Jr O Chrome

    jr-o-chrome

    • BANLIEUE: 75
    • CREW: Sexion D’Assaut
    • LABEL: Wati B


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Jr O Chrome kommt aus dem 75ten Département von Paris und beginnt seine musikalische Karriere in der Crew Prototype 3015, welche er mit Maitre Gims bildet. Zusammen mit seinem Partner schließt er sich 2003 dem Kollektiv 3ème Prototype an, aus dem die spätere Besetzung von Sexion D’Assaut hervor geht. Nach zwei Releases mit 3ème Prototype in den Jahren 2005 sowie 2008 schafft Jr O Chrome 2009 den großen Durchbruch mit dem Debüt von Sexion D’Assaut. Das erste Studio Album seiner Crew befördert ihn 2010 zum Popstar, denn für über eine halbe Million verkaufter Tonträger streicht Jr O Chrome mit seinen Kollegen gleich dreimal Platin ein. Dieses Kunststück wiederholt er mit seinen Partnern 2011, als auch das Sexion D’Assaut Mixtape „Les Chroniques du 75 Vol. 2“ mehr als 300.000 Exemplare absetzt. Doch all das wird 2012 sogar noch in den Schatten gestellt, als das zweite Album seiner Crew für über 800.000 verkaufte Alben den Diamant Status verliehen bekommt. In den kommenden Jahren steigen auch seine Kollegen Maitre Gims & Black M zu Stars auf, die Jr O Chrome mit einigen Features direkt begleitet. 2016 ist es dann endlich soweit und nach Millionen verkaufter Alben mit Sexion D’Assaut veröffentlicht Jr O Chrome, zusammen mit Doomams, die EP „Vendetta“. Doch trotz tatkräftiger Unterstützung aus dem Hause Wati B kann er damit nicht an den kommerziellen Erfolg von Sexion D’Assaut anknüpfen.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Vendetta (2016)
    jr-o-chrom-doomams-vendetta
    amazon_mp3_logo
    01. L’étau se resserre
    02. Verre pilé
    03. L’ermite
    04. Mélancolie
    05. Les chiffres
    06. Kill Bill (ft. Maître Gims)
    07. La hass tue
    08. Fiston (ft. Dr. Beriz)
    09. Taxi brousse (ft. Black M)
    10. Go Fast

    FEATURES:
    2006: Maitre Gims „Pour ceux qui dorment les yeux ouverts“ EP – Tsunami permanent (ft. V.A.)
    2005: Mixtape „La Terre du Milieu“ mit 3ème Prototype
    2008: Album „Le Renouveau“ mit 3ème Prototype
    2009: Album „L’Écrasement de tête“ mit Sexion D’Assaut
    2010: Album „L’École des points vitaux“ mit Sexion D’Assaut
    2011: Mixtape „Les Chroniques du 75 Vol. 2“ mit Sexion D’Assaut
    2012: Album „L’Apogée“ mit Sexion D’Assaut
    2012: Live Album „L’Apogée à Bercy“ mit Sexion D’Assaut
    2013: Bruler „Brulux on the Flux“ Mixtape – Freestyle on the flux (ft. V.A.)
    2013: Compilation „Les chroniques du Wati Boss“ mit Wati B
    2014: Black M „Les yeux plus gros que le monde“ Album – A la votre (ft. Dry & Big Ali)
    2014: Assoc 2 Malfrats „Tu Veut d’la Frappe, Viens Par Ici“ Mixtape – Money
    2014: Compilation „Les chroniques du Wati Boss Vol.2“ mit Wati B
    2014: Soma „Carton noir“ EP – La Vraie Vie
    2015: Maitre Gims „Mon coeur avait raison“ Album – Uzi (ft. Doomams)
    2015: Wati B „2015“ Compilation – Mississipi (ft. Doomams)
    2016: Dr. Beriz „1974“ Album – Love (ft. Doomams)
    2016: La pièce Soundtrack – Taxi brousse (ft. Black M & Doomams)

    Comments are closed.