Douma Sy

    douma_sy_doumassacre

    • BANLIEUE: Thiais
    • CREW: Blackillah & Les freres Sy
    • LABEL: Sylex Music

    BIOGRAFIE:
    Der gebürtige Senegalese Doumar Sy alias Doumassacre kommt aus dem Pariser Banlieue von Thiais (94) und gründet dort Ende der 90er Jahre, zusammen mit seinem Partner Le Doberman, das Duo Blackillah. Bereits 1999 realisiert er mit seiner Crew und seinem Bruder Iron Sy das „La Tuerie“ Mixtape, auf dem er unter anderem mit der Mafia K’1 Fry arbeitet. Trotzdem bleibt es in den kommenden Jahren relativ ruhig um Douma, bevor er 2005 mit seinen sechs Brüdern das Label Sylex Music gründet. Mit Blackillah ist er zu dieser Zeit öfters im Umfeld sowie auf Releases der Ghetto Fabulous Gang zu sehen bzw. zu hören und steht in diesem Zuge mit weiteren namhaften Künstlern wie Sinik im Studio. Auch als Solo Artists setzt er in den kommenden Jahren erste Akzente und erscheint auf Veröffentlichungen von Artists wie Kennedy oder seinem Bruder Iron Sy. 2009 verwirklicht er schließlich ein gemeinsames Album mit seinen sechs Brüdern und mit den „Les frères Sy“ sorgt er landesweit für Aufsehen. In der Folge beginnt Douma vermehrt unter dem Namen Doumassacre aufzutreten und setzt so 2011 beispielsweise Videosingles an der Seite von Rappern wie Zesau um. Nach zwei recht ruhigen Jahren released Douma Sy Anfang 2014 endlich sein Debüt, in Form des Best Of Mixtapes „#D.B.A.F“.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    #D.B.A.F (2014)
    douma_sy_doumassacre_dbaf
    01. Intro (ft. DJ Poliow)
    02. Trahi (ft. Dasso)
    03. Pas D’paix (ft. Samir, Seize & Parazit)
    04. Lachez Les Chiens (ft. Alpha Ecko, Balastik Dogg & Baro)
    05. Sans Pitie (ft. LIM, Paler & Hil)
    06. Fuck (ft. Samir & Parano)
    07. La Rue (ft. Bolo)
    08. A L’etat Brut (ft. Alpha 5.20 & Doyen OG)
    09. 94 (ft. Zesau)
    10. Etats D’esprits (ft. Gitan)
    11. Reyy (ft. Les Freres Sy & Doyen OG)
    12. Freestyle Agressif (ft. RG, Tony Sky & Rismo)
    13. Pas De Tendresse (ft. Les Freres Sy)
    14. Soldats D’la Dalle (ft. Iron Sy, Bolo, Shone & Paler)
    15. Fais Pas Ton Malin (ft. Paler, Retsam, Medis & Doberman)
    16. Accuse A Tort (ft. U.D.A)
    17. Dangereux (ft. Black Killah & Iron Sy)
    18. Charbonneurs 2 (ft. Aketo, Aka, Seven, Iron Sy, Sofiane, Boume, Zesau, Dardar, Kolonel 94 & N’dal)
    19. I Shot The Sheriff


    La Tuerie (1999)

    CD 1:
    01. Intro (Les Frères Sy)
    02. Les maraveurs (Iron Sy & Joke Nickolson)
    03. Langues de putes (Black Killah)
    04. Black motif (F.Dy Phenomen & Foutabarge)
    05. On vise la médaille d’or (La CC)
    06. Energi’z (Da Killtran Energi’z)
    07. On n’a pas l’temps (Nysay, Diomay & Granit)
    08. C’est que l’début (Al Pacino)
    09. Déclare forfait (Ol Kainry & Georgetown)
    10. Duo de choc (Kennedy & Douma)
    11. On veut d’la maille (Dada Sy)
    12. Guerriers d?la chicha (Munoz, Caenos & Bebel)
    13. On s’en bat les couilles (Douma & V2m Crew)
    14. Détruire ou être détruit (Douma & Mafia K1 Fry)
    15. Micro piégé (La Fondation)
    16. Mo2s et boubas (Hody C)
    17. La goutte stérilisée (Freddy R)

    CD 2:
    01. Freestyle agressif (Black Killah, Rismo & Damas)
    02. La rue (Apollo 13 & Phonk Neg’z)
    03. 2 héros de scène (Mass & Anaconda)
    04. Plus d’amour (Iron Sy)
    05. De la bombe (TAG Crew)
    06. J’en place une (Mokem & Profecy)
    07. La triade (SSK)
    08. Il est grand temps (Vendettat)
    09. C’est une tuerie (Mala, Movez lang, H2b & TNT)
    10. Faut que tu flippes (Du sang 91)
    11. Un truc de meurtrier (Jerry dafonkilla & Daomen)
    12. On relève la crème (Brasco & Apothéose)
    13. Rien à battre des normes (Diapason)
    14. Attire la foule (Iron Sy, Douma & Etat Second)
    15. Rap d’ailleurs (L’Arsenal)
    16. Outro (Les Reufrès)

    FEATURES:
    2001: RSP „Banlieue Sud impact“ Mixtape – Extrait Generations 88.2 (ft. Kossai)
    2005: RSP „Radikal“ Album – Dans l’rap
    2006: Iron Sy „Irony“ Album – Sale Pote
    2007: Block Story Compilation – Vrai freres (ft. Paler & Iron Sy)
    2007: RSP „Suit Logik“ Mixtape – Il vient d’où ce bordel ? (ft. V.A.), Comme d’ab (ft. Movaiz Eleves)
    2007: V2M Crew „L’équipe du vice“ Mixtape – On s’en bas les couilles
    2008: Kennedy „Flashback 2“ Mixtape – Colis piege (ft. V.A.)
    2009: Album „Coup d’etat“ mit Les frères Sy
    2009: Shone „Association De Malfaiteurs Vol.1“ Mixtape – Iron Sy, Bolo, Douma, Paler & Shone
    2009: Kalix „La Contamination“ Album – Karna Zoo-Colis Pieges (ft. V.A.)
    2010: RLF & Maoss „Coups 2 Cross“ Album – Et Ainsi va la Vie (ft. Iron Sy)
    2010: Seize „Freres D’armes“ Album – Le Mal Qui Nous Habite (ft. Iron Sy & Paler), Pas De Paix (ft. S.A.M.I.R)
    2010: Iron Sy „Irony Reedition“ Album – Sale Pote
    2011: Winner „L’avenir vient du nord“ Album – On a grandit avec (ft. Iron Sy & Aissa)
    2011: Assoc 2 Malfrats „L’amour du danger“ Album – Etats D’esprits
    2011: Zesau „Drive by Musikk“ Mixtape – Massacre
    2014: Assoc 2 Malfrats „Tu Veut d’la Frappe, Viens Par Ici“ Mixtape – En Fond D’6
    2015: Metis Angdem „Warning 4“ Mixtape – Prod Jacking

    Comments are closed.