Les Spécialistes

    • BANLIEUE: 75 & 95
    • MEMBER: Tepa & Princess Aniès
    • LABEL: IV My People

    BIOGRAFIE:
    1995 gründen Tepa & Princess Aniès die Gruppe Les Spécialistes. Das ungewöhnliche Duo sorgt alleine aufgrund der Formationen eines Rappers & eines Female MCs schnell für Aufmerksamkeit und spätestens mit ihrem ersten Album, welches 1999 über Arista erscheint, wird die Gruppe aus den Pariser Départements 75 & 95 fester Bestandteil des Rap Francais. In den kommenden zwei Jahren tummeln sie sich auf zahlreichen Mixtapes bzw. Compilations und bleiben so immer ein Gesprächsthema. 2002 released Princess Aniès ihr Solo Debüt und noch im selben Jahr kommt mit „Le sexe faible“ auch eine neue Single der Spécialistes auf den Markt. 2003 tauchen die Beiden zum ersten Mal auf einer Veröffentlichung aus dem Hause IV My People auf und ein Jahr später signen Tepa & Princess Aniès beim Label von Kool Shen. Dort veröffentlichen sie Anfang 2005 ihr zweites Album „Reality Show“. Nachdem IV My People seine Pforten schliesst, gehen auch die Spécialistes getrennte Wege. Schon 2006 erscheint von beiden jeweils ein Best Of Mixtape und während Tepa mit Box Office eine neue Crew gründet, konzentriert sich Princess Aniès fortan auf ihre Solo Karriere.

    DISKOGRAFIE:

    Reality Show (2005)

    01. Entree des artistes
    02. Nos Reves
    03. Vie de Boheme
    04. Bande annonce
    05. Le son des puristes
    06. J’comprends pas
    07. Il attend, elle attend
    08. En direct live
    09. A qui tu parles
    10. La France
    11. A qui profite le crime ?
    12. La vie est belle…(ft. Artikal Mehdi)
    13. Faut que tu t’laches
    14. Interlude
    15. Je suis pas comme ca
    16. Le temps perdu
    17. Notre histoire (ft. Amara, Stor K, Aki, Eklips, Haroun, Jmi Sissoko…)
    18. Le zapping
    19. Feu aux poudres
    20. Qui est le sexe faible?
    21. Le temps perdu remix


    Les Spécialistes (1999)

    01. Intro
    02. On fout le feu
    03. Les fleurs du mal
    04. condamnes a vendre (ft. Abuz)
    05. Mon venin
    06. Intermede
    07. Les patrons du style (ft. Dany Dan)
    08. Imagine
    09. Freddy Kruegger (ft. D.Abuz System)
    10. Le succes
    11. Pression constante (ft. Zoxea)
    12. Je sais d’ou je viens
    13. La voix du peuple (ft. D.Abuz System)
    14. Outro

    FEATURES:
    1998: Cut Killer „Freestyle 2: Paris“ Mixtape – Les Specialistes
    1998: Cut Killer „Operation Freestyle“ Album – La voie du peuple (ft. Dabuz)
    1998: Nouvelle Donne Compilation – La grande famille (ft. D.Abuz System)
    1999: D.Abuz System „Le Syndikat“ Album – Unifies
    1999: Neochrome Vol.2 Compilation – Freestyle (ft. Scred Connexion)
    2000: Nid 2 Serpents „Reptations“ Album – Crever l’abces
    2000: DJ Poska „What’s the flavor 2000“ Mixtape – Les Specialistes
    2000: Cut Killer „Comi-T 2 Brailleurs“ Mixtape – Comi-t 2 brailleurs
    2001: Attentat N°2 Compilation – Rimeurs d’élite (ft. Busta Flex)
    2001: Sakage Kronik „Le beat, le flow et les mots Vol.1“ Mixtape – Rimeurs d’élite (ft. Busta Flex)
    2002: La Meute „Le son qui…“ Mixtape – Freestyle (ft. Alpha 5.20)
    2002: Liberte D’expression Compilation – On S’est Fait Tout Seul
    2003: Dany Dan „Spécial Dany Dan Vol.1“ Mixtape – Patrons du style
    2003: IV my People „Streetly Street Vol.2“ Album – Qui Est Le Sexe Faible ?
    2004: IV my People „Streetly Street Vol.3“ Album – Feu Aux Poudres, Incendie
    2004: Liberte D’expression 2 Compilation – Sans Exceptions
    2005: Neochrome Vol.3 Compilation – On garde la foi (ft. Ärsenik)
    2005: IV my People „Mission“ Album – Melodie en sous-sol
    2006: Cut Killer „Radio Freestyles“ Mixtape – Les Spécialistes
    2008: Nouvelle Donne – La Legende Compilation – La grande famille (ft. D.Abuz System)
    2011: Fabe „Ca Fait Partie De Mon Passe 2“ Mixtape – Laisse Les Chiens Aboyer (ft. Haroun & Koma)

    Comments are closed.