MC Rikta

    • BANLIEUE: 75
    • LABEL: Istyklel Music

    BIOGRAFIE:
    Der 1987 geborene Marokkaner MC Rikta kommt aus dem 75ten Département von Paris und ist seit 2004 als MC aktiv. Bereits 2005 bekommt er, auf der Rap Indé Compilation, die Chance sich einem großen Publikum zu präsentieren. Dadurch wird sein Name landesweit bekannt und Rikta nutzt die Gunst der Stunde und released Anfang 2006 das Album „18 Piges A Peine“. Auf diesem sind nicht nur seine Freunde von L’Or du Silence gefeatured, auch Artists wie Koma kann er für sein Debüt gewinnen. 2008 kollaboriert er mit Kassa von L’Or du Silence und veröffentlicht mit diesem die Single „Maroc vs Algerie“. Auch ein gemeinsames Album ist geplant, „Comme on est venu“ erscheint aber nie und es wird lange Zeit still um MC Rikta. Erst 2011 meldet er sich mit einer neuen Videosingle wieder zu Wort.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    18 Piges A Peine (2006)

    01. Intro
    02. Babylon
    03. Le Monde Pleure (ft. Koma)
    04. Nouvelle Bombe
    05. Dans Le Creux De L’oeil
    06. Chez Nous
    07. Langue De Bois (ft. L’or Du Silence)
    08. Amour Parental
    09. Mon Coeur Saigne
    10. Sur Les Nerfs
    11. C’est Mon Droit
    12. On Debarque (ft. Rad & Demo)
    13. Babylon (Instrumental)
    14. Le Monde Pleure (Instrumental)
    15. Dans Le Creux De L’oeil (Instrumental)
    16. C’est Mon Droit (Instrumental)

    FEATURES:
    2004: L’Or du Silence „À bout de souffle“ Album – Difficile De Survivre
    2005: Rap Indé Compilation – C’est mon droit
    2009: Fatale Clique „Reussir Ou Crever“ Album – Arrete De Faire Le Chelou (ft. Jeffou)
    2009: Dmo! „Mine de rien“ Album – L’amour Est Dead (ft. Rad), Mine De Rien 20 Zerma (ft. Rad & Lil Soul)

    Comments are closed.