Mike Lucazz

    mike_lucazz

    • BANLIEUE: Vitry
    • LABEL: Sony Music


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Mike Lucazz kommt aus Vitry (94) und startet seine Rap Karriere im Jahr 2007 als Mitglied der Gruppe L’Ir Crew. Nachdem er im Umfeld von Neochrome einige Bühnenerfahrungen sammelt, entschliesst er sich zu einer Solo Laufbahn und gründet 2011, gemeinsam mit seinen Freunden Shëms & L-Kaiss, das Label Evidence Records. Darüber veröffentlicht Mike Lucazz 2012 sein Debüt „Marginal“ und arbeitet darauf mit namhaften Artists wie L.E.C.K. zusammen. Für landesweites Aufhorchen sorgt er im Sommer 2013 mit seiner Single „Kendrick Lucazz“, auf der er prominente Rapper wie Niro, Sultan, Fababy oder die Jungs von 1995 attackiert. Trotz der vermehrten Aufmerksamkeit dauert es bis Anfang 2015, ehe mit „EAM2“ ein neues Mixtape von Mike Lucazz erscheint. 2016 verwirklicht er eine Single mit Rapstar Rohff, unterschreibt wenig später einen Vertrag bei Major Sony und released dort Anfang 2017 sein Debüt Album „Soleil gelé“.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Soleil gelé (2017)

    amazon_mp3_logo
    01. Soleil gelé
    02. Hiver
    03. Le gros
    04. Lové
    05. Walter
    06. Nos vies
    07. Embrouille
    08. Pleinement
    09. Dans le 1000
    10. Night
    11. Mama
    12. Bataradé
    13. En l’air
    14. Sous la neige
    15. Couper détailler


    EAM2 (2015)
    mike_lucazz_eam2
    01. Intro
    02. #NSMLRGANG
    03. Nos Vies
    04. Wet
    05. Grammes
    06. Interlude (ft. LT5)
    07. Dream
    08. Bandit
    09. Bizness
    10. Dans Le Mal
    11. K-Sociaux
    12. Etoile
    13. En Bas
    14. Allume
    15. Chapito
    16. Belle Vie
    17. Montana
    18. Lucazzy
    19. Azelay
    20. LVAMG (ft. Malik Malek)
    21. Dope
    22. Determine (ft. Masdeh)
    23. SMLR
    24. Putain De Charo (ft. Dje Dje)
    25. Bloc
    26. Semi Auto (ft. Tyzer)
    27. Toucher Mes Reves
    28. Spartiate De L’an 2000 (ft. Sas)
    29. Bel Air 2


    Marginal (2012)
    mike_lucazz_marginal
    CD 1:
    01. Intro Marginal
    02. Punchline Room 1
    03. Bel Air
    04. Evidence
    05. Outro Marginal
    06. 1001 Verites
    07. Colere
    08. De L’espace
    09. Iceberg (ft. Nora)
    10. Toucher mes reves
    11. Fin De L’Histoire
    12. Punchline
    13. Futur Best

    CD 2:
    01. Intro (ft. Evidence)
    02. Droguer De Phase
    03. Dans Le Lourd (ft. Xzeno & Instinct P)
    04. Nouvelle Ecole
    05. Viens Dans Mon Ghetto
    06. Himalaya (ft. Evidence)
    07. Marginal
    08. Au Top (ft. Khalifa)
    09. La Releve (ft. Ste Strausz)
    10. Punchline Remix (ft. Leck & Mansly)
    11. Marcher Dans L’ombre
    12. Proche De La Mort
    13. Rien A Changer 2008
    14. Punchline Room 2
    15. Sans Rature II (ft. Malik Malek)

    FEATURES:
    2014: Makaba „Marche ou creve“ Mixtape – C‘est La Guerre (ft. Malik Malek)
    2014: L.E.C.K. „Noir“ EP – Shwarks Remix (ft. Zesau)
    2015: Shone „Hood Music“ Mixtape – Brolique Lucazzy
    2015: DJ Hamida „Mix Party 2015“ Album – Celebrate (Yasmin & Cheb Amir)
    2015: Haks „G.O.C.“ Mixtape – Episode 3
    2015: DJ Skorp „Red Devils“ Album – On parle pas trop (ft. Hooss)
    2015: Tookie Performance Vol.1 Compilation – J’pense qu’à ça (ft. Kosi & Igor)

    Comments are closed.