Fedazz

    • BANLIEUE: Asnières
    • LABEL: Nautilus Muzik


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Fedazz hat seine Wurzeln in Zaire, der heutigen DR Kongo, und wächst im Pariser Banlieue von Asnières (92) auf. Dort ist er lange Zeit Mitglied der Black Dragons, der wahrscheinlich berüchtigsten Gang Frankreichs. Durch diese bekommt er auch erste Kontakte in die Hip Hop Szene und beginnt als Rapper aktiv zu werden. 2007 holt ihn sein Freund Nill Ness auf die „Street Master Record“ Compilation, zu der Fedazz gleich vier Songs abliefert und somit seinen ersten größeren Output feiert. Schon ein knappes Jahr später realisiert Fedazz mit Nill Ness das gemeinsame Album „Nautilus Project“ und gibt damit auch die Gründung seines Labels „Nautilus Muzik“ bekannt. Noch im selben Jahr ist er gleich an 5 Tracks auf dem Best Of Album von Nill Ness beteiligt und auch in den kommenden Jahren liefert er immer wieder Features zu den Releases seines Kumpanen ab. 2011 verwirklicht Fedazz mit „Entre Enclume Et Beton“ sein Solo Debüt.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Entre Enclume Et Beton (2011)

    amazon_mp3_logo
    01. Intro Du Nautilus
    02. Nautilus Vision
    03. Illettre
    04. Fait Divers (ft. Poison & Sultan)
    05. J’ai Pas Attendu (ft. Syko)
    06. Ha Ha Ha
    07. Infortune
    08. Pourquoi
    09. Destine (ft. Dayal & Latouba)
    10. Depot (ft. Nill Ness)
    11. Ma France (ft. Shone & Dr. Octo)
    12. Paris La Nuit
    13. Mon Plaisir (ft. Dany Dan, Shone & Latouba)
    14. Difficile
    15. Entre Emclume Et Beton


    Nautilus Project (2008)

    amazon_mp3_logo
    01. Intro
    02. Crime par écriture
    03. Marginal
    04. GAV
    05. Dépot
    06. Race maudite
    07. Ma couleur
    08. Futilité (ft. Weelie)
    09. Gardez le front (ft. Din Dayal)
    10. J’ai vécu
    11. Ma terre
    12. Les larmes tombent (ft. Patricia)
    13. Discrimination positive
    14. Terrain miné

    FEATURES:
    2007: Street Master Record Compilation – …, Plak tournante, Prose de vie, Nautilus et destruction
    2008: Briss „Maitre de cérémonie“ Album – Trop dangereux (ft. V.A.)
    2008: Nill Ness „Maitre de cérémonie“ Album – Race maudite, Terrain mine, L’appat, Crime, Trop dangereux
    2008: Plak tournante Compilation – Clamart & Clichy La Garenne
    2009: Nill Ness „French Connexion“ Mixtape – Le Rap Cest Un Sport D’equipe, Infame, J’fais Avec
    2010: Nill Ness „Realite Urbaine“ Album – IDF (ft. Syko)
    2011: Dany Boss „Fuck le Rap Game Vol.1“ Mixtape – A L’aveuglette (ft. Dks La Feuille)
    2013: Liff „L’Effet Liffting“ Album – Coeur D’un Puriste (ft. Dr. Octopuss)
    2013: Briss „Flow“ Mixtape – Triste Realite (ft. Nill Ness)
    2013: Ghetto Fabulous Gang „La mort du Rap Game“ Compilation – Youv Land (ft. V.A.)

    Comments are closed.