Nasme

    • BANLIEUE: 77
    • LABEL: Biffmaker Prod


    BIOGRAFIE:
    Nasme hat seine Wurzeln auf den Antillen und wird im Pariser Norden (77) groß. Bereits 1996 gründet er das Kollektiv Trouble Fétes, mit dem er über zehn Jahre lang unterwegs ist. Um die Jahrtausendwende ist er mit seinem Freund Rolda immer öfter im Umfeld von 45 Scientific zu sehen und macht durch etliche Radio Auftritte, auch an der Seite des späteren Superstars Booba, von sich reden. 2003 feiert Nasme, auf dem Album von Hifi, seinen ersten relevanten Output als Solo Artist und 2004 erscheint er auf der „Sang D‘ Encre: Haut Débit“ Compilation von 45 Scientific Produzent Geraldo. Zu einem Deal mit dem legendären Indi kommt es aber nicht und Nasme bleibt lange Zeit ein Free Agent. Obwohl er in den kommenden Jahren ein gern gesehener Feature ist und unter anderem mit namhaften Artists wie Sinik arbeitet, erscheint kein eigener Release von ihm. Erst als er mit Biffmaker Prod sein eigenes Label gründet, nimmt auch sein Debüt formen an. Sein Erstlingswerk erscheint schliesslich 2010 mit dem Best Of Mixtape „En special guest Volume 1“. Ende 2011 bringt er eine neue Single auf den Markt, mit der er auch sein erstes Album ankündigt.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    En special guest Volume 1 (2010)


    01. Intro
    02. Ma musique
    03. Interlude: Mon temps est venu
    04. Ca vient du fond (ft. Trouble Fetes)
    05. Rap theorie (ft. Flynt)
    06. Dangereux biz (ft. Rolda)
    07. Arrivé sous x
    08. Freestyle radio
    09. Fuck le rap game (ft. Ters)
    10. Ou sont les vrais artistes?
    11. Parole de chtar (ft. Haroun)
    12. Chiens de la casse (ft. Seth Gueko)
    13. Fallait t’y attendre
    14. Les sirenes de police (ft. Killabizz)
    15. Clash radio round 1
    16. Appelle moi MC
    17. La vie est courte ici (ft. Dino, Darcé & Beatstreet)
    18. Après (ft. Stelio)
    19. 3 demons (ft. Savant des rimes & Sinik)
    20. Paname all stars Remix
    21. Le 18 reste un model (ft. Enigmatik)
    22. Rap de barge (ft. R-fugit, Aki & Tepa)
    23. Le code de la rue (ft. Ali & Hifi)
    24. Clash radio round 3
    25. Outro repondeur

    FEATURES:
    2003: Hifi „Rien à perdre, rien à prouver“ – Le code de la rue (ft. Ali)
    2003: Alpha 5.20 „Boss 2 panam Vol.2“ Mixtape – Le code de la rue (ft. Ali & Hifi)
    2004: 45 Scientific „Sang D‘ Encre: Haut Débit“ Compilation – Dangereux Biz (ft. Rolda)
    2004: Octobre Rouge „Son, Sex & Skunk“ Mixtape – Abattons les tous
    2004: Têtes Brulées Compilation – Histoire de sous
    2005: Police partout, justice nulle part Compilation – Ne bouges pas…(ft. Haroun)
    2005: Seth Gueko „Barillet est plein“ Album – Chiens de la casse
    2005: Savant des Rimes „J’attends mon heure“ Mixtape – Ma rue (ft. Sinik)
    2005: Rap Indé Compilation – Je test le mic
    2006: 1konito Vol.3 Compilation – Rap Dans La Machine
    2006: Crise des banlieues Compilation – Pour le gen.ar (ft. Larsen & Lorca)
    2006: Algerie Solidarite Compilation – Algerie Solidarite (ft. V.A.)
    2006: Unité 2 Feu „Haine, misère et crasse“ Album – Rimes de vampires (ft. V.A.)
    2006: Lorca „La Rage du ghetto“ Album – Pour le gen.ar (ft. Larsen)
    2007: Lalcko „Boite noire“ Mixtape – Freestyle (ft. V.A.)
    2007: Les Zakariens „132 MCs“ Mixtape – Nasme
    2007: Lorca „La Rage du ghetto 2“ Album – Police Remix (ft. V.A.)
    2007: Têtes Brulées Vol.3 Compilation – Panam All Starz (ft. V.A.)
    2007: Karna „Soif de réussite“ Album – Rimeurs Nes (ft. V.A.)
    2007: Ghetto Truand & Associés Compilation – Accrochez vous (ft. Opful Crew)
    2008: Parole d’homme Compilation – Paris nord (ft. Sidi Omar)
    2008: Lalcko „Victorieux“ Compilation – Le 18 reste modele (ft. Enigmatik)
    2008: Département 77 Compilation – Des sirénes de police (ft. Killabiz)
    2009: Atis „Illuminatis“ Mixtape – Street Box Office (ft. Tepa), Piece à conviction
    2010: Appelle moi MC Compilation – Appelle Moi MC (ft. Sibak), Rap Theorie (ft. V.A.)
    2010: Stélio „Le Choix D’une Vie“ Album – Apres
    2010: Hip Hop 4 ever Compilation – Hip Hop 4 ever (ft. V.A.)
    2011: R.Fugit „Inedit Zoo Part.1“ Mixtape – Rap Dans La Machine
    2011: Lorca „Discographie“ Mixtape – Pour du gên-ar (ft. Larsen)
    2012: Flynt „Itinéraire Bis“ Album – La Balade Des Independants (ft. Dino)
    2012: Lartiste „#JoyeuxNoHell“ Mixtape – Encore Un Hit (ft. V.A.)
    2012: Swift Guad „The Narvalow Tape“ Mixtape – J’attends Un Miracle Remix (ft. Wira)
    2013: Led.K „La Galette Tah Le Bled“ Mixtape – J’vis Sans Remede (ft. N.Zi & Zesau)
    2013: Faycal „L’or Du Commun“ Album – Le Charme De Nos Chimeres (ft. C.Sen)
    2013: Le Verdict „Hors Du Troupeau“ Album – Marge D’erreur (ft. Sheryo)
    2013: Reeno & Templar „Hors Serim 6“ Mixtape – Plus C’est Long, Plus C’est Bon…(ft. V.A.)
    2014: Gino „Ground Zero“ Album – Hip Hop Tiekar Remix (ft. V.A.)
    2015: 10Vers „De Fil En Aiguille“ Album – Que Du Vrai (ft. M.Etik)
    2015: Aki „Q.H.S.“ Mixtape – Schéma Classique 2.0 (ft. Hifi)

    Comments are closed.