Dontcha

    • BANLIEUE: Aubervilliers
    • LABEL: Deadline Music

    BIOGRAFIE:
    Dontcha ist gebürtiger Belgier mit kongolesischen Wurzeln und wandert schon früh nach Paris aus. Er siedelt sich im Banlieue von Aubervilliers (93) an und startet Ende der 90er Jahre mit den vier Teilen seiner Freestyle Mixtape Reihe „Dontcha Flex“ in der landesweiten Szene durch. Zusammen mit Mac Kregor & Mac Tyer gründet er zu dieser Zeit außerdem die Crew Perestroika, welche er aber im Jahr 2000 wieder verlässt. Bereits 1999 erscheint sein Debüt Album „Les Bords du Fleuve“ über Major Sony, doch eine langjährige Gefängnisstrafe wirft Dontcha kurz darauf um Jahre zurück. 2004 feiert er mit einigen Features sein Comeback und 2005 meldet sich Dontcha, mit seiner Single „La rue c’est bang bang“, endgültig zurück. Die Tatsache, dass kein geringerer als Rapstar Rohff ihn im entsprechenden Video durch die Straßen von Paris fährt, unterstreicht dabei sein Ansehen in der Hip Hop Szene. Das beweist Anfang 2006 auch sein zweites Album „Etat Brut“, auf dem er mit großen Namen wie Diam’s arbeitet und außerdem eine kleine Reunion mit seinen ehemaligen Partnern von Tandem feiert. Ende 2007 verwirklicht Dontcha mit „C Dontcha“ eine neue Videosingle und veröffentlicht Anfang 2008 die EP „Maxi Calibre“. Obwohl er dafür viele gute Kritiken bekommt, verschwindet er danach erneut fast komplett von der Bildfläche.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Maxi Calibre (2008)

    01. C Dontcha
    02. Rap Criminel
    03. Tu connais mon blaze
    04. Rap de paname
    05. C Dontcha (instrumental)
    06. Rap Criminel (instrumental)
    07. Tu connais mon blaze (instrumental)
    08. Rap de paname (instrumental)


    Etat Brut (2006)

    01. La rue c bang bang
    02. Freestyle 1
    03. D.O.N et Diamant (ft. Diam`s)
    04. Intro danger
    05. Danger (ft. Jacky Brown & Pit Baccardi)
    06. Reste trankil
    07. Freestyle 2
    08. Bombe a retardement
    09. C’est l’bordel (ft. Lino)
    10. Perestroika (ft. Tandem)
    11. Rap de paname
    12. Rien a perdre
    13. C’est notre territoire
    14. C’est ma zone
    15. Street lourd (ft. Calbo)
    16. La rage du ghetto (ft. Crime Team)
    17. Clash: Dontcha vs Zoxea Round 1
    18. Clash Round 2


    Les Bords du Fleuve (1999)

    01. Intro
    02. Plus de Cash
    03. Dans l’Esprit
    04. Fetiche
    05. Confession (ft. James Delleck)
    06. Liens de Sang
    07. Qui a le Buzz
    08. Interlude
    09. Rappel Dontcha (ft. Mass)
    10. Bordes du Fleuve
    11. Schizophrene
    12. Triste Realite
    13. Autonome
    14. Ne Te Prends Pas Pour Lui (ft. Dexter)


    Dontcha Flex 4 (1997)

    01. Dontcha, Mass, Joey Starr & Lord Kossity
    02. Dontcha, Mass, Daddy Lord C & Les Reptiles
    03. Iron Sy & Test
    04. Dontcha, Daddy Lord C & Dexter
    05. Antilopinterlude
    06. Less Du Neuf
    07. Zoxea vs Dontcha
    08. R.C.F.A
    09. ATK
    10. Aktefraze
    11. Fatcap
    12. Les Refrés
    13. Zoxea


    Dontcha Flex 3 (1997)

    01. Res.K-P
    02. Les Reptiles feat. Mr. R & X-Ena
    03. Nysay
    04. ATK
    05. Malone
    06. Dany Dan & Driver
    07. Busta Flex, Mass, La Vipère & Dontcha
    08. Zoxea, Dontcha & K-Reen
    09. E.K-Tomb
    10. Seul 2 Seul & Quitte Ou Double

    FEATURES:
    1997: Mafia Trece „Cosa Nostra“ Album – Le Flow Qu’il Te Faut (ft. V.A.)
    1998: Daddy Lord C „Le noble art“ Album – La vie, un combat
    2004: DJ Goldfingers „Session Freestyle“ Mixtape – G.S.X.R.
    2004: Mass „Ouais Ouais Style“ Album – Dans les bacs (ft. Kamnouze)
    2004: Street Lourd Hall Stars Compilation – Street Lourd (ft. Calbo)
    2005: Naja „Hors Competition“ Single – Hors Competition
    2005: Neochrome Vol.3 Compilation – Coup d’eclat
    2005: Cut Killer „Street Francais Vol.1“ Mixtape – Reste tranquille
    2005: Marginal Sosa „L’Elu“ Album – C’ de la bonne
    2005: Hematom Resurrection Compilation – C’est ma zone
    2005: La Brigade „Rapocalypse“ Mixtape – Malgre ce que les gens disent
    2005: Menace sur la Planete Rap Compilation – vs Zoxea
    2005: Funky Maestro All Starz Compilation – Danger (ft. Lino)
    2006: La France Hardcore Compilation – Reste Trankil
    2006: Police Compilation – Criminel
    2006: Têtes Brulées Vol.2 Compilation – Rien a perdre
    2006: Menace sur la Planete Rap Vol.2 Compilation – Dontcha vs Zoxea (3ème Round)
    2006: Interdit en Radio Vol.2 Compilation – Tu Connais Mon Blaze
    2006: Hit 2 Rue Compilation – Dans ma rue (ft. Diam’s & Sinik)
    2006: Cut Killer „Street Francais Vol.3“ Mixtape – Ghetto Street (ft. Diam’s & Sinik)
    2007: Menace sur la Planete Rap Vol.3 Compilation – Dontcha vs Zoxea
    2007: Tueries Rap Francais Compilation – Dontcha
    2008: Cramé Soundtrack – Reste Tranquil
    2011: Sinik „Le cote malsain“ Album – Ghetto Street (ft. Diam’s)
    2011: D.O.C „Bloc No.3“ Album – Parce Qu’on Vient D’L?

    Comments are closed.