L’or du Silence

    • BANLIEUE: St. Ouen
    • MEMBER: Kassa, Wesley & Rad
    • LABEL: R-Y Music

    BIOGRAFIE:
    Die Crew L’or du Silence, deren Mitglieder Kassa, Wesley, Rad & Big Soprano allesamt aus dem 75ten Département von Paris kommen, taucht nach der Jahrtausendwende immer öfter auf grösseren Bühnen auf. Besonders Auftritte beim Radiosender „Générations 88.2“ macht die Gruppe über die Grenzen der Hauptstadt hinaus bekannt. 2004 kommt mit „À bout de souffle“ das Debüt von L’or du Silence in die Läden, wobei Big Soprano die Formation kurz darauf verlässt. Obwohl sie als Trio weiter machen, mit R-Y Music in der Folgezeit ihr eigenes Label gründen und vor allem Rad auch als Solo Artist tätig wird, bleibt es die kommenden Jahre sehr ruhig um L’or du Silence. 2007 bzw. 2008 erscheint zwar jeweils eine neue Videosingle, ein neuer Release bleibt allerdings aus.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    À bout de souffle (2004)

    01. Du 75 au 95
    02. Bad Trip Atroce
    03. On Reve Tous
    04. Difficile De Survivre (ft. Mc Rikta)
    05. De Paris a Jamaica
    06. On Fout Le Boocan
    07. Ma Zique
    08. Dans Nos Sales Rues
    09. Interlude
    10. Ziggi Zggi Zoo
    11. Les Souvenirs (ft. Base & Cappachi)
    12. Ecoute ce Rap
    13. Toucher Le Fond
    14. Ici on vit Ici on creves
    15. En Plein dedans
    16. L’education

    FEATURES:
    2005: Rap Indé Compilation – Fuck le CSA
    2006: MC Rikta „18 Piges A Peine“ Album – Langue De Bois

    Comments are closed.