Holocost

    • BANLIEUE: Clichy & Montfermeil
    • CREW: Shone & Ker
    • LABEL: Ghetto Fabulous


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Die Crew Holocost, bestehend aus den MCs Shone und KER, ist bereits seit Anfang der 90er zusammen unterwegs. Aber erst kurz nach der Jahrtausendwende, als sich das Duo der Ghetto Fabulous Gang anschliesst, kann es auch seinen Bekanntheitsgrad steigern. Ab 2001 nehmen sie an allen grösseren Veröffentlichungen des Kollektivs teil und auch auf den Mixtapes von GFG Chef Alpha 5.20 sind sie Stammgäste. 2005 veröffentlichen Shone & KER mit ihren Kollegen das Debüt der Ghetto Fab Gang und spätestens der Erfolg des Albums macht auch Holocost landesweit bekannt. 2006 releasen die Rapper aus Clichy (92) bzw. Montfermeil (93) ihr eigenes Debüt „L’argent De La Brinks“. Danach widmen sich beide in erster Linie ihren Solo Karrieren, produzieren ihre ersten Longplayer und vor allem Shone zeigt sich mit etlichen Releases sehr ambitioniert.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    L’argent De La Brinks (2006)

    amazon_mp3_logo
    01. Intro L’argent d’la Brinks
    02. Sur Tous Les Murs
    03. Gates Par L’Europe
    04. Ordure
    05. Nik Sa Mere (ft. L.I.M)
    06. Joue Pas Ta Meuf Classe
    07. Banlieusard (ft. Baro)
    08. Toujours Dehors
    09. Kanmpuchea Warriors Remix
    10. Pris Dans Le S.A.S. du Quartier
    11. C’est Donc Sa La Vie (ft. Tony Montana)
    12. L’Etat En Bordel
    13. Ennemis
    14. Consommation (ft. Alpha 5.20)
    15. Plus Le Temps
    16. Qu’est Ce Qu’ya ? (ft. 93 Etendard)
    17. Forest Fosse Hall (ft. Sinik)
    18. On S’en Bat Les Couilles De Qui T’es (ft. C4Ex)
    19. Observe La Rue
    20. Cage D’escalier Dans La Tete

    FEATURES:
    2002: Alpha 5.20 „Rimes et gloire Vol.2“ Mixtape – Notre monde
    2003: Alpha 5.20 „Boss 2 panam Vol.2“ Mixtape – Dream Team, Enemi
    2003: TLF „Talents Fachés 1“ Compilation – Violence
    2004: Kommando Toxik „Microphone Massacre“ Mixtape – Freestyle (ft. Alpha 5.20)
    2004: Alpha 5.20 „Rimes et gloire Vol.3“ Mixtape – Quand les puces…, Kill kill kill, 93 boyz
    2004: Alpha 5.20 „Boss 2 panam Vol.3“ Mixtape – Les gangsters ne dansent pas, Racailles, Farenheit 9/11
    2005: Album „Gangsters Avec De Grands Boubous“ mit der Ghetto Fabulous Gang
    2005: Neochrome Vol.3 Compilation – Arte belly
    2006: Alpha 5.20 „Rakailles Vol.3 Réedition“ Mixtape – La loi 2 la cite
    2006: Mixtape „93 Etendard“ mit der Ghetto Fabulous Gang
    2006: Alpha 5.20 „Vivre Et Mourir A Dakar“ Album – Ben Laden
    2007: Mixtape „Invasion“ mit der Ghetto Fabulous Gang
    2007: Le K.Fear & Frédo „Cours de rattrapage“ Album – Qu’est ce que tu peux faire
    2007: Kheimer „ADN Criminel“ Compilation – Ghetto carnage
    2007: Mixtape „Vendetta“ mit der Ghetto Fabulous Gang
    2008: O’Rosko Raricim „Code Urb’1“ Album – Tu parles trop (ft. Lovy)
    2009: Shone „Association De Malfaiteurs Vol.1“ Compilation – Holocost & 113, Holocost & Sinik
    2009: Alpha 5.20 „4025 Quoi de neuf PD?“ Mixtape – Pas d’amour
    2010: Ghetto Fabulous Gang „Invasion Reedition“ Mixtape – C Donc Ca La Vie
    2011: O’Rosko Raricim „L’ange 2 L’apocalypX“ Album – Saison Blanche & Seche, ANPE Altess Remix
    2011: Doyen OG „Ambition d’un renoi du 91“ Mixtape – Crème Anti By
    2011: Mixtape „Les rois du ghetto Vol.1“ mit der Ghetto Fabulous Gang
    2014: Abe 2 l’Shefa „Cash Misere“ Mixtape – Braquo (ft. Sogof)
    2014: „La mort du Rap Game 2“ Compilation mit der Ghetto Fabulous Gang
    2014: Shone „Ghost Album“ Mixtape – Ordure, Mauvais Garcon (ft. 113)

    Comments are closed.