Mac Tyer

    mac_tyer

    • BANLIEUE: Aubervilliers
    • CREW: Tandem
    • LABEL: Monstre Marin


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Der 1979 geborene Socrate Petnga alias Mac Tyer alias Socrate alias Docteur So kommt aus dem Pariser Banlieue von Aubervilliers (93) und gründet dort Ende der 90er Jahre, zusammen mit Mac Kregor & Dontcha, die Crew Perestroika. Nach dem Ausstieg des letztgenannten macht er mit Mac Kregor als Duo weiter und so entsteht im Jahr 2000 Tandem. 2001 erscheint eine erste EP seiner Crew, die Mac Tyer direkt landesweit bekannt macht. Es folgt 2004 ein Mixtape & 2005 das gefeierte Debüt Album mit Tandem, durch das der Rapper mit Wurzeln in Kamerun und Nigeria als kommender Star des Rap Francais betitelt wird. Darauf hin gründet er, gemeinsam mit dem Produzenten Jo le Balafré, das Label Xplosif Muzik und verwirklicht darüber die Compilation „Patrimoine du ghetto“. Besonders die Singleauskoppelung von Mac Tyer & Kery James wird ein Hit und macht ihn zu einem der gefragtesten Artists des Landes. Nach seinem Feature auf dem „Ouest Side“ Album von Superstar Booba scheint der Weg an die Spitze des Rap Francais nicht mehr weit und Mac Tyer wird mit Xplosif Muzik Subunternehmer beim international agierenden Indi Because. Dort veröffentlicht er 2006 sein Solo Debüt „Le Général“ und hält sich damit 13 Wochen in den französischen Album Charts.

    Ende 2008 realisiert er mit „D’ou je viens“ sein zweites Album, verzichtet darauf beinahe komplett auf prominente Features und setzt über 20.000 Exemplare ab. Anfang 2010 versammelt er mit der Crew 6Sens, bestehend aus Alien & Sheck, seinem kleinen Bruder Bigou, der Sängerin Sahra, T-Rel & Ghettoven insgesamt sechs Artists aus seinem Viertel Aubervilliers um sich und formiert mit ihnen das Kollektiv Xplosif Click. Das gemeinsame Album „Le dernier Gang“ erscheint wenige Monate später, kann in Sachen Verkaufszahlen aber bei weitem nicht mit Mac Tyer’s Solo Releases mithalten. Noch im selben Jahr erscheint mit „Hat-Trick“ sein drittes Solo Album und dieses startet wieder erfolgreich in die Top 25 der Charts. Trotzdem bleibt Mac Tyer insgesamt hinter den sehr hohen Erwartungen an seine Person und so ist der Druck 2012 enorm groß, als mit „Untouchable“ sein vierter Longplayer in die Läden kommt.

    Obwohl er dafür viele gute Kritiken bekommt, wird das Album in kommerzieller Hinsicht sein schwächster Release. Doch schon im Sommer 2013 meldet er sich mit Album Nummer Fünf zurück und auf „Banger“ arbeitet Mac Tyer mit Stars wie La Fouine zusammen. Im Frühjahr 2014 legt er den zweiten Teil von „Banger“ nach und unterschreibt kurz darauf einen Vertrag bei Monstre Marin, dem Label von Superstar Maitre Gims. Dort erscheint Anfang 2015 sein insgesamt siebtes Album „Je suis une légende“, womit Mac Tyer auf Position 6 der Charts einsteigt und damit die höchste Platzierung seiner Karriere einstreicht. Der Release wird allerdings vom tragischen Tod seines kleinen Bruders Bigou überschattet, der im Alter von 28 Jahren bei einer Routine Operation verstirbt. Mac Tyer und seine Familie geben den Ärzten die Schuld und gehen wenig später gerichtlich gegen diese vor. Musikalisch tut dieser Schicksalsschlag seinem Schaffen keinen Abbruch und Anfang 2017 setzt er den dritten Teil von „Banger“ um. Damit steigt er in die Top 10 der Charts ein.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Banger 3 (2017)

    amazon_mp3_logo
    01. Intro
    02. Pour les vrais
    03. 93 se débrouille
    04. Le loup solitaire
    05. Juliana
    06. La rue en personne
    07. Bobo
    08. Démolition
    09. Stevie Wonder (ft. Gradur)
    10. Kaira
    11. Héros
    12. Bastos
    13. Allo
    14. Dragon
    15. Elle m’a fait ça (ft. Jok’air)
    16. 06.11.90.05.26
    17. La mine
    18. Fais-les danser (ft. KeBlack)
    19. Tourmente (ft. La Verte)
    20. Fatigué
    21. J’ai vu Rémy


    Je suis une légende (2015)
    mac_tyer_legende
    amazon_mp3_logo
    01. Je suis une légende
    02. Laisse moi te dire (ft. Maître Gims)
    03. Bruce Wayne
    04. El chapo
    05. Bandit
    06. Il y en a
    07. Ouragan
    08. Partout la même
    09. Comme vous
    10. Malheureux
    11. Un jour peut-être
    12. Seul à y croire
    13. A qui la faute
    14. VB1143
    15. Ce monde me fait peur
    16. Respecte les
    17. Faire du sale
    18. Outro
    19. Hier encore


    Banger 2 (2014)
    mac_tyer_banger_2

    01. Rap Game
    02. Tu Casses Tu Payes
    03. Hommes D’affaires
    04. Dans Mon Lit
    05. Jncqc
    06. Mandela
    07. Tu Sais Qui Je Suis
    08. Walter Contre Gus (ft. Bigou)
    09. Instinct De Caira (ft. NJ)
    10. Pour Une Histoire De Ticket
    11. Toujours Tarco (ft. Rim.K)
    12. Oiseaux
    13. Abime
    14. Chemise A Carreaux
    15. Trixma
    16. Ennemis Amis
    17. E=mc2 (ft. Seth Gueko & Rockin Squat)
    18. Violent
    19. Mega


    Banger (2013)
    mac_tyer_banger
    amazon_mp3_logo
    01. Hustler
    02. Vous oubliez
    03. Ça pue sa mère (ft. Niro)
    04. Un petit chez moi
    05. Batman
    06. Plus d’air
    07. Derka 2013
    08. Trop fraîche (ft. Skella Boy)
    09. M.D.F
    10. Pas de solution (ft. Alonzo)
    11. Banger
    12. Bruce Lee
    13. 3ème guerre
    14. D’accord
    15. Interdit d’échouer (ft. La Fouine)
    16. Diablo
    17. Entouré de mon gang
    18. Ecartes


    Untouchable (2012)

    01. Deter
    02. Justice
    03. Nigger (ft. Despo‘ Rutti)
    04. Juste Un Mec De Tess
    05. Des Chiffres Et Des Litres
    06. Ils Veulent M’enlever Ce Que J’ai
    07. On Se Bat
    08. Docteur So
    09. Laissez-moi Rugir
    10. France Fuck
    11. Interlude
    12. La Colere En Dessous (ft. Toma)
    13. Ce N’etait Pas Le Deal
    14. Doucement
    15. J’ai Fait Le Tour De La Street
    16. Marche Comme Un Soldat (ft. Médine, Dixon, Mac Kregor, Le Rat Luciano, Ol Kainry, Salif & Rim.K)
    17. Je Represente


    Hat-Trick (2010)

    amazon_mp3_logo
    01. Intro
    02. Tony a tué Manny
    03. Seine Saint Denis
    04. Flow hélicoptàre
    05. Introspection
    06. Ovniggaz
    07. African
    08. Hat Trick
    09. N’oublie Pas Ce Que Tu Sais (ft. Sarra Néférankhti)
    10. Ce Que Ma Mère Me Disait
    11. Love Cimetière (ft. Vitaa)
    12. Ha! Ha! Ha!
    13. Tout Est Fini (ft. Kayliah)
    14. Obama Said (ft. Derek Martin)
    15. Attitude De Rockstar
    16. Rap Des Cavernes
    17. Original Kaira
    18. Incompris (Génie)


    Xplosif Click – Le dernier Gang (2010)

    amazon_mp3_logo
    CD 1:
    01. Dernier Gang
    02. Vainqueurs
    03. On Rap La Rue
    04. Dans Ma Bulle
    05. Ma Putain De Vie
    06. Dis A La Juge
    07. Ghetto Attitude
    08. Casquette New Era
    09. Bande Organisee
    10. N’insiste Pas?
    11. Ma Petite Entreprise
    12. C’est Pour Ca Que Je Rap
    13. Economie Sous Terraine
    14. Cherche Pas La Merde

    CD 2:
    01. Intro
    02. Transformers
    03. Bigou Shit Poppin
    04. La Plume Du Beton
    05. Bad Boy
    06. Interlude
    07. Les Kho En Zonpri
    08. Bedo
    09. On Fait Du Rap
    10. Bicrave
    11. Ca Vient D’auber
    12. 1st Coming
    13. Freestyle De Rue 2
    14. J’viens Representer
    15. Les Jnounes
    16. R.A.
    17. Comme En 90 Remix
    18. Rotka
    19. Tous Le Monde Des Tunes
    20. Trop Caille
    21. Outro


    D’ou je viens (2008)

    amazon_mp3_logo
    01. L’intro Du General
    02. Clac Clac
    03. Mauvais Oeil Dans Le Perimetre (ft. Mr. Toma)
    04. Mon Pote Omar
    05. Killers
    06. D’ou Je Viens
    07. Marcher Sur Nos Reves (ft. Julia Sarr)
    08. Laissez Moi Revendiquer
    09. Destress
    10. J’M’Ennuie Grave
    11. Le Placard
    12. La Riposte
    13. Vroum Vroum
    14. Produit De Mon Environnement
    15. Ghetto Boyz (ft. Mac Kregor)
    16. Chronique D’un Enfant Perdu
    17. Outro


    Le Général (2006)

    amazon_mp3_logo
    01. Derka
    02. 93 tu peux pas test
    03. Le général
    04. Racaille ambition (ft. Bigou)
    05. Pacman
    06. Petit frère / petite soeur
    07. L’impulsif
    08. Jeunes parents (ft. Kiki)
    09. Tu vas pleurer (ft. Mac Kregor)
    10. Paire de requins
    11. La roue va tourner
    12. Tous de passage
    13. Suicide carcéral (ft. Kery James)
    14. So
    15. À chaud
    16. Rebellion (ft. Toma)
    17. Qu’est ce que tu veux boy (ft. Adji & Bigou)
    18. Si tu rotka
    19. Guerre des roses
    20. On a tous du mal (ft. Tima)
    21. Auber c’est pas L.A (ft. Wallen)
    22. Ne me parle pas de rue (ft. Booba)
    23. Comme en 90
    24. Les chiens sauvages (ft. 6Sens & VR6)
    25. Outro


    Patrimoine du ghetto (2005)

    01. Intro (Booba)
    02. L’impusif (Mac Tyer)
    03. La Revolte (Lino)
    04. Bienvenue (6Sens)
    05. Zine (Tunisiano)
    06. Nouveaux Soldats (James Izmad & Adji L’Haineux)
    07. Tous de passage (Mac Tyer)
    08. Les Verites (Mac Kregor)
    09. Ultimate Fighting (Despo Rutti, K-mass & Sao)
    10. Avril 75 (Ekoué)
    11. Auber c’est pas L.A. (Mac Tyer & Wallen)
    12. On vit comme on peut (Sefyu & Kuamen)
    13. C’est une question d’honneur (113)
    14. Enterre vivant (Nessbeal)
    15. Sommes nous les plus hais ? (Kazkami)
    16. J’voulais l’dire (Etadam & Bigou)
    17. Ange du ghetto (Mac Tyer)
    18. Patrimoine du ghetto (Kery James & Mac Tyer)
    19. Au nom de tous le miens (Akhenaton)

    FEATURES:
    2001: Album „Ceux qui le savent m’écoutent“ mit Tandem
    2003: Pit Baccardi „Pit au Mic“ Mixtape – Le Bal Des Meurtriers (ft. Lino)
    2004: Mixtape „Tandematique“ mit Tandem
    2005: Album „C’est toujours pour ceux qui savent“ mit Tandem
    2006: Kazkami „Tempête Providentielle“ Album – Le Jugement (ft. V.A.)
    2006: Hostile 2006 Compilation – Je parle a ceux
    2006: Booba „Ouest Side“ Album – Ouais ouais
    2006: Cut Killer „Street Francais Vol.3“ Mixtape – Ouais ouais (ft. Booba)
    2006: Samat „Juste Milieu“ Album – 93
    2006: Rim.K „Illegal Radio“ Album – En Otage (ft. Bigou)
    2007: Mac Kregor „Catharsis“ Album – Jamais vaincu, 93 hardcore 2007
    2007: Dragon Davy „J’Arrive“ Album – La haine de l’autre
    2007: James Izmad „Tueur né Vol.1“ Mixtape – Nouveau soldat
    2007: Explicit Politik Compilation – Kalash dans les urnes
    2007: Pit Baccardi „Collector 1997-2007“ Album – Le bal des meurtriers (ft. Lino)
    2007: Cut Killer „Street Francais Vol.4“ Mixtape – So
    2007: France Hardcore Vol.2 Compilation – Racaille ambition (ft. Bigou)
    2009: La Connexion Compilation – Politik (ft. Olli Banjo)
    2010: Smoker „Di(x)scography“ Album – On ne sait pas abandonner (ft. V.A.)
    2010: Nakk „Le monde est mon pays“ Album – Chant Lexical Remix
    2011: Nakk „Le monde est mon pays Edition Collector“ Album – Plan B
    2011: TLF „Renaissance Edition Deluxe“ Album – Criminel Remix (ft. Indila & Soprano)
    2011: Médine „Table d’écoute 2“ Album – Telephone Arabe (ft. V.A.)
    2011: Releve Agressive „2ème Escale“ Album – Guerre Des Heritiers, Outro
    2011: Dawa o Mic „Le choix des armes“ Album – Charbon
    2012: Rockin Squat „Illegal Mixtape Vol.3“ Mixtape – Born Ready
    2012: We made it Compilation – Universale soldat
    2012: Ghetto Youss „Nouvelle Marque“ Album – Dernier Mot
    2012: Youssoupha „Noir desir Collector Edition“ Album – Apprentissage Remix Live (ft. V.A.)
    2012: Joke „Kyoto“ EP – Scorpion Remix (ft. Niro)
    2013: La Fouine „Drole de parcours“ Album – On S’en Bat Les Couilles
    2013: Seth Gueko „Bad Cowboy“ Album – Paco Rayban (ft. Lacrim & Rim.K)
    2013: H-Ill Tal „La Ou Ca Etait…Je Dois Devenir“ Album – Machine De Guerre
    2013: Niro „Réeducation“ Mixtape – Laisse Pas Trainer Ton Fils
    2013: Sofiane „Blacklist 2“ Album – Tout ce que j’ai fait
    2013: Releve Agressive „Aux portes de la victoire“ Album – Donne Les Euros
    2013: Le nerf de la guerre Compilation – Blood Money (ft. Big Ali)
    2013: NJ „Hors Serie“ EP – Guerlain
    2014: Juicy P „Certifie Vrai 2“ Mixtape – Click Click Paw Remix (ft. V.A.)
    2015: Sianna EP – Appel manqué
    2015: Rockin Squat „Excuse my french Vol.3“ Mixtape – E=MC2 (ft. Seth Gueko)
    2015: NJ „Mon R&B“ Mixtape – Guerlain, Instinct de Caira
    2016: Pattaya Soundtrack – Evasion (ft. Fanny Neguesha)
    2016: Nakk „Darksun 2“ Album – Altitude Remix (ft. Nekfeu)
    2017: Kalash Criminel „Oyoki“ Mixtape – Guedro Remix (ft. Sofiane & Vald)

    Comments are closed.