M Group

    • BANLIEUE: Val D’oise
    • MEMBER: HB, RKO & Part 2 Djaka
    • LABEL: Kool et Radikal

    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    1992 gründen die MCs HB, RKO & Part 2 Djaka, im Pariser Vorort Val D’oise (95), die M Group. In der Anfangsphase ihres Schaffens zählt sich auch noch Tunisiano zur Formation, dieser verlässt die Crew aber 1997, um Sniper zu gründen. Der erste Release der M Group erscheint aber schon 1996 mit der Single „Fidele au rap“. Mit Kool et Radikal hat das spätere Trio bereits sein eigenes Label im Rücken und darüber erscheint 1997 die EP „Tu disais quoi?“. Diese macht die M Group landesweit bekannt und 1998 verwirklichen sie die Single „Rapide comme un serpent 2eme morsure“. Nach einer Label Compilation im Jahr 1999 und einer weiteren Single im Jahr 2000, erscheint 2001 mit der EP „La musique me rend dingue“ der letzte Release der M Group. Unter dem Namen MG feiern RKO & Part 2 Djaka im Jahr 2004 zwar ein Comeback und realisieren die Videosingle „On fait tout sauter“, trotzdem wird es danach endgültig ruhig um sie.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    La musique me rend dingue (2001)

    01. Trop de choses a dire
    02. La musique me rend dingue
    03. – 20 degrees
    04. Danger
    05. Le succes
    06. Trop de choses à faire
    07. Regarde la rue en face


    Graine De Star (2000)

    01. Graine de star
    02. Tomahawk
    03. French version
    04. Tomahawk (instru)


    Rapide comme un serpent 2eme morsure (1998)

    amazon_mp3_logo
    01. Rapide comme un serpent (ft. ATK)
    02. La rime couleur noire
    03. J’ai compris
    04. La rime couleur noire (instru)


    Tu disais quoi? (1997)

    amazon_mp3_logo
    01. Rapide comme un serpent
    02. La loi du cash
    03. Je viens du 9.5.1.7.0.
    04. Eteins ta tele
    05. Tu disais quoi
    06. Represente les tiens (ft. Doudou Masta, D.Abuz System & El Tunisiano)
    07. Vois ce qu’on t’apporte


    Fidèle Au Rap (1996)

    01. Fidèle Au Rap
    02. Fidèle Au Rap (Instrumental)
    03. Bonus Scratchs
    04. Fidèle Au Rap Remix
    05. Fidèle(s) Au Rap Freestyle (ft. ATK)

    FEATURES:
    1998: Neochrome Compilation – Freestyle
    1998: Les Repentis „Une bombe après la balle“ Album – Double Impact
    2000: Généraldo Vol.1 Mixtape – Freestyle
    2001: L.I.K. „J’représente l’art de rue“ Album – L’écrit d’la vérité
    2002: Cut Killer „1 son 2 rue Freestyle“ Mixtape – M.Group
    2003: Sakage Kronik „Le beat, le flow et les mots Vol.2“ Mixtape – MG aka Mon Groupe Ma Gueule

    Comments are closed.