L.I.O

    • BANLIEUE: 75
    • CREW: Sexion D’Assaut
    • LABEL: Wati B

    BIOGRAFIE:
    Lionel Dahi alias L.I.O Pétrodollars wird 1985 in der Elfenbeinküste geboren und wächst später im 75ten Département von Paris auf. Dort beginnt er seine Karriere als Rapper unter dem Namen Mesrine innerhalb der Gruppe Assonnance. 2002 ist er Gründungsmitglied von Sexion D’Assaut und realisiert 2004 mit seinen Kollegen ein erstes Mixtape. Danach geht Lionel für vier Jahre in die USA, ist deshalb 2008 & 2009 nicht auf den Mixtapes von Sexion D’Assaut vertreten und scheint nicht mehr zur Gruppe zu gehören. Doch schon 2010, auf dem ersten echten Studio Album der Crew, feiert L.I.O sein Comeback in den Reihen seiner sieben Kollegen und gilt fortan als festes Mitglied. Mit diesem Release holt er mit seinen Freunden dreimal Platin und wird zum Popstar. Obwohl er 2011 mit Sexion D’Assaut ein Platin Mixtape veröffentlicht, findet L.I.O die Zeit mit seinem Kumpel Scrib’R mehrere Freestyle Contests in Frankreich zu organisieren und released außerdem, mit dem Mixtape „This is the Remix“ sein Solo Debüt. 2012 kommt das zweite Album von Sexion D’Assaut in die Läden und damit räumen L.I.O & Co den Diamant Status ab, der für über 800.000 verkaufter Tonträger steht.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Outre monde (2017)

    amazon_mp3_logo
    01. Business
    02. Dans Le Mille
    03. Un Jour Comme Un Autre
    04. Sabounima
    05. Panama
    06. Bientot Riche
    07. Le Zapping


    This is the Remix (2011)

    01. Intro
    02. 75 Ghetto Chic
    03. Petrodoll’s
    04. La Boite De La Night Part.1
    05. La Malette (ft. KMN)
    06. Conton Tige (ft. Sexion D’assaut)
    07. Rap De Sauvage (ft. Balistick Masta & L’insolent)
    08. La Boite De La Night Part.2
    09. Nique Le Rap
    10. Cachet Vous
    11. Tu M’connais
    12. Tout Le Monde S’emporte (ft. Toxmo)
    13. Outro

    FEATURES:
    2010: Abis „Quartier Hallam 2“ Mixtape – Ma Vie Cest De Legotrip
    2010: Album „L’École des points vitaux“ mit Sexion D’Assaut
    2011: Scrib’R „Ca kick dur“ EP – Fin De Soirée, Lyrical Brolik
    2011: Mixtape „Les Chroniques du 75 Vol. 2“ mit Sexion D’Assaut
    2012: Album „L’Apogée“ mit Sexion D’Assaut
    2012: Live Album „L’Apogée à Bercy“ mit Sexion D’Assaut
    2013: L’Institut „Equipe de Nuit“ Album – Fuseau Horaire
    2013: Scrib’R „Entrée olympique“ Album – Fin De Soirée
    2013: Compilation „Les chroniques du Wati Boss“ mit Wati B
    2014: Compilation „Les chroniques du Wati Boss Vol.2“ mit Wati B
    2015: Wati B „2015“ Compilation – Anakin
    2015: Scrib’R „Ecoute moi bien Vol.1“ Mixtape – Fin De Soiree, Lyrical brolik
    2017: Barack Adama „La Propagande“ Mixtape – Tous des acteurs (ft. Franglish)

    Comments are closed.