Flya

    • BANLIEUE: 75
    • LABEL: Music For Real


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Die Dancehall bzw. Reggae Künstlerin Flya alias Lioness wird auf Martinique geboren und wächst später im 75ten Département von Paris auf. Dort steht sie um die Jahrtausendwende immer häufiger auf Bühnen rund um ihr Viertel und so wird auch Passi auf sie aufmerksam. Der verpflichtet sie 2004 für seine Dis l’heure 2 Ragga Dancehall Compilation und mit der Singleauskoppelung „Elle veut“, an der Seite von Tairo, positioniert sich Flya in den Top 20 der Charts. In der Folgezeit ist sie als Support von internationalen Ragga Größen wie Gentleman oder Tanya Stephens unterwegs und arbeitet mit namhaften Rap Francais Artists wie Sefyu. 2008 verwirklicht sie, in Zusammenarbeit mit DJ Mike One, ihr Best Of Mixtape „Top Depart“, auf dem zahlreiche prominente Features wie Disiz la Peste zu finden sind. Obwohl es in den kommenden Jahren keinen neuen Release von Flya gibt, bleibt sie mit unzähligen Konzerten immer im Gespräch. 2012 kündigt sie mit einer Videosingle, in der sie von Rappern wie Freeman oder Niro unterstützt wird, den zweiten Teil von „Top Depart“ an. Dieser erscheint Anfang 2013 über den Indi Music For Real.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Top Depart Vol.2 (2013)

    amazon_mp3_logo
    01. Intro (ft. Doudou Masta)
    02. Medley Radio
    03. Killer Sound (ft. Demon One, Mad Killah, Neg Lyrical, Fenomen 10 Gla, Harmful Wanter, Lion Scot & Dybo)
    04. Time Is Up
    05. Hymne Aux Ennemis
    06. Wicked Style (ft. Jacky Brown)
    07. Liner Mighty Ki La
    08. Travay Raid (ft. Mali)
    09. Bouge Ton Corp (ft. Pit Baccardi)
    10. Badman Remix (ft. Spart MC, Grödash, Niro, Speedy & Lieutenant)
    11. Zone Art (ft. Freeman)
    12. Medley New Jack (ft. Malkijah)
    13. Qui Vivra Verra (ft. Beretta)
    14. Hip Hop Style
    15. On Reste Dans Le Show (ft. Kizito)
    16. La Familia (ft. Jo Dalton)
    17. Shake It (ft. Eklips)
    18. Freestyle Radio (ft. Micky Green & T Love)
    19. Outro (ft. Doudou Masta)


    Top Depart (2008)

    amazon_mp3_logo
    01. Mash Up
    02. Big Tunes
    03. Jump
    04. Dancehall-Hip Hop (ft. Sefyu)
    05. Bongo Dancehall
    06. Lèves ton poing (ft. NZH)
    07. Danses (ft. Taïro)
    08. Elle est Bonne
    09. On Actionne (ft. Sista Rosta)
    10. Pour mes Sistas
    11. Nou pa lé Hardcore
    12. On est là (ft. Papatank & Little Shabba)
    13. Boum Bang
    14. Donne leur la Vibe (ft. Neg’Marrons, Disiz la Peste, Mystik, Diam’s, Supa John, Passi…)
    15. Rock Dancehall (ft. Malkijah)
    16. Donne moi le Mic (ft. Kaycidia)
    17. Elle Veut (ft. Taïro)
    18. Sugar Baby
    19. La Familia (ft. Jo Dalton & Heithem)
    20. Sois Fort (ft. J.Mi Sissoko & Brahim)
    21. Gimmie da Riddim
    22. Rub a Dub Style
    23. An ba Tole la (ft. Majesty)
    24. My Angel (ft. Raggaranks)

    FEATURES:
    2004: Dis l’heure 2 Ragga Dancehall Compilation – Sois fort (ft. Jmi Sissoko & Brahim), Elle veut (ft. Tairo)
    2006: Sefyu „Molotov 4 2ème Edition“ Mixtape – Hip Hop Dancehall
    2007: Tairo „Street“ Mixtape – Danse, Elle veut
    2011: Kizito „Fini La Mascarade“ Album – On Reste Dans Le Show)

    Comments are closed.