Fredy K

    • BANLIEUE: St. Denis
    • CREW: ATK
    • LABEL: Oxygene Music

    BIOGRAFIE:
    Anfang der 90er bildet Fredy K, zusammen mit seinem Partner Test, die Gruppe „Max de Phase“. 1994 schliesst sich seine Crew ATK an und mit diesen released Fredy 1996 & 1998 jeweils ein Album. Im Jahr 2000 wird er zum ersten Mal auch als Solo Artist aktiv uns veröffentlicht die EP „Acusrcus“. Trotzdem bleibt Fredy mit ATK wesentlich aktiver und in den kommenden Jahren realisiert er drei neue Mixtapes mit seiner Crew. Erst 2004 geht er wieder eigene Wege und im Sommer 2004 erscheint mit „L’onction“ sein Debüt Album. Im Jahr 2006 nimmt er, gemeinsam mit einigen seiner ATK Kollegen, am Projekt „Klub des 7“ teil, welches von Klub des Loosers Frontmann Fuzati ins Leben gerufen wird. Nur wenige Monate später verwirklicht er mit „Silence Radio“ das fünfte Album seiner Crew, nachdem er sich zuvor auch einen Namen als Video Regisseur gemacht hat. Doch im Winter des Jahres 2007 verstirbt Fredy K an den Folgen eines schweren Motorradunfalls. Anfang 2009 veröffentlicht ATK mit „FK pour toi“ eine ihm gewidmete Compilation, auf der auch Fredy K noch einmal zu hören ist.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    L’onction (2004)


    01. Intro
    02. Marcher droit
    03. Les vents dessiment
    04. Magique
    05. Vie etrange
    06. On attend
    07. Portrait en 3 tableaux (ft. ATK)
    08. Stalingrad
    09. Rien ne m’arrete (ft. Ill)
    10. Masquer les coups
    11. Dernier jours d’un condamne
    12. Aimer
    13. Passe, present, futur
    14. Fais ton choix
    15. Polar
    16. Apparence
    17. L’onction
    18. Outro


    Acusrcus (2000)

    01. Metro
    02. Fais-ton choix
    03. Realiter
    04. Seul
    05. Qu’est ce que tu deviens ?

    FEATURES:
    1996: Album „Micro Test“ mit ATK
    1998: Album „Heptagone“ mit ATK
    2000: Pyroman „Pyroman Tape“ Mixtape – Rap Fry
    2001: Section Est 3 Compilation – On Tourne En Rond (ft. R.Can), Guerriers De L’Est 3 (ft. V.A.)
    2003: Mixtape „Oxygene Vol.1“ mit ATK
    2003: Mixtape „Oxygene Vol.2“ mit ATK
    2004: Mixtape „Oxygene Vol.3“ mit ATK
    2006: Ill „Ainsi soit Ill“ Album – Rien ne m’arrete
    2006: Album „Le Klub des 7“ mit Klub des Loosers
    2006: Attaque Verbale 2 Compilation – M’envie Pas
    2007: Kiddam „Délepenisons“ Mixtape – Délepenisons (ft. V.A.)
    2007: Album „Silence Radio“ mit ATK
    2008: Kiddam „Miscellanées“ Album – Delepenisons (ft. V.A.)
    2008: Attaque Verbale 3 Compilation – M’envie Pas
    2009: ATK „FK pour toi“ Album – Au point de non retour (ft. FK Plus De Classe & Chouby)
    2009: Freko „Bootleg Vol.1“ Mixtape – A qui j’profite
    2010: Sausco „La Methode du discours“ Album – L’ascenseur

    Comments are closed.