Kamnouze

    • BANLIEUE: Saint-Denis
    • CREW: Facteur X
    • LABEL: Keyzit


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Die Karriere von Kamnouze, dem Sohn eines Profi Boxers aus Seine Saint-Denis (93), startet 1999 vielversprechend, als er als relativ unbeschriebenes Blatt sein Debüt Album „La technique du globule noir“ über den Indi Master Lab Systems veröffentlicht. Dieses macht größere Labels auf den Rapper mit Wurzeln auf Martinique aufmerksam und Kamnouze bekommt einen Deal bei Nouvelle Donne. Dort released er 2001 mit „Bloodsport“ eine landesweit rotierende Sinlge und schliesst sich mit seinen Labelkollegen Jango Jack & Ol Kainry zusammen, um die Crew Facteur X zu gründen. Mit dieser Formation verwirklicht er 2002 ein erstes Album, welches direkt ein grosser kommerzieller Erfolg wird. 2003 legt Kamnouze seinen zweiten Solo Longplayer „Entends mes images“ nach und steigt damit auch als Solo Artist in die erste Liga des Rap Francais auf. 2004 kommt das zweite Facteur X Album in die Läden und bescherrt Kamnouze unter anderem sechsstellige Verkaufszahlen und eine Hitsingle.

    Nach zahlreichen Features und einer neuen Facteur X Single im Jahr 2006 wird es zwei Jahre lang relativ ruhig um seine Person. Doch Anfang 2009 meldet er sich lautstark zurück und veröffentlicht, knapp 6 Jahre nach seinem letzten Solo Release, mit „Sensations Suprêmes“ sein drittes Album. Nachdem Nouvelle Donne dicht macht, sucht sich Kamnouze mit Wumb eine neue Labelheimat, nimmt 2010 an der Videosingle von DJ Arafat teil und realisiert 2011 einen neuen eigenen Clip. Mit diesem kündigt er für Ende 2011 das Album „Heritage“ an, welches allerdings niemals erscheint. Vier Jahre lang bleibt es danach recht still um Kamnouze. Schließlich unterschreibt er einen Vertrag beim jungen Label Keyzit und veröffentlicht dort, Anfang 2016, mit „OSNS“ sein viertes Album.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    OSNS (2016)
    kamnouze_osns

    01. Galactik flow
    02. OK
    03. Extra-terrestre
    04. O.S.N.S (ft. DJ Grimm)
    05. Philosophie Nas & Jay (ft. Horseck)
    06. Intouchables (ft. Ol Kainry & Jango Jack)
    07. Killah Kam
    08. Pik-nik
    09. Addiction (ft. Rapodrome)
    10. Etat d’esprit (ft. S-Pi)
    11. Question de survie
    12. Human nature (ft. Humphrey)
    13. La planète des kickeurs (ft. Horseck, Radikal MC, Candy Ken, Black Kent, Ceda & Philemon)


    Sensations Suprêmes (2009)

    amazon_mp3_logo
    01. J’accuse ces mots 2008
    02. Comme eux (ft. Ben)
    03. Juste nous 2 (ft. Jango Jack)
    04. J’écris (ft. Peeda)
    05. Baisse pas les bras (ft. Daddy Mory)
    06. Money
    07. Avec ou sans toi (ft. Lylah)
    08. Nos blessures (ft. Singuila)
    09. Pause (ft. Tatiana)
    10. Shanel
    11. François Pavilla (ft. Valerie Delgado)
    12. Mon iréel (ft. Fanny J)
    13. Zoreole (ft. Jah Iro)
    14. Ca n’ment pas (ft. Singuila)
    15. Fraicheur


    Entends mes images (2003)

    amazon_mp3_logo
    01. Comme un autre
    02. L’amour existe
    03. Trop de choses a dire
    04. Promise (ft. Diams & Jango Jack)
    05. Memories
    06. Derriere l’echec
    07. A travers les temps (ft. Prince D’arabee)
    08. Arrete de mentir (ft. Facteur X)
    09. La rancon de la gloire
    10. Drole de dames
    11. Sequelles
    12. Dans la tete d’un assassin
    13. United fire (ft. Canibus)
    14. J’accuse ces mots
    15. 4×4
    16. Avant l’k.o.
    17. Outrospection
    18. Bloodsport
    19. Promise (Remix)


    La technique du globule noir (1999)

    01. Intro
    02. Reglement De Comptes (ft. Dimension Ouest Cartel)
    03. Ca Sort De L’ame (ft. Rozine)
    04. La Legende Du Manoir (ft. Prince D’arabee)
    05. 2 Sang Freres De Son (ft. Borniggaz)
    06. Une Vie Parmi Les Autres
    07. Depuis 76
    08. Un Conte Classique (ft. Nina)
    09. Maintenant Je Sais (ft. Moussa Kaliman)
    10. Dyna Aux Mains D’argent
    11. Dans Le Role Du Pere
    12. Miserable (ft. Skredd)
    13. Le Jeu De La Mort (ft. Babroos & Dibooda)
    14. Le Cercle Des Potes Disparus (ft. Mr.13)
    15. La Technique Du Globule Noir
    16. A La Vie A La Mort (ft. Amenophis, Domo, Kémy, Myas, Pierce, Severino & Philémon)
    17. Outro

    FEATURES:
    2001: Nouvelle Donne Collector 2 Compilation – Kamnouze, Pur et dur (ft. OSFA), J’accuse ces mots
    2002: Cut Killer „1 son 2 rue Freestyle“ Mixtape – Kamnouze
    2002: Sachons dire non 2002 Compilation – La Lutte est en marche (ft. V.A.)
    2002: Album „Entretien avec un empire“ mit Facteur X
    2002: La Meute „Le son qui…“ Mixtape – La Rage En Exutoire (ft. Candy Ken)
    2003: OSFA „95 Sang“ Album – Pur et Dur
    2003: Fat Taf Compilation – Mon art
    2004: Mass „Ouais Ouais Style“ Album – Dans les bacs (ft. Dontcha)
    2004: RRRrrr!!! Compilation – Grrr (ft. Jango Jack)
    2004: Layone „Un monde meilleur“ Album – Un monde meilleur (ft. V.A)
    2004: Kery James „Savoir et Vivre ensemble“ Compilation – Releve La Tete (ft. V.A.)
    2004: Album „Le bon, la brute et le truand“ mit Facteur X
    2004: Antilop Sa „L’encre en guise de larmes“ Album – Rage & raison
    2005: Philémon „L’Origin’Old Story“ Album – Freestyle juraseek (ft. Deste)
    2005: Prince D’Arabee Premier Album – 4×4
    2005: Opinion sur rue 2 Compilation – Changer de saison (ft. Rapodrome)
    2006: Dany Boss „Street Life“ Album – Requiem (ft. V.A.)
    2006: Layone „Cocktail des sons“ Mixtape – Un monde meilleur (ft. V.A.)
    2006: Hip Hop Fight Compilation – Punch line (ft. Ol Kainry)
    2007: Niroshima 3 Compilation – M’impasse
    2007: Premier Combat Compilation – Punchline (ft. Ol Kainry)
    2008: Sachons dire non Chapitre Final Compilation – La Lutte Est En Marche (ft. V.A.)
    2009: Freko „Bootleg Vol.1“ Mixtape – Solidarité Asie (ft. V.A.)
    2009: Jango Jack „Ecoute Ca Vol.2“ Mixtape – Pepita (ft. Ol Kainry)
    2009: Beuz „Seulement Une Plume Pour Me Donner Des Ailes“ Mixtape – Il Etait Une Fois Dans L’Ouest
    2010: Active Force Compilation – Soldats De Légende (ft. Candy Ken & Ceda)
    2011: Avo’k Jims „Bons Baisers Du Val D’oise Vol.1“ Album – Malgre Les Galeres (ft. Kamelancien & Alibi)
    2012: Gen Renard „Supa Gen“ Mixtape – Gangsta Love
    2012: K-Reen „Himalaya“ Album – Battre des levres
    2012: Atheena „Prelude“ EP – Francais (ft. V.A.)
    2013: Independance Day Vol.4 Compilation – Malgré les galères (ft. V.A.)
    2015: Black Ink Story Compilation – Back Off (ft. Lony Kleen, Ceda & Owwjay)
    2015: Radikal MC „Lever l’encre“ Album – Open (ft. K-Reen)
    2016: Ol Kainry „Superman Noir“ Mixtape – Tchikibaba (ft. Jango Jack)

    Comments are closed.