Issa

    issa

    • BANLIEUE: Vitry
    • LABEL: Brocante Music


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Bereits 1991 beginnt Issa, da ist er gerade 12 Jahre alt, sporadisch erste Texte zu schreiben. Er wächst im Pariser Banlieue von Vitry (94) auf und gründet dort 1994 die Gruppe T-Style. In den nächsten drei Jahren kann er sich mit seinen Partnern Didou & Mady einen Namen in seinem Viertel machen. Doch dann hängt Issa das Mikrofon an den Nagel, um sich auf seinen Schulabschluss zu konzentieren. Erst 2005, ganze neun Jahre später, bringt ihn sein Freund und heutiger Produzent Zesho dazu, wieder aktiv zu werden. Anfang 2007 veröffentlicht Issa sein Debüt Album „The Thriller“ und arbeitet darauf mit Artists wie Doudou Masta zusammen. Doch bis auf wenige Features bzw. Auftritte gibt es danach lange Zeit nichts mehr von ihm zu hören. Erst Anfang 2013 meldet sich Issa mit dem Mixtape „#Encore une foi Part 1“ zurück.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    #Encore une foi Part 1 (2013)
    issa_encore_une_foi
    amazon_mp3_logo
    01. Bouleverse
    02. Derniere Fois
    03. La Scene (ft. K Miel)
    04. Au Nom De L’amitie
    05. Les Revoltes (ft. Aims)
    06. Irreel
    07. #Encore Une Foi
    08. Letranger
    09. Avec Violence (ft. Salim Dit Grand Sal)
    10. Qui Peut Te Sauver


    The Thriller (2007)

    CD 1:
    01. The Thriller
    02. On detrône
    03. De Janvier a Decembre
    04. Bougez de là (ft. Doudou Masta)
    05. Le son 2 vie (ft. Supa Maya)
    06. J’ai une envie
    07. La rage qui me fait avancer
    08. Il a dit, il a menti (ft. Rapeurs d’Instinct)
    09. Révolu’son
    10. Tu vas m’entendre (ft. M.E.H, Fouz’acrymogène, LS)
    11. Arsenal vocal (ft. 6 Coups Mc)

    CD 2:
    01. 12 s.a.
    02. Fais tes affaires
    03. Cavalcade
    04. Un père
    05. Faut faire du pognon (ftt. 11-43)
    06. Grand défi
    07. What you can do ?
    8. Mais t’es ou ? (ft. Y.a.m.s)
    9. Insensible
    10. G-Blocket
    11. Dédicace A

    FEATURES:
    2007: Six Coups MC „A prendre ou a laisser“ Album – Arsenal vocal, Il a dit il a menti
    2007: Brigade des Mineurs Compilation – Que dieu nous pardonne (ft. Mad & Diasko)
    2007: Paroles d’escrocs Compilation – Ennemi (ft. Sico & Scurfy
    2009: Les frères Sy „Coup d’etat“ Album – La nouvelle vague (ft. Samir)

    Comments are closed.