La Fouine

    • BANLIEUE: Trappes
    • LABEL: Banlieue Sale


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Laouni Mouhid alias La Fouine (auf deutsch: das Wiesel) wird 1981 als Sohn marokkanischer Einwanderer geboren und kommt aus dem Pariser Banlieue von Trappes (78). Seit 1998 ist er als Rapper aktiv und veröffentlicht 2001 mit der EP „J’avance“ seinen ersten offiziellen Release, der ihm direkt landesweiten Auftrieb verleiht. Der Stern von La Fouine geht zwei Jahre später richtig auf, als er 2003 Dauergast bei Frankreichs größtem Hip Hop Radiosender Skyrock ist und Superstar Booba über ihn sagt, dass er der einzige MC ist, dem er ähnliches zutraut, wie sich selbst. Als 2004 La Fouine’s Mixtape „Planete Trappes“ erscheint, könnte der Hype um seine Person kaum größer sein. Er signt bei Major Sony BMG und released im April 2005 sein Debüt Album „Bourre au son“. Obwohl sich alle über die Qualitäten von La Fouine einig sind und der Longplayer fast ausschliesslich gute Kritiken bekommt, wird das Album aus Major Sicht, mit „nur“ 30.000 verkauften Einheiten, kein großer kommerzieller Erfolg. Mitte 2006 legt La Fouine trotzig den zweiten Teil seines „Planete Trappes“ Mixtapes nach und spätestens mit der Single „Reste en chien“ featuring Booba, welche Ende des selben Jahres erscheint, ist auch die Industrie wieder von ihm überzeugt.

    Im Frühjahr 2007 erscheint sein zweites Album „Aller Retour“ und mit über 100.000 verkauften Exemplaren holt La Fouine zum ersten Mal Gold. Nachdem sich auch alle Singleauskoppelungen in den Top 20 niederlassen, verwirklicht er Anfang 2008 das Mixtape „Capitale du crime“ und bringt damit sein eigenes Label Banlieue Sale in Stellung. Nach der erfolgreichen Videosingle „Ca Fait Mal“ mit Soprano & Sefyu released er Anfang 2009 mit „Mes Repères“ sein drittes Studio Album. Damit steigt das Wiesel direkt auf Platz 2 der Charts ein, setzt mehr als 150.000 Exemplare ab, holt zum ersten Mal in seiner Karriere Platin und verkauft zusätzlich fast 100.000 Exemplare der ersten beiden Singleauskoppelungen. 2010 realisiert er den zweiten Teil von „Capitale du crime“ und schafft mit dem Mixtape nicht nur den Einstieg auf Chartposition 3, sondern bekommt auch dafür Gold verliehen. 2011 greift er den internationalen Markt an, holt für seinen insgesamt neunten Release „La Fouine vs Laouni“ unter anderem US Superstar The Game ins Boot und produziert mit diesem auch eine Videosingle. Auf nationaler Ebene trifft La Fouine damit voll ins Schwarze, denn „La Fouine vs Laouni“ wird sein erstes Nummer Eins Album und verschafft ihm zum zweiten Mal eine Platin Auszeichnung.

    Nach über 200.000 verkauften Exemplaren erscheint es außerdem wenige Monate später als Reedition mit zwei neuen Titeln. Noch Ende des selben Jahres bringt La Fouine den dritten Teil von „Capital du crime“ in die Läden, steigt mit diesem direkt in die Top 10 der Album Charts ein und holt mit mehr als 60.000 verkauften Einheiten erneut mit einem Mixtape Gold. Auch in Sachen Urban Street Wear mischt er mittlerweile erfolgreich mit, denn mit Street Swagg hat er seine eigene Modelinie etabliert. 2012 bleibt La Fouine zwar ohne Release, steht aber trotzdem im Fokus des Rap Francais. Denn er schaltet sich in den Streit zwischen den Superstars Booba und Rohff ein und ergreift überraschenderweise nicht für den erstgenannten Partei. Kurz darauf kündigt er mit zwei neuen Videosingles sein mittlerweile fünftes Album an, welches mit „Drole De Parcours“ Anfang 2013 erscheint und direkt auf Position 1 der Charts einsteigt.

    Auch in Belgien und der Schweiz ist La Fouine damit in den Top 10 und erhält für mehr als 200.000 verkaufte Exemplare schließlich zum insgesamt dritten Mal Platin. Sein Beef mit Booba ist derweil noch nicht ausgestanden, denn in seiner Videosingle im Herbst des selben Jahres widmet La Fouine seinem Wiedersacher erneut einige Zeilen. Im Frühjahr 2014 versammelt er mit Sultan, Fababy und Sindy die Ziehkinder seines Labels Banlieue Sale um sich und veröffentlicht mit diesen das Album „Team BS“. Der Erfolg bleibt ihm auch bei diesem Projekt treu, La Fouine steigt mit seinen Partnern auf Position 5 der Charts ein und sammelt mit über 50.000 verkauften Einheiten die nächste Goldauszeichnung ein. Noch im Winter des selben Jahres setzt er den vierten Teil von „Capitale du Crime“ um, für den er diesmal unter anderem mit US Sänger Omarion zusammen arbeitet. Dafür hängt er sich seine insgesamt fünfte goldene Schallplatte an die Wand, zusätzlich zu den dreien aus Platin.

    Im Jahr 2015 ist er lange Zeit in seinem Heimatland Marokko unterwegs und wird außerdem auch als Schauspieler aktiv, mit einer Rolle im Film „Les Nouvelles Aventures d’Aladin“. Auf Youtube kündigt er Ende des Jahres sein sechstes Solo Album an, mit über 300 Millionen Views ist sein Kanal einer der erfolgreichsten in ganz Europa. Anfang 2016 kommt „Nouveau monde“ in die Läden, nach wie vor mit Vertrieb bei Major Sony, erreicht aus Sicht des erfolgsverwöhnten La Fouine aber „nur“ Position 8 in den Charts.

    CLIPS:


    DISKOGRAFIE:

    CDCC (2017)

    amazon_mp3_logo
    01. Capitaine
    02. QDS
    03. Chargée
    04. RS4
    05. Donne-moi mes sous
    06. Fouiny Dance
    07. Chacal (ft. Tino Excezik)
    08. Litron
    09. Kardashian
    10. Askip (ft. Stone Flexance)
    11. McLaren
    12. Juice
    13. Noyé
    14. Lits superposés (ft. Canardo)
    15. Secteur
    16. Zeyo
    17. Doué
    18. Zina

    Nouveau monde (2016)
    la_fouine_nouveau_monde
    amazon_mp3_logo
    01. Nouveau monde
    02. Sans ta voix
    03. Insta (ft. Lartiste)
    04. Argent sale
    05. Par intérêt
    06. Trappes
    07. Es-tu validé?
    08. Terminus
    09. Tu valais mieux
    10. La Fouine VS Laouni
    11. Amigo
    12. Je l’aime quand même
    13. Sabary
    14. Machine arrière
    15. La fin du monde


    Capitale du crime 4 (2014)
    la_fouine_capitale_4

    01. Intro
    02. Saha
    03. Crick Crick (ft. Ixzo)
    04. Terrain (ft. H Magnum)
    05. Fais Les Deux (ft. Kozi)
    06. Lové
    07. Connaît Pas (ft. Sultan)
    08. Tu Sers A Rien
    09. Rien A Perdre (ft. Canardo)
    10. Belvé (ft. Canardo)
    11. C’est Trop Facile
    12. Pyramides
    13. BTS (ft. BR & Furtif)
    14. NDM
    15. Nasser El-Khalaïfi
    16. Il Y Aura Des Blessés (ft. GSX)
    17. Conseil D’ami (ft. GSX)
    18. Va Bene (ft. Reda Taliani)
    19. Cry (ft. Omarion)
    20. BDC
    21. Peace Sur Le FN (ft. Canardo, Sultan & GSX)


    Team BS (2014)
    la_fouine_sultan_fababy_sindy_team_bs
    amazon_mp3_logo
    01. Intro
    02. Case départ
    03. Team BS
    04. Ma musique
    05. Griot
    06. Fierté
    07. Ma vérité
    08. Interlude
    09. Je rappe
    10. Jamais assez
    11. 1.2.3.
    12. Mon destin
    13. Pas de chance
    14. Souffle d’espoir
    15. Mes couleurs
    16. Outro


    Drole De Parcours (2013)

    amazon_mp3_logo
    01. J’avais Pas Les Mots
    02. A Bout De Bras
    03. Ma Meilleure (ft. Zaho)
    04. A L’epoque
    05. Redbull & Vodka
    06. Paname Boss (ft. Sniper, Niro, Youssoupha, Canardo, Fababy & Sultan)
    07. Interlude Fatima
    08. Fatima
    09. Banlieue Sale Mafia
    10. Donne-Moi
    11. Essaie-Encore
    12. Il Se Passe Quelque Chose (ft. Youssoupha)
    13. Quand Je Partirai
    14. Karl (ft. Amel Bent)
    15. Demain On Verra (ft. Corneille)
    16. J’espere
    17. On S’en Bat Les Couilles (ft. Mac Tyer)
    18. Ray Charles (ft. French Montana)


    Capitale du crime 3 (2011)

    amazon_mp3_logo
    01. Nouveau Boss
    02. Vntm.com (ft. DJ Khaled)
    03. C’est ca le thème
    04. Ben Laden
    05. Encore une nuit (ft. Soprano & Corneille)
    06. J’arrive en balle (ft. Fababy)
    07. Rollin like a boss (ft. T-Pain & Mackenson)
    08. Jalousie (ft. LECK, Six Coups MC & Fababy)
    09. On se refait (ft. Mister You)
    10. C’est bien de (ft. Fababy)
    11. Meilleur ennemi (ft. Nessbeal)
    12. T’es mort dans le film (ft. Ace Hood)
    13. Vécu (ft. Kamelancien)
    14. Tu vas prendre cher (ft. Orelsan)
    15. Bienvenue dans le 78
    16. Pendez-les 2012 (ft. Red.K, Esprit Noir, Still Fresh & Sadek)
    17. Drogba (ft. Alonzo, Salif & M.A.S)
    18. Capitale du Crime 3 (ft. 3010 & Sneazzy West)
    19. A la youv (Canardo)
    20. On me disait (Joker Squad & Sultan)
    21. Rappelle-toi (ft. M.A.S)
    22. Le silence (Evaanz & Soprano)


    La Fouine vs Laouni Reedition (2011)

    amazon_mp3_logo
    01. Veni Vidi Vici
    02. Caillera For Life (ft. The Game)
    03. Laisse Les Parler
    04. D’ou l’on vient
    05. Papa
    06. M’évader
    07. Passe leur le Salam (ft. Rohff)
    08. Fouiny Gamos
    09. Nahr Sheitan Click
    10. Petite Soeur (ft. Evaanz)
    11. Elle Venait Du Ciel (ft. Zaho)
    12. Bafana Bafana Remix (ft. Soprano, Admiral T, Seth Gueko, Nessbeal & Canardo)
    13. Veni Vidi Vici Remix (ft. Fransisco)
    14. Toute la night


    La Fouine vs Laouni (2011)

    amazon_mp3_logo
    01. Veni vidi vici
    02. Fouiny Gamos
    03. Nhar Sheitan Click
    04. Stan Smith
    05. Mathusalem
    06. Laisse les parler
    07. Caillra for life (ft. The Game)
    08. Bafana Bafana
    09. Interlude – One Shot
    10. Passe leur le salam (ft. Rohff)
    11. Gucci Sale Music
    12. Fouiny Juice
    13. Bafana Bafana Remix (ft. Soprano, Admiral T, Seth Gueko, Nessbeal & Canardo)
    14. Débuter en Bas
    15. Là-bas
    16. M’évader
    17. D’ou l’on vient
    18. Elle venait du ciel (ft. Zaho)
    19. Les soleils de minuit
    20. Papa
    21. Du bout des doigts (ft. Leïla)
    22. Petite soeur (ft. Evaanz)
    23. Les vents favorables
    24. Populaire
    25. La lumière


    Capitale du crime 2 (2010)

    amazon_mp3_logo
    01. Banlieue Sale Music (ft. Nessbeal)
    02. Krav Maga
    03. Nes Pour Briller (ft. Green, Canardo & MLC)
    04. Pleure Pas (ft. Green, Canardo & Kennedy)
    05. Voitures Allemandes (ft. Lino & J-Mi Sissoko)
    06. Le Mauvais Oeil (ft. Green)
    07. Les Balances Sont Respectees
    08. Bois D’arcy
    09. Bang Bang (ft. Green & Canardo)
    10. Iblis (Canardo)
    11. Vodka Rebull (ft. Green, Canardo & MLC)
    12. Parloir Sauvage
    13. Wesh Wesh City
    14. Cite HLM (Canardo & Green)
    15. Youporn (ft. Rickwel)
    16. Dans La Capitale Du Crime (Roi Heenok)
    17. Procureur De Versailles (ft. Chabodo, A2p & Vincenzo)
    18. Au Bout De Mes Idees (Rickwel, Gued’1, Green, Neskro & Teuch Ross)
    19. Bad Boys (MLC, Sams, Madson & Idro)
    20. Quand La Music Est Bonne (ft. Dj Battle)
    21. Krav Maga Remix (ft. MLC, Canardo, Gued’1 & Green)


    Mes Repères (2009)

    amazon_mp3_logo
    01. Du Ferme
    02. Immortelles
    03. Tous Les Memes
    04. Rap Francais
    05. Ca Fait Mal
    06. On Fait L’taf
    07. Interlude En Studio
    08. De L’or
    09. Repartir A Zero (ft. Soprano)
    10. Interlude Salam
    11. Afrika
    12. Hamdoulah Moi Ca Va (ft. Canardo)
    13. Rap Inconscient
    14. Chips
    15. Mes Reperes
    16. Je Sais Ou Ca Ramene
    17. La Memoire Dans La Peau
    18. Feu Rouge
    19. Ca Fait Mal Remix (ft. Sefyu & Soprano)


    Capitale du crime (2008)

    01. Intro
    02. Capitale du crime (ft. Canardo)
    03. Cherche la monnaie
    04. Dignity (ft. Matchstick)
    05. Game Over (ft. B.S. Adebisi)
    06. On ouvre d’autres portes (ft. Smoker)
    07. Street Soldat (ft. Green)
    08. On fonctionne comme sa (ft. Grödash)
    09. Parce qu’on vient d’en bas (ft. Gued’1)
    10. On reve de sevader (ft. Kyu & B.Nasty)
    11. On ne choisit pas (ft. Mike Kenly)
    12. La reine du 9.3 (Black Barbie)
    13. De loin ou de pres (ft. B.O. Digital)
    14. Equipe de negros (B.S. Adebisi & Gued’1)
    15. Oblige de tricher (M.A.S.)
    16. Hall 4 criminel (Chabodo)
    17. Ici c’est compton (C4 Clan)
    18. Un frere ne se remplace (Edwige & Canardo)
    19. Rap dadulte (Gapozé)
    20. C’est les yvelines (VF Gang)
    21. Tire sur les gens


    Aller Retour (2007)

    amazon_mp3_logo
    01. Intro
    02. Qui peut me stopper ?
    03. Reste en chien (ft. Booba)
    04. Drõle de parcours
    05. Tomber pour elle (ft. Amel Bent)
    06. La dance du ghetto
    07. C’est pas la peine
    08. Ma tabatière
    09. Contrõle abusif
    10. Laissez-moi dénoncer
    11. On s’en bat les c…s
    12. Banlieue sale (ft. Gued’1 & Kennedy)
    13. Le coeur du problème
    14. Je regarde là-haut
    15. My life
    16. Partout pareil
    17. Quel est mon rõle ?


    Planete Trappes Vol.2 (2006)

    amazon_mp3_logo
    01. Intro
    02. 78 Represente
    03. Il En Faut
    04. Avoir Le Controle
    05. Sortez Les Guns (ft. Canardo)
    06. Vf Gang Represente (ft. VF Gang)
    07. Quand Je Dis Stop (ft. Mariam)
    08. Nouvel Arrivage (ft. Jazz Malone)
    09. M.O.M.S (ft. Moms)
    10. Autostopper (ft. Canardo)
    11. D’ou Je Viens (ft. VF Gang)
    12. Le Temps Nous Rattrape
    13. Ils Passent Aux Avoeux (ft. Gued1)
    14. Musique Criminelle (ft. Sleyz Bastos)
    15. Ferme Ta Gueule
    16. General La Fouine
    17. Ghetto (ft. Zebobignio)
    18. Performance
    19. Trappes City (ft. S.Kro)
    20. La Rue Parle (ft. Ouf Mafia)
    21. Je Viens Du Reskoi
    22. Dealer Pour Survivre
    23. Banlieue Quest 2 (ft. Canardo)


    Bourre au son (2005)

    amazon_mp3_logo
    01. Peu a l’arrivee
    02. Bourre au son
    03. Quelque chose de special (ft. Liliiah)
    04. Basta (ft. Zaho)
    05. Peace on earth
    06. Autobiographie
    07. J’roule (ft. Shaheen)
    08. J’rap pour le fric
    09. Fouiny Flow
    10. C’est ca
    11. Marche ou creve (ft. Cheb Tarik)
    12. Symphonie (ft. L’s.Kadrille, Canardo, Chabodo, Jazz Malone)
    13. L’unite (ft. J-Mi Sissiko)
    14. Die
    15. Groupie Love
    16. Quelque chose de sauvage


    Planete Trappes (2004)

    amazon_mp3_logo
    01. Mate ca
    02. Sexe et money
    03. J’ai des dettes
    04. Postiche
    05. On met le fire (ft. Gued’1)
    06. Sales momes (ft. 13Or)
    07. Dans les bacs
    08. Mauvaises manies
    09. Banlieue Quest
    10. Joue pas les gangstas
    11. Comment ?
    12. Augmente le son
    13. Planete Trappes
    14. Petite injection
    15. Bourre au son
    16. Autobiographie


    J’Avance (2001)

    01. Intro
    02. Sanglant
    03. Sur le chemin
    04. J’avance (ft. Casey)
    05. A4 (ft. K.Ommando Toxik)

    FEATURES:
    2002: LIM „Violences urbaines“ Mixtape – La Fouine
    2002: Alibi Montana „Mandat de dépot“ Album – C’est Pour Les Mecs D’en Bas
    2003: Mala „Ma Zone“ Mixtape – Mon autobiographie
    2003: TLF „Talents Fachés 1“ Compilation – Staarflah la famille
    2005: Chabodo „La délinquance“ Album – On va faire 2 l’ordre, On met le fire, Du nikage de mère…
    2005: Al Peco „Génération T’1 kiete“ Compilation – Apparitions
    2005: Menace sur la Planete Rap Compilation – vs Kamelancien
    2006: Monseigneur Mike „GTA“ Mixtape – Time Is Up
    2006: Panam All Stars Compilation – Non Stop (ft. Jazz Malone)
    2006: Phonographe Compilation – Les barreaux
    2006: Wati B „Street Couleur“ Compilation – J’repense aux frères
    2006: TLF „Talents Fachés 3“ Compilation – Il en faut
    2007: Cut Killer „Street Francais Vol.4“ Mixtape – Reste En Chien (ft. Booba)
    2007: Manu Key „Prolifique Vol.2“ Mixtape – Responsable
    2007: Duos 2 Choc 3 Compilation – Apparitions (ft. Al Peco)
    2008: Grödash „La vie de rêve“ Album – Tenter sa chance
    2008: M.A.S „Soldat“ Album – On garde la tete haute (ft. B.S Adebisi)
    2008: Le Fnac en mode Rap Francais Compilation – Oh no Remix (ft. James Izmad)
    2008: A2P „Reconnaissance du ghetto“ Album – Intro
    2008: Rap de rue 2008 Compilation – Tenter Sa Chance (ft. Grödash)
    2009: Banlieue 13 Ultimatum Soundtrack – Rien A Perdre
    2009: Manu Key „Collector“ Mixtape – Responsable
    2009: Monseigneur Mike „Best of the Source“ Mixtape – Time Is Up
    2009: B.S Adebisi „Jack Herrer Vol.1“ Mixtape – Game Over
    2009: Beuz „Seulement Une Plume Pour Me Donner Des Ailes“ Mixtape – Matière Grise (ft. Futur Proche)
    2010: Smoker „Di(x)scography“ Album – On ouvre d’autres portes
    2010: B.O Digital „Digital Bomb Vol.1“ Mixtape – De Loin Ou De Près
    2010: Admiral T „Instinct Admiral“ Album – Viser La Victoire (ft. Médine)
    2010: Nessbeal „Ne2s“ Album – Au Bord De La Route
    2010: Canardo „Papillon“ Album – Henijay
    2010: Soprano „De Puisqu’il Faut Vivre à La Colombe“ Mixtape – Ca Fais Mal, Repartir a zero
    2010: Street Lourd 2 Compilation – Dans nos quartiers (ft. Teddy Corona & Alonzo)
    2010: Smoker „Gangsta Music Vol.2“ Mixtape – Smoker
    2010: Canardo „Papillon 2“ Album – Hamdoulah moi ca va, Nés pour briller (ft. Green & M.L.C)
    2010: Monseigneur Mike „Les affaires reprennent“ Album – On sort de l’Underground
    2010: Rohff „La Cuenta“ Album – On peut pas tout avoir
    2011: Médine „Table d’écoute 2“ Album – Telephone Arabe (ft. V.A.)
    2011: Seth Gueko „Mitcho“ Album – Toucher Le Ciel
    2011: Still Fresh „Mes rêves“ Album – C’est pas la même
    2011: Brakage Vocal Compilation – Blankok (ft. Sofiane)
    2011: Nessbeal „Sélection naturelle“ Album – Là ou les vents nous mènent (ft. Mister You)
    2011: El Matador „Escale sur la lune“ Mixtape – Ma Vie
    2011: 3010 „Premium“ Mixtape – C’est Pas La Même (ft. Still Fresh)
    2012: Fababy „La symphonie des chargeurs“ Album – Mere Seule, Probleme
    2012: M.A.S „Minute de silence“ Album – Sur Un Banc
    2012: Kennedy „Sur ecoute“ Album – On S’arrange
    2012: Canardo „A la youv“ Album – Tout Ce Que J’aurais Voulu Faire, Mele Me Remix (ft. Seth Gueko)
    2012: S.Pri Noir „En Attendant Etat d’Esprit“ Mixtape – Pendez-les 2012 (ft. V.A.)
    2012: Zifou „Zifou 2 dingue“ Album – C’est La Hass
    2012: Sultan „Des jours meilleurs“ Album – Des Jours Meilleurs
    2012: Maréchal „B2“ Compilation – Du lourd (ft. Villeurbanne Vaulx)
    2013: Kamelanc „Coupé du monde“ Album – Pour en arriver la
    2013: Morsay „La Vengeance“ Soundtrack – Bienvenue Chez Morsay
    2013: Maréchal „Stars vs Rebelyon“ Compilation – Du Lourd Remix
    2013: Mac Tyer „Banger“ Album – Interdit d’échouer
    2013: Fababy „La force du nombre“ Album – Wesh ma gueule, Le jour se lève, Envoie les billets (ft. V.A.)
    2014: Shtar Academy Album – Nostalgique
    2014: Volts Face „Face à volts“ Album – La Vie Continue
    2015: DJ Skorp „Red Devils“ Album – Touche à rien (ft. Canardo)

    Comments are closed.