Katana

katana

  • BANLIEUE: Courcouronnes
  • CREW: Unité 2 Feu
  • LABEL: Prodig’Corp


amazon_mp3_logo

BIOGRAFIE:
Der gebürtige Kameruner Katana kommt aus dem Pariser Banlieue von Courcouronnes (91) und gründet dort, gemeinsam mit seinem Partner Al K-Pote, die Gruppe Unité 2 Feu. Im Umfeld des renomierten Labels Neochrome sammelt er zahlreiche Bühnenerfahrungen und feiert dort, sowohl mit seiner Crew als auch als Solo Artist, ersten Output. Der landesweite Durchbruch kommt 2006 mit dem Debüt von Unité 2 Feu, welches Katana dann auch über Neochrome veröffentlicht. Nach einem zweiten Mixtape mit seiner Crew im Jahr 2008 konzentriert sich sein Partner Al K-Pote voll auf eine Solo Karriere, während Katana lange Zeit keine Ambitionen in diese Richtung an den Tag legt. In den kommenden Jahren erscheint er auf zahlreichen Veröffentlichungen von Neochrome und auf nahezu allen seines U2F Kollegen, ein eigener Release bleibt aber aus. Erst als Katana als Solo Artist einen Vertrag bei Prodig’Corp unterschreibt, kommt im Winter 2013 auch sein Solo Debüt auf den Markt und zwar in Form des frei downloadbaren Mixtapes „Legend Man“. 2014 setzt er schließlich sein erstes Album „Le Fourreau“ um, welches er über die Jungs von Le Gouffre vertreibt.

CLIPS:

DISKOGRAFIE:

L’Epée II Justice (2017)

amazon_mp3_logo
01. 58 mesures pour vivre
02. L’Epée II Justice
03. Anticonstitutionnel Vol.2
04. Si j’étais blanc (ft. Joe Lucazz)
05. Method Woman
06. Dans mon monde
07. 08. 09. Genkidama
08. A la croisée des chemins
09. Guantanamo
10. 2-3-7 Code
11. Mieux vaut tard que jamais
12. Bon voyage


Le Fourreau (2014)
katana_le_fourreau
amazon_mp3_logo
01. Piège 2 Cristal
02. Mon Fourreau
03. Anticonstitutionnel
04. Dis Leur (ft. Reeno)
05. Supernova
06. Boucles Atemporelles
07. Antipersonnel
08. Cowabunga
09. Choc
10. Tout A Changé
11. Faz Terminable
12. Bonne Nuit


Legend Man (2013)
katana_legend_man
01. Brise Glace
02. Boucle Temporelle
03. Imperiale & Imperative
04. Je Me Sens (ft. Saladin & Wabs)
05. Tete De Mule
06. Complementaire
07. Epee De Justice
08. Ambiance Macabre (ft. Fakir, Saladin & Wabs)
09. Cette Fois Ci
10. La Notice
11. Ying Yang
12. Le Champ Des Youvois (ft. Alika T, Cortex & Zekwe Ramos)
13. Psyckopoetik

FEATURES:
2006: Album "Haine, misère et crasse" mit Unité 2 Feu
2007: Al K-Pote „Rap de banlieusard“ Mixtape – La Ténébreuse Mafia, Meurtrier, Essonne Hs Conex…
2007: Al K-Pote „Sucez moi avant l’album“ Mixtape – Pere Noel (ft. Kevin Ramos), Lyrics Tristes
2008: Manifico Boerbull „Bitume“ Mixtape – Touch it (ft. V.A.)
2008: Sadik Asken „Le Bordel Marseillais“ Compilation – Donne Du Respect (ft. Namor & Reza)
2008: Ahmess „Vivre pour le son Vol.1“ Mixtape – Y’a drah (ft. Boulzer & Meka), L’argent transforme
2008: Al K-Pote „L’empereur“ Album – On Nique Tout, La Voix D’en Bas
2008: Mixtape "La Ténébreuse Mixtape" mit Unité 2 Feu
2009: Al K-Pote „La creme du 91“ Mixtape – Rap haut de gamme, Laisses toi faire, Le plan epervier…
2010: Al K-Pote „La Creme De L’ile De France“ Mixtape – Proternation (ft. V.A.), Parafine (ft. V.A.), Issus d’Afrique
2011: Zekwe Ramos „Seleção“ Album – La Routine (ft. Guevarap)
2011: Ahmess „Vivre pour le son Vol.2“ Mixtape – Recits d’horreur (ft. Dex & Egly Gangsta)
2012: Marginal Sosa „Ivo Hip Hop All Stars Vol. 1“ Mixtape – J’ai Envie (ft. V.A.)
2012: Neochrome Hall Stars Game Compilation – Walkman Cassette, Neo Come Back (ft. V.A.)
2013: Le Gouffre „Marche arrière“ Mixtape – Katana
2014: Al K-Pote „L’Orgasmixtape“ Mixtape – Bande de putain Remix (ft. V.A.)
2014: Swift Guad „La chute des corps“ Album – Bon rétablissement (ft. G.O.D III & Zekwe Ramos)
2015: Le Gouffre „L’apero avant la Galette“ Mixtape – Burnout, Generique 2 Fin (ft. V.A.)

Comments are closed.