Grain 2 Caf

  • BANLIEUE: 75
  • CREW: Octobre Rouge
  • LABEL: Colekt’OR


amazon_mp3_logo

BIOGRAFIE:
Caf’korn alias Grain 2 Caf ist schon seit Ende der 80er Jahre in der Hip Hop Szene unterwegs und war vor seiner Karriere als Rapper bereits als Tänzer & DJ aktiv. Nach ersten Solo Projekten Mitte der 90er tut er sich 1997 mit seinem Freund Logan zusammen und gemeinsam mit MC Vodoo gründen sie im Jahr 2000 die Crew Octobre Rouge. Mit dieser released Grain 2 Caf bis 2008 drei Alben & zwei Mixtapes und wird so zum festen Bestandteil der landesweiten Hip Hop Szene. 2009 realisiert er sein Debüt als Solo Artist, welches mit „Thomas Traoré“ schlicht und einfach seinen bürgerlichen Namen zum Titel hat. Danach gönnt sich Grain 2 Caf eine Auszeit und zieht sich erstmal von der Bühne zurück.

CLIPS:

DISKOGRAFIE:

Thomas Traoré (2009)

amazon_mp3_logo
01. Introspection
02. Le Comte De Paname
03. Au Suivant
04. Trente Nerfs (ft. Oxmo Puccino)
05. Négronomie
06. Choix De Vie
07. Des Histoires Comme Celle La
08. Reve enterré (ft. Liffting)
09. Arraches-Toi D’moi
10. Secondes Pour Me Racheter (ft. Gaye Cissokho)
11. Mirroir
12. L’infirmière
13. Tout Est A Vendre (ft. Hifi)
14. Le Syndicat (ft. L.o.g.a.n)
15. Thomas Traoré (ft. Apollo-J)

FEATURES:
2001: Attentat N°2 Compilation – Sneuff-Sneuff (ft. Donkishot)
2002: Album „24 sur 7“ mit Octobre Rouge
2003: Mixtape „Le plus fumant“ mit Octobre Rouge
2003: Album „La ou fait ca mal“ mit Octobre Rouge
2004: Section Fu „64 Cases en Moins“ Album – Crack
2004: Mental Kombat „La Legende“ Album – La Rue Parle
2004: Mixtape „Son, Sex & Skunk“ mit Octobre Rouge
2007: Tido Berman „Jet Lag“ Album – Fumigènes Et Feux D’Artifice
2007: Well J „C’mort“ Mixtape – Pour qu’ils comprennent
2007: Album „Votez pour nous“ mit Octobre Rouge
2011: Well J „Black“ Mixtape – Pour Qu’on En Parle (ft. Mayd Hubb)
2012: Well J „Retour de baton“ Album – Comme Des Grands, Lunettes Noires Remix (ft. V.A.)
2012: A2H „Tel Pere, Tel Fils“ EP – Down In A River (ft. Tido Berman & Greg Frite)

Comments are closed.