Kool Shen

    • BANLIEUE: St. Denis
    • CREW: NTM
    • LABEL: Def Jam France


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Bruno Lopes alias Kool Shen ist seit über 30 Jahren erfolgreich im Musik Geschäft tätig und einer der wichtigsten Pioniere des Rap Francais. Seine Karriere beginnt Anfang der 80er als Breaker und Maler, bevor er mit Joey Starr die Gruppe NTM gründet und mit dieser zu Frankreichs umstrittenster und gleichzeitig erfolgreichster Rap Crew aufsteigt. Von 1989 bis 2001 released Kool Shen vier Alben mit NTM, für die er mehrere Gold und Platin Auszeichnungen erhält und die heute als Meilensteine gelten. Bereits 1997 gründet er das legendäre Label IV my People, über das er 1998 das von ihm produzierte Debüt Album von Busta Flex veröffentlicht. Im selben Jahr gibt er den Frontmann bei NTM’s vielleicht bekanntesten Song „That’s my people“, der Kool Shen und Joey Starr weltweit bekannt macht. 1999 realisiert er das Debüt von Zoxea und verwirklicht die ersten Releases des IV My People Label Kollektivs. 2000 folgt das erste IV My People Album, auf dem natürlich auch Kool Shen mit einigen Tracks vertreten ist.

    2001 produziert er erst das Debüt von Salif, danach trägt das Remix Album „Le Clash“ von NTM das Emblem von IV My People und schließlich kommt die Trennung von seinem Partner Joey Starr und damit das Ende von NTM. In den kommenden drei Jahren veröffentlicht er vier erfolgreiche Compilations mit IV My People und produziert u.a. das Debüt von Serum. Nach unzähligen unvergessenen Songs, über 2 Millionen verkauften Schallplatten nur mit NTM, etlichen Releases mit seinem Label und 15 Jahren in der obersten Liga des Rap Francais ist es 2004 endlich soweit und Kool Shen realisiert sein Solo Debüt. „Dernier Round“ beweisst nachhaltig, dass der Pionier aus St. Denis (93) einer der großen Stars der Hip Hop Szene ist und verkauft sich über 250.000 Mal. Doch wie der Albumtitel schon verrät, schockt Kool Shen gleichzeitig die Gemeinde des Rap Francais mit der Ankündigung seines Rücktritts als aktiver MC.

    Mitte 2005 erscheint mit „L’Avenir est à Nous“ eine neue Single und diese soll auch seine letzte sein. Am 22.April 2005, vor 10.000 begeisterten Zuschauern, gibt Kool Shen sein Abschiedskonzert in Paris. Ende des Jahres kommt noch die von ihm realisierte „IV My People Mission“ Compilation in die Läden und außerdem erscheint mit „Dernier Round au Zenith“ ein Live Album inkl. DVD seiner letzten Show, bevor auch sein Label die Türen schliesst. Als Chef der Modelinie „2 High“, welche später in „Wicked One“ umfirmiert, bleibt Kool Shen im Hintergrund tätig und mit Features wie an der Seite von Sinik auch der Öffentlichkeit erhalten. 2008 kehrt er auf die Bühne zurück und zelebriert mit Ex-Partner Joey Starr eine äusserst erfolgreiche NTM Reunion Tour durch Frankreich. Vier Jahre nach seinem Rücktritt gründet Kool Shen das Label AZ und wird damit zwischenzeitlich Subunternehmer bei Major Universal.

    Dort released er Ende 2009 sein zweites Album „Crise de conscience“ und steigt mit seinem Comeback direkt auf Position 2 der Charts ein. Obwohl er in der Folgezeit mit Top Artists wie Kery James arbeitet, bleiben seine öffentlichen Auftritte als Rapper rar und er zieht sich erneut aus dem Musik Geschäft zurück. Seit 2010 ist er weltweit als professioneller Poker Spieler unterwegs, wird von großen Poker Schulen gesponsert und hat mittlerweile eine knappe Million Dollar bei Turnieren gewonnen. 2013 betritt Kool Shen als Schauspieler das Rampenlicht und feiert im Kinofilm „Abus de faiblesse“ seine erste größere Rolle. Durch seine Darstellung des Mafiosis Sasha, in der landesweit gefeierten und sechsteiligen Fernsehserie „Paris“, schafft er 2014 auch in diesem Genre den großen Durchbruch. Nach fast sieben Jahren steht Kool Shen schließlich wieder im Studio und verwirklicht Anfang 2016 sein drittes Solo Album „Sur le fil du rasoir“. Dieses erscheint über Def Jam France und featured Stars wie Soprano. Mit dem Einstieg auf Platz 5 der Charts sowie Auftritten in fast allen TV Sendern Frankreichs beweist Kool Shen, auch im stolzen Alter von 50 Jahren, dass er nach wie vor eine große Nummer des Rap Francais ist.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Sur le fil du rasoir (2016)
    kool_shen_sur_le_fil_du_rasoir
    amazon_mp3_logo
    01. Déclassé
    02. Faudra t’habituer (ft. Jeff Le Nerf)
    03. La France est internationale
    04. Au pied de mon âme
    05. Edgar
    06. Sais-tu danser ? (ft. Soprano)
    07. Ghetto Youth
    08. Sur le fil du rasoir
    09. Ma rime
    10. Over (ft. Lyricson)
    11. Classic (ft. Lino)
    12. J’oublierai (ft. Sonia Nesrine)
    13. Debout


    Crise de conscience (2009)

    amazon_mp3_logo
    01. Intro
    02. J’reviens (ft. Joey Starr)
    03. La France hallucine
    04. Interlude Vivre Dans L’urgence (ft. Ko)
    05. Vivre Dans L’urgence
    06. Rappelle-Toi (ft. Jeff Le Nerf)
    07. Salope.com
    08. Mauvaise école
    09. Jusqu’au Bout (ft. J.Mi Sissoko)
    10. Grandeur Et Décadence
    11. C’est bouillant (ft. Salif)
    12. Vendredi 13
    13. J’ai Jamais Eu Besoin
    14. Eldorado (ft. Blacko)
    15. Outro


    L’Avenir est à Nous (2005)

    01. L’avenir est a nous (ft. Rohff & Dadoo)
    02. Two shouts IV My People (ft. Breakingz)
    03. Qui suis-je ? (Live)
    04. Le retour du babtou
    05. Un ange dans le ciel
    06. L’avenir est a nous (instrumental)
    07. Two shouts IV My People (instrumental)
    08. Qui suis-je ? (instrumental)


    Dernier Round (2004)

    01. 1er round
    02. On a enfonce des portes
    03. C’est mal barre
    04. Y suffit d’un rien
    05. Two Shouts IV My People (ft. Breakingz)
    06. Dans mon coin
    07. Qui suis-je ?
    08. Change de style (ft. Zoxea)
    09. 93.2 radio
    10. Le retour du babtou
    11. Oh No
    12. Un ange dans le ciel
    13. Les medias
    14. Quand j’prends le mic
    15. Dernier round (ft. Oxmo Puccino)

    FEATURES:
    1991: Album „Authentik“ mit NTM
    1993: Album „J’appuie sur la gachette“ mit NTM
    1995: Album „Paris sous les bombes“ mit NTM
    1998: Album „Supreme NTM“ mit NTM
    1998: Single „Donne moi des beats fat“ mit IV My People
    1999: Mixtape „Original Vol.1+2“ mit IV My People
    1999: EP mit IV My People
    1999: Zoxea „A Mon Tour De Briller“ Album – Contrôle
    2000: Album „Certifie Conforme“ mit IV My People
    2000: Album „Live“ mit NTM
    2001: Salif „Tous ensemble, chacun pour soi“ Album – Sous Bass Et Drum Oblige
    2001: Album „Streetly Street Vol.1“ mit IV My People
    2001: Album „Le Clash“ mit NTM
    2002: Sages Poetes de la rue „Apres L’Orage“ Album – Thugs (ft. Nysay)
    2002: Album „Zone“ mit IV my People
    2003: Serum „On vit comme on peut“ Album – Fallait y penser
    2003: Double Face 5 Mixtape – Quand J’prends Le Mi
    2003: Double Zero Soundtrack – Baby (ft. Toy), Mission TV (ft. Oxmo Puccino & Jeff le Nerf)
    2003: Album „Streetly Street Vol.2“ mit IV My People
    2004: Dany Dan „Spécial Dany Dan Vol.2“ Mixtape – Thugzn (ft. Nysay)
    2004: Kery James „Savoir et Vivre ensemble“ Compilation – Releve La Tete (ft. V.A.)
    2004: Zoxea „Dans la lumiere“ Album – T’as change
    2004: DJ Goldfingers „Session Freestyle“ Mixtape – C’est la session freestyle
    2004: Album „Streetly Street Vol.3“ mit IV My People
    2004: Street Lourd Hall Stars Compilation – Du 93 au 94 (ft. Serum)
    2004: Oxmo Puccino „Le Cactus de Sibérie“ Album – Un flingue et des roses
    2005: K.ommando Toxik „Retour vers le futur“ Album – Chacun sa mafia, Laisse pas trainer ton fils (ft. Serum)
    2005: Alcide H „Ambiances Nocturnes“ Album – Adrenaline (ft. Djaka & Dany Boss)
    2005: Cut Killer „Show 3“ Album – L’avenir est a nous (ft. Tony Yayo)
    2005: Album „Mission“ mit IV my People
    2005: Dans tes rêves Soundtrack – Nos pires ennemis (ft. Disiz la Peste)
    2005: Rap Performance Compilation – Paradis du Son (ft. Serum)
    2005: Jeff le Nerf „Juste un coup 2 Beat“ Compilation – 38 District
    2005: Ma Conscience Compilation – Y’a plus de place, Ma conscience (ft. V.A.)
    2006: Dany Boss „Street Life“ Album – Tu te rappelles
    2006: Merlin „Vers l’avenir“ Album – Y En A En Stock
    2006: Sinik „Sang Froid“ Album – Si proche des miens
    2006: DJ Goldfingers „Les yeux dans la banlieue“ Compilation – Les yeux dans la banlieue (ft. Jeff le Nerf)
    2006: Nysay „Au Pied Du Mur“ Album – Hier ressemble a demain
    2006: Cut Killer „Street Francais Vol.3“ Mixtape – Ya plus de place
    2006: Menace sur la Planete Rap Vol.2 Compilation – Kool Shen vs MC Jean Gab’1
    2006: Hit 2 Rue Compilation – En bas des blocks (ft. Merlin)
    2006: Duos 2 Choc 2 Compilation – Hier ressemble a demain (ft. Nysay)
    2007: Bastos „Black Mixtape Vol.1“ Mixtape – Mourt pour rien (ft. Le Rat Luciano)
    2007: Youssoupha „A Chaque Frère“ Album – Le monde est à vendre
    2007: Psykopat „Antholopsy“ Mixtape – Phénomenal attack
    2007: EXS „10 Ans Plus Tard“ Album – Ainsi va la vie
    2007: Album „Best Of“ mit NTM
    2007: La France Hardcore Vol.2 Compilation – Les yeux dans la banlieue
    2007: Paroles d’escrocs Compilation – Ainsi va la vie (ft. EXS)
    2007: Premier Combat Compilation – Tu te rappelles (ft. Dany Boss)
    2008: Thug Life Compilation – Y’a plus de place, Le morceau (ft. V.A.)
    2009: Lord Kossity „Le Best Of“ Album – Oh No – Judgement Day
    2009: Sniper „C’est pas fini“ Mixtape – Ma conscience (ft. V.A.)
    2009: Les yeux dans la Banlieue 2 Compilation – Les Yeux Dans La Banlieue Part 2 (ft. Jeff le Nerf)
    2010: Kery James „A mon public“ Album – En Sang Ble (ft. Rim.K)
    2010: Street Lourd 2 Compilation – Reste pas la (ft. Rim.K)
    2011: Jeff le Nerf „Ennemis d’etat“ Album – IV My People
    2013: Sinik „Integr’al Sinik Mals’1“ Mixtape – Si Proche Des Miens
    2014: Busta Flex „Soldat“ EP – Soldat Remix (ft. Zoxea & Lord Kossity)
    2016: Jeff le Nerf „Red“ Album – Tout part de là (ft. Demi Portion)

    Comments are closed.