Jok’Air

    • BANLIEUE: 75
    • LABEL: Sony Music


    BIOGRAFIE:
    Jok’Air gründet 2007 im 75ten Département von Paris, zusammen mit Kollegen wie Dehmo, Hache-P & Rod’K, die Gruppe MZ. Im Laufe der Jahre ergattert er mit dieser einen Vertrag bei Major Sony und veröfffentlicht mit seiner Crew bis 2016 insgesamt 7 Mixtapes und 2 Alben, bevor sich MZ wegen interner Differenzen trennen. Der Umstieg zu einer Solo Karriere gelingt Jok’Air spielend, er bleibt bei Major Sony unter Vertrag und veröffentlicht, keine sechs Monate nach der Trennung seiner Crew, die EP „Big Daddy Jok“. Doch unmittelbar nach dem Release postet er Fotos von sich im Krankenhaus, wo er wegen eines Burn-Out Syndroms behandelt wird. Dementsprechend kündigt Jok’Air eine längere Pause von der Musik an.

    CLIPS:


    DISKOGRAFIE:

    Jokpololo (2017)

    01. Jok’Pololo
    02. Hypocrite
    03. Ce N’Est Pas Sérieux
    04. Alborz
    05. Des Envies De Meurtres


    Je suis Big Daddy (2017)

    amazon_mp3_logo
    01. Je suis Big Daddy
    02. G.
    03. Moussa et Sarah (ft. Emily Perry)
    04. Mon bébé
    05. Plus rien ne m’étonne (ft. Chich)
    06. Yu-gi-oh
    07. Le chemin de lucifer
    08. Tragédie
    09. Cigarette (ft. Serge Gainzbeur)
    10. Brique Squad (ft. R.O.C.)
    11. Je ne sais pas (ft. Pepside)
    12. Tu me manques
    13. Mariama
    14. Anniversaire
    15. Doucement
    16. Fée


    Big Daddy Jok (2017)


    01. Big Daddy Jok
    02. Si j’y vais fort
    03. C’est la guerre
    04. Abdomen
    05. Squale (ft. Chich)
    06. Indépendante (ft. Debbie Sparrow)
    07. La mélodie des quartiers pauvres

    FEATURES:
    2010: Mixtape „Avant La Majorite“ mit MZ
    2011: Mixtape „MZ Music Vol.1“ mit MZ
    2011: Mixtape „MZ Music Vol.1“ mit MZ
    2013: Mixtape „MZ Music Vol.2“ mit MZ
    2014: Mixtape „MZ Music Vol.3“ mit MZ
    2014: Mixtape „MZ Music Vol.3.5“ mit MZ
    2015: Album „Affaire de famille“ mit MZ
    2015: Mixtape „Coup d’etat“ mit MZ
    2016: Album „La dictature“ mit MZ
    2016: Al K-Pote „Ténébreuse musique“ Mixtape – Déjà mort
    2017: Hayce Lemsi „Electron Libre 2“ Album – Week-end
    2017: Deen Burbigo „Grand cru“ Album – Ma bande
    2017: Mac Tyer „Banger 3“ Album – Elle m’a fait ça
    2017: Sadek „#VVRDL“ Album – La Tour
    2017: Sneazzy „Dieu bénisse Supersound, saison 3“ Album – Jenny from da Blocka (ft. Laylow)

    Comments are closed.