El Gaouli

  • BANLIEUE: Alforville
  • LABEL: Issue2secours


amazon_mp3_logo

BIOGRAFIE:
Inspiriert von IAM greift der leidenschaftliche Gitarrenspieler Rodney, wohnhaft im Pariser Banlieue von Alforville (94), erstmals 1996 auch zum Mikrofon und tritt fortan unter dem Namen El Gaouli auf. Mit seiner damaligen Crew “94 Hit Combo” sammelt er erste Bühnenerfahrungen und erscheint im Laufe der Zeit auf einigen kleineren Mixtapes. Mit dem Beginn des neuen Jahrtausends entschliesst sich El Gaouli für eine Solo Karriere und gründet, zusammen mit dem Producer Zbona, das Label Kish-Ki Productions, welches später in Issue2secours umfirmiert. 2002 veröffentlicht er sowohl eine erste Single, als auch eine erste EP. Schon ein Jahr später setzt El Gaouli von seinem Street Album “Tombé dans la marmite” über 3000 Exemplare ab und macht sich so einen Namen in der Szene der Hauptstadt. Seine Beiträge zu größeren Compilations häufen sich und so ist er Ende 2005 u.a. auf dem Rap Indé Sampler vertreten. 2006 erscheint sein zweites Street Album “L’irréductible” und macht ihn endgültig auch landesweit bekannt. In der Folgezeit macht er sich ebenfalls als Beatmaker einen Namen, denn gemeinsam mit Zbona & DJ Flav’Cut bildet er das Producer Trio “Strike Team Prod”. Das Jahr 2009 steht wieder im Zeichen des Rappers El Gaouli und mit “Désordre Mondial” erscheint sein drittes Street Album. Dieses wird 2010 als Collector Edition mit fünf neuen Tracks re-released. 2011 legt er mit “L’antre 2 Guerre” seinen vierten Longplayer nach und 2012 verwirklicht er den zweiten Teil von “Désordre Mondial”.

CLIPS:

DISKOGRAFIE:

Désordre Mondial 2

amazon_mp3_logo
01. Les Mots Justes
02. Bug Dans La Matrice
03. Choisis Ton Camp
04. Dans L’mur
05. Desole
06. Devinez Qui Je Suis
07. Star epidemie
08. Pense Par La Case Depart (ft. Wabitem)
09. La Bête
10. L’heure De La Revolte
11. Pas De Hasard
12. Dans Le Noir
13. Maintenant Ou Jamais
14. Rêver
15. Trouver La Paix
16. Outro


L’antre 2 Guerre (2011)

amazon_mp3_logo
01. Intro
02. Pour Ceux Qui Savent
03. Mise Au Point
04. La Verite Ou Le Bonheur
05. C’est Dans L’air
06. La Resistance (ft. Mysa, Demi-Portion, Jonh Sadeq, Namor, Watibem, Samm & Falgas)
07. Ils S’en Foutent De Nous
08. Illuminati
09. Que Tu Le Veuilles Ou Non
10. Droit De Reponse
11. Entre Les Lignes


Désordre Mondial Edition Collector (2010)

amazon_mp3_logo
01. Desordre Mondial
02. Mots A Maux
03. Passer Le Message (ft. Wabitem)
04. Si Je Chute
05. Que Justice Soit Faite
06. Nos Vrais Ennemis (ft. Falgas)
07. Au Passe
08. Yes We Can’t
09. Petit Mouton
10. Tissu De Mensonges
11. Etre Libre
12. Plus D’illusion
13. Chronique D’un Desastre
14. Mon Combat
15. Redessiner Nos Destins


Désordre Mondial (2009)

amazon_mp3_logo
01. Désordre mondial
02. Tissu de mesonge
03. Etre libre
04. Yes we can’t
05. Mots a maux
06. Plus d’illusions
07. Nos vrais ennemnis (ft. Falgas)
08. Chronique d’un désastre
09. Si je chute
10. Redessiner nos destins


L’irréductible (2006)

01. Intro (ft. DJ Flav)
02. L’irreductible
03. Juste un zero de plus
04. S.O.S
05. Dans le meme bateau (ft. Gaiden)
06. En sursis (ft. Faisal)
07. Pas fait pour ca
08. La lecon
09. Pire que nous
10. L’ombre au tableau
11. La maladie d’amour
12. Majeur en l’air
13. Quand c’est hip hop (ft. Nel de naturel)
14. Dis moi pourquoi
15. Brut
16. Faites place (ft. Gaiden & Effi Ello)
17. Un jour ou l’autre
18. Dans ma tete
19. Trop d’choses a dire


Tombé dans la marmite (2003)

01. Intro
02. Reveiller la gaule
03. Vu d’chez nous
04. Pantin de l’audimat (ft. LoLo Siffredi)
05. Tombe dans la marmite
06. Crame ton bedo (ft. LoLo Siffredi)
07. Interlude
08. La verite si j’vends
09. 9.4 randonnee (ft. Blanca)
10. Le sablier (ft. Le Remede)
11. Mon stylo et moi
12. Retour de flamme
13. Dernier adieu
14. Une vie
15. La vibe d’alfortlo (ft. Lolo Siffrefi, 1ploz & Dj Flav’cut)


El Gaouli (2002)

01. Devines qui c’est
02. Henri
03. Sur la corde raide
04. Flashback
05. De liberte a fraternite (ft. Cheikh Ly)
06. Le bout du tunnel (ft. Hima)

FEATURES:
2004: Il faut sauver le rap francais Compilation – Ne L’Enterre Pas Trop Vite
2005: Rap Indé Compilation – Malgre les desillusions
2007: RSP “Suit Logik” Album – Il vient d’où ce bordel ? 2 (ft. Saro & ATG)
2007: Lesly Ja “Lordz” Mixtape – Ceux qui restent vrais (ft. Gaiden)
2011: Babass “Bunker” Album – Hip-Hop
2012: Well J “Retour de baton” Album – Lunettes Noires Remix (ft. V.A.)

Comments are closed.