Mik Impetto

    • BANLIEUE: Yvelines
    • LABEL: Oedm Music Group

    BIOGRAFIE:
    Der Sänger & Produzent Mik Impetto wird 1981 in Kinshasa, der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo, geboren und wächst später im Pariser Banlieue von Yvelines (78) auf. 1996 beginnt er mit seinem Freund DJ Fab erste Mixtapes aufzunehmen, doch aufgrund seines Studiums legt er seine musikalische Laufbahn vorerst auf Eis und geht Ende der 90er Jahre in die USA. Als Mik 2001 nach Frankreich zurück kehrt, schreibt und produziert er das Musical „Les Aventuriers d’Irulia“ und macht sich damit landesweit einen Namen. Schon 2002 arbeitet er mit namhaften Künstlern wie Pit Baccardi zusammen und schließt 2005 trotzdem sein Studium mit Diplom ab. Kurz darauf gründet er, zusammen mit seinem langjährigen Freund, dem Fussballstar Nicolas Anelka, sowie dem ehemaligen 45 Scientific Vorstand Jean Pierre Seck, das Label Falton Records. Doch noch bevor dieses richtig an den Start geht, schließt es wegen eines Rechtsstreits schon wieder seine Pforten.

    Mik geht anschließend in den Kongo zurück, arbeitet dort für soziale Einrichtungen und engagiert sich unter anderem für ehemalige Kindersoldaten. Seine Liebe zur Musik zieht ihn schließlich wieder nach Paris zurück, wo er erneut schnell Fuss fasst und unter anderem mit Passi an Projekten für den TV Sender TF1 arbeitet. In der Folgezeit gibt er zahlreiche Konzerte, wirbt unter anderem für die Modelinie Wrung Division und gründet schließlich 2010 das Label Oedm Music Group. Darüber realisiert Mik Impetto 2011 mit „Rue et Bizness Vol.1“ ein erstes Mixtape, auf das 2012 ein zweiter Teil folgt und vor allem die Videosingle zu „Boss Du Rnb Français“ sorgt für Aufsehen.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Rue & Bizness Vol.2 (2012)

    01. 78 Lourd
    02. L’omme a Abattre
    03. Boss Du Rnb Français
    04. Venin (ft. Green Money)
    05. Tout Le Monde Savait
    06. Interlude (ft. Saidi Le Poizon)
    07. Croissant De Lune
    08. Touch the Sky (ft. B.B.Y.)
    09. Rouler (ft. Kayz)
    10. 78 Lourd Remix (ft. Hasko, Gued’1, Liff, M.A.S, Billboxxx, Ding & Junior Ei8ht)


    Rue & Bizness Vol.1 (2011)

    01. Jeune black et criminel
    02. Muzik
    03. Dans la tête d’un voyou
    04. African Gangstaa (ft. Junior Ei8ht, Hasko, Liff & Kayz)
    05. La Légende (ft. Unité Speciale)
    06. R&B Monnaie
    07. Représailles (ft. Ngo & Shone)
    08. Si j’avais su (ft. N’dal & El Matador)
    09. Au milieu des blocks (ft. Mom’s & Kayz)
    10. One love
    11. 14 février (ft. Holladaze & Junior Ei8ht)
    12. Le baiser du soldat (ft. Hepto & Junior Ei8ht)
    13. R’n’B

    FEATURES:
    2002: Pit Baccardi „Le poids des maux“ Album – Sous Les Spots
    2007: Zone 78 Compilation – Evite (ft. Mom’s)
    2008: Département 78 Compilation – Place la haut (ft. Kayz)
    2008: M.A.S „Soldat“ Album – Bienvenue
    2010: N’Dal „Colis Piegé 3“ Album – Si J’avais Su (ft. El Matador)
    2010: Grödash „Mass Appeal Special Grödash Vol.1“ Mixtape – Rnb Money
    2010: Unité Spéciale „C4“ Mixtape – La Legende, Represailles (ft. Shone), Medisange
    2011: Babass „Bunker“ Mixtape – Marijuana
    2011: Zesau „Drive By Musikk“ Mixtape – Mode deep mob (ft. Neaz K)
    2012: Mom’s „Dactylopathe“ Mixtape – Triomphe
    2012: Sazamyzy & Hype „Grand Banditisme Paris Vol.3“ Mixtape – 93 Travaux (ft. DivX), Legende
    2012: Shone „Quoi De Neuf PD? Vol.2“ Mixtape – Valeurs Et Principes (ft. Youssoupha)
    2013: Ghetto Fabulous Gang „La mort du Rap Game“ Compilation – Thug Mentalite (ft. V.A.)
    2014: Shone „Ghost Album“ Mixtape – Valeurs et Principes (ft. Youssoupha)

    Comments are closed.