Hak’1

    • BANLIEUE: Colombe
    • CREW: Les Gardiens de l’Aurore
    • LABEL: Illegal Prod

    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Hak’1 kommt aus dem Pariser Banlieue von Colombe (92) und gründet dort, gemeinsam mit seinen Brüdern Emyr & Farid du 92, die Gruppe Les Gardiens de l’Aurore. Im Jahr 2000 releasen sie mit „Intrusion“ eine erste Single, doch danach widmen sie sich erst einmal anderen Dingen und die Rap Karriere steht klar im Hintergrund. 2005 entschliesst sich Hak’1 als Solo Artist weiter zu machen und erscheint vermehrt auf einigen Underground Samplern wie „Etat d’urgence“. Es dauert 5 Jahre bis der gebürtige Algerier sein Debüt an den Start bringt, doch für „Mort Aux MC’s“ kann er 2010 gleich Artists wie Despo Rutti gewinnen und verwirklicht bis ins Jahr 2011 mehrere Videosingles mit dem Support von seinen Brüdern.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Mort Aux MC’s (2010)

    amazon_mp3_logo
    01. Independant
    02. 92
    03. On Est Al (ft. Larsen)
    04. Ca Vient De Chez Nous
    05. Dommages Collateraux (ft. Despo Rutti)
    06. Hak’1
    07. Dans La Place
    08. C’est Pas Fait Pour Toi
    09. Ca Fait Rêver (ft. Farid Du 92)
    10. C’est La Vie
    11. Madame La France
    12. Mon Vecu
    13. Adrenaline 2010 (ft. Emyr)

    Comments are closed.