Myssa

    myssa

    • BANLIEUE: Grigny
    • CREW: Eskadron
    • LABEL: Unltd Muzic


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Myssa wird 1982 in Yaounde, der Hauptstadt von Kamerun, geboren und wächst später im Pariser Banlieue von Grigny (91) auf. Dort beginnt er 1994, mit gerade einmal zwölf Jahren, innerhalb des Kollektivs Cible 7 als Rapper aktiv zu werden. Dadurch lernt er Bydai & Wallace kennen, mit denen er 1997 die Crew Eskadron gründet. In den kommenden Jahren macht er sich mit seinen Kollegen vor allem durch unzählige Auftritte einen Namen und ist als Support von großen Namen wie der Saian Supa Crew, US Artists wie De la Soul oder den Alkaholiks unterwegs. Trotzdem dauert es bis 2005 ehe Myssa mit Eskadron einen ersten Release in die Läden bringt. Schon im Jahr darauf macht das Debüt Album seiner Crew ihn landesweit bekannt, doch bevor der große Durchbruch gelingt, muss er einen herben Schicksalsschlag hinnehmen. Denn 2007 verstirbt sein Partner Bydai nach langer Krankheit und 2008 löst sich Eskadron schließlich auf. Trotzdem ist er noch im selben Jahr an ganzen acht Songs auf der Compilation seines damaligen Labels DGC Records vertreten. In der Folgezeit gründet Myssa mit Unltd Muzik sein eigenes Label und verwirklicht darüber 2010, in Zusammenarbeit mit DJ Vibe, sein Best Of Mixtape „Amuse-Gueules“. 2011 realisiert er gleich fünf Videosingles, mit denen er ein weiteres Mixtape ankündigt, welches mit „Sud Sal“ aber erst im Herbst 2015 erscheint.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Sud Sal (2015)
    myssa_sud_sal
    amazon_mp3_logo
    01. Sud Sal
    02. Koi De 9
    03. Bombe Les Pecs
    04. C’est Wo (ft. Mr. Sche)
    05. Grignyfornia
    06. Boycott
    07. Ghetto Youth Style
    08. Je M’en Balé Balé
    09. Sud Mentalité
    10. La Yass (ft. Balo G, La G & Dexpoz)
    11. G Funk
    12. Cesar


    Amuse-Gueules (2010)
    myssa_amuse_gueules
    01. Arachide caramélisée
    02. Chips
    03. Beignet
    04. Pistache
    05. Arachide grillée
    06. Pastel
    07. Brochette
    08. Sushi
    09. Olive
    10. Banane Plantin
    11. Ghetto youth Style

    FEATURES:
    2005: Mixtape „Top depart“ mit Eskadron
    2005: LMC Click „Représente ta rue Vol.2“ Mixtape – La Rue Reprend (ft. V.A.)
    2006: Aelpéacha „Lâche 7 merde“ Mixtape – Requiem Pour Un Keuf Remix (ft. V.A.)
    2006: Police Compilation – Requiem Pour Un K…(ft. Taro)
    2006: Album „Course de fond“ mit Eskadron
    2006: Interdit en Radio 2 Compilation – Malediction
    2007: Aelpéacha „Val 2 Marne Rider“ Album – S-Ketulassan? (ft. V.A.)
    2007: Ol Kainry „Demolition Man“ Album – 91zere (ft. V.A.)
    2007: Shirdé „Son of the Beach“ Mixtape – Tu vois les bye (ft. LMC Click)
    2007: Alino „Fait Divers“ Album – Comme nous (ft. V.A.)
    2008: Alpha 5.20 „Rakailles 4“ Mixtape – Gangstaz (ft. V.A.)
    2008: OG Simpson „Hannibal Music Vol.1“ Mixtape – 91zere (ft. V.A.)
    2008: Acid „Anti Thèse“ Album – Je veux au monde (ft. Christo)
    2008: LMC Click „Représente ta rue Vol.1“ Mixtape – Reste street (ft. V.A.)
    2008: Grödash „Des Halls Vol.1“ Mixtape – 91 Gangstaz Remix (ft. V.A.)
    2008: Cramé Soundtrack – Malédiction
    2008: DGC 4 Life Compilation – Tous dans le meme jeux, Comme nous, La malediction, Street life…
    2008: Rma2n „No Limit“ Mixtape – Dirty South On Control (ft. LMC Click)
    2008: Shirdé „Drive by Music“ Mixtape – Tu vois les bye (ft. LMC Click)
    2008: Département 91 Compilation – Faut quon sorganise (ft. Twinky)
    2009: Ahmess „Stratégie 2 Guerre“ Mixtape – Dirty Soldiers (ft. Juicy P)
    2009: Al K-Pote „La creme du 91“ Mixtape – Anti-putes
    2009: Alpha 5.20 „4025 quoi de neuf PD?“ Mixtape – Thug passion (ft. Juicy P & Yeliz)
    2009: Stereo Blackstarr „La Mixture Vol.1“ Mixtape – Hors Norme (ft. Taro OG)
    2009: Shone „Association De Malfaiteurs Vol.1“ Mixtape – Nanou, Six Coups MC, Myssa & KER
    2009: Black List Compilation – Rap De Sales Gueule (ft. Delta)
    2010: LMC Click „Net“ Mixtape – On Sort De Vos Habitudes (ft. Blady & Teanoseille), Pas Comme Nous
    2010: Gizo „Fresh“ Mixtape – Confessions
    2010: Smoker „Di(x)scography“ Mixtape – 91 Remix (ft. V.A.)
    2010: Driver „L’architecte“ Album – Du Zeyo (ft. V.A.)
    2011: Ahmess „Vivre pour le son Vol.2“ Mixtape – Le Boss Remix
    2011: Rma2n „B.S.Boyz Mentalité“ Mixtape – West & South Unity (ft. V.A.)
    2011: Daddy Lord C „Le fruit des sacrifices“ Album – Je Suis Comme Theme (ft. V.A.)
    2013: Ketokrim „8“ EP – Stop (ft. Lordyness & Brasco)
    2014: Grödash „Bandana & Purple Haze“ Album – Yeah Moggo Remix (ft. V.A.)
    2015: Rma2n „OG“ Mixtape – C’est Quoi Ton Delire
    2015: Rekta „La niche“ Album – Ma life (ft. BGL)
    2015: Grödash „Grödash vs Mr. Shizzle V2“ Mixtape – Prendre des risques
    2016: Rekta „Marche ou crève“ Album – Marche ou crève, Gangsters de studio (ft. Zesau)

    Comments are closed.