Keto

    • BANLIEUE: Grigny
    • LABEL: Oltouch Entertainment


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Die Eltern des 1986 geborenen Keto alias Ketokrim wandern, noch vor seiner Geburt, von der ehemaligen Zaire nach Frankreich aus. Dort wächst er in Grigny (91) auf und lernt schon bald Juicy P von der LMC Click kennen. Dieser führt ihn in die Hip Hop Szene ein und zu Beginn seiner musikalischen Karriere ist Keto noch unter dem Namen Keto Krüger unterwegs. 2001 gründet er, zusammen mit seinem Freund Essi-S, die Crew „Rimeurs 2 Prime“ und tritt nur noch als Ketokrim auf. Zusammen mit seinem Partner stösst er zum Kollektiv der „Crack Hood Mafia“ und bleibt bis 2005 dessen Mitglied. Doch dann schlägt er eine Solo Karriere ein, kürzt seinen Künstlernamen auf Keto ab und feiert seinen ersten Output auf den Releases der LMC Click. Noch im selben Jahr veröffentlicht er mit „En attendant le Vrai“ ein erstes Mixtape, welches er noch selbst aus dem Kofferraum in seinem Viertel vertreibt.

    Nur wenige Monate später released er auf dem selben Weg mit OG Simpson das Mixtape „Mort sur beat“. Nach weiteren Features im Umfeld der LMC Click erscheint im Sommer 2008 Keto’s Debüt EP „Allume la meche“. Fast zeitgleich wirkt er bei ganzen 5 Songs auf dem Mixtape seines Freundes OG Simpson mit. Danach bemüht sich Keto um die Schaffung eigener Strukturen und gründet, unter anderem mit dem Rapper Cokein, den er noch aus Crack Hood Zeiten kennt, die Produktionsschmiede Oltouch. Darüber realisiert er in den kommenden Jahren eine ganze Reihe an frischen Videosingles und meldet sich Ende 2013, fast 5 Jahre nach seinem Debüt, mit der EP „8“ zurück. Trotzdem bleibt er auch danach eher im Hintergrund tätig, bevor Ketokrim Ende 2016 mit „Schizophrénique“ sein erstes Album veröffentlicht.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Schizophrénique (2016)

    amazon_mp3_logo
    01. Bougoulou
    02. Soldat
    03. Ce qu’ils veulent
    04. Ressens ma peine
    05. CDFS (ft. Landers & Raiders)
    06. Prisonnier
    07. Mythomanes
    08. Maladie assassine (ft. Lorna & Leyz)
    09. Sisters
    10. Schizophrène
    11. Wassup
    12. Effet papillon
    13. Bavure
    14. DLC For Life
    15. Garde la foi
    16. Histoire (ft. Karim GR)
    17. Or du commun
    18. Changer
    19. Toujours la même (ft. Scroki)
    20. Mon sang (ft. Raiders)


    8 (2013)
    ketokrim_8
    amazon_mp3_logo
    01. Rapzenegger (ft. Landers & Kalice)
    02. Combien (ft. Amy)
    03. Universel (ft. Smoker, Zesau & Scar Logan)
    04. 187 Story (ft. Mossda)
    05. Wooo (ft. Mikya)
    06. God Bless Me (ft. Lordyness)
    07. Des lames aux larmes (ft. Kozi, Cokein & Juicy P)
    08. Stop (ft. Brasco, Lordyness & Myssa)
    09. Jugement dernier (ft. Maestro)
    10. Manipulation (ft. Poison, Dan Tana & Cokein)
    11. Family Business (ft. Juicy P)
    12. Trop Ghetto (ft. La Comera)


    Allume la meche (2008)

    01. La partie commence
    02. Trop Thug
    03. Ghetto francais
    04. Fais le bon
    05. Descends le faux (ft. Grödash)
    06. C’est comme ca (ft. LMC Click & Skeem)
    07. Allume la meche (ft. Shirdé)
    08. Ne laisse rien (ft. Cokein)

    FEATURES:
    2005: LMC Click „Représente ta rue Vol. 1“ Mixtape – Trop Ghetto (ft. La Comera)
    2007: LMC Click „Représente ta rue Vol. 2“ Mixtape – Reste street, Crème de criminel
    2007: La Comera „Menace II Society“ Album – Trop ghetto
    2008: Shirdé „Drive by Music“ Mixtape – Allume la meche
    2008: OG Simpson „Hannibal Music Vol.1“ Mixtape – Creme de criminel, Delires d’été, K.O., Mes pensées…
    2008: Département 91 Compilation – Si tu savais (ft. Juicy P & Dyru)
    2008: DGC 4 Life Compilation – C’est comme ca (ft. V.A.), Descend les faux! (ft. Juicy.P & Grödash)
    2009: M.A.S „Encore une balle“ Mixtape – Garde a vous (ft. Cokein)
    2009: Al K-Pote „La creme du 9.1“ Album – 91 essonne (ft. V.A.)
    2009: Les frères Sy „Coup d’etat“ Album – Déterminés (ft. Teanloseille & Mathieu Ruben)
    2010: LMC Click „Net Tape Vol.1“ Mixtape – J’oublie Pas (ft. Skeem)
    2010: La Milice „Lord of war“ Album – On fait les bail (ft. Cokein)
    2011: LMC Click „Burchett Vol.1“ Mixtape – Si tu savais (ft. Dyru)
    2011: Ahmess „Vivre pour le son Vol.2“ Album – Le Boss Remix (ft. Myssa)
    2012: Gizo „Overdose“ Mixtape – Grignyfornication (ft. V.A.)
    2013: Cokein „CMF Vol.1“ Mixtape – Ames De Guerriers, Street King (ft. Ekinox)
    2013: Deeno „Juste avant le deluge“ EP – Scandal
    2015: Cokein „CMF Vol.2“ Mixtape – Me Fais Pas Perdre Mon Temps

    Comments are closed.