x)scography“ Album – Été de banlieusard, 91 Remix (ft. V.A.), J’viens de la rue (ft. V.A.), 91 zère
    2010: B.O. Digital „Digital Bomb Vol.1“ Mixtape – Okay Remix
    2010: Underground Musik Vol.1 Compilation – L’amour et l’honneur
    2010: Street Lourd 2 Compilation – Pirates des Caraibes (ft. AP)
    2010: Galactik Beat 2 Compilation – Execution (ft. Kaaris)
    2011: Negrito „Je rap comme je respire“ Album – Bonus Track Freestyle Radio (ft. Mokless & Kalsha)
    2011: Joey Starr „Armageddon“ Mixtape – Jusqu’à Dead
    2011: Doyen OG „Ambition d’un renoi du 91“ Mixtape – Banlieue Sud Crade (ft. Zesau)
    2011: Swift Guad „Hécatombe 2.0“ Album – Mise à jour (ft. V.A.)
    2011: Daddy Lord C „Le fruit des sacrifices“ Album – Le Respect
    2012: Nakk „Darksun“ Album – Zaggin (ft. Dany Dan)
    2012: Smoker „Griot de la rue“ Album – Zbeul Dans Ta Soiree (ft. V.A.)
    2012: Block „Mach 2“ Mixtape – Do you (ft. Flag)
    2013: 92 Hustler „Le Buzz & L’argent Du Buzz Vol. 2“ Mixtape – Serieux
    2013: Liff „L’Effet Liffting“ Album – Folie Rare
    2013: Le Gouffre „Marche arrière“ Mixtape – Nubi
    2013: Le nerf de la guerre Compilation – Rien a cirer (ft. Nice & Eto)
    2013: RES „Caractere animal“ Album – Ma colère (ft. Turntablist Eko)
    2014: Mossda „10 ans déja“ Mixtape – Demain tout ira mieux
    2015: Al K-Pote „L’Orgasmixtape 2“ Mixtape – 7ème sens
    2015: Grödash „Grodash vs Mr. Shizzle“ Mixtape – Purple Haze Remix (ft. S.Pri Noir)
    2015: Dayron „Illusion“ EP – Vrais Reconnaissent Vrais (ft. Sofiane & Zekwe Ramos)

    Comments are closed.