Djé

dje

  • BANLIEUE: Boulogne
  • LABEL: Iceberg Entreprise


amazon_mp3_logo

BIOGRAFIE:
Djé kommt aus dem Pariser Banlieue von Boulogne (92) und wächst dort im Umfeld von Booba auf. 2007 taucht er das erste Mal auf einem Mixtape des Superstars auf und wird 2008 offizielles Mitglied von dessen Kollektiv 92I. In den kommenden Jahren ist Djé nicht nur auf allen Veröffentlichungen von Booba vertreten, sondern begleitet diesen auch auf zahlreichen Touren und kann sich so einem extrem großen Publikum präsentieren. Trotzdem tritt er ab 2012 kaum noch in Erscheinung und verlässt 92I schließlich 2014, zusammen mit Mala, mit dem er wenig später das Label Iceberg Entreprise gründet. Dort erscheint im Sommer 2015 Djé’s Debüt „Traffic“.

CLIPS:

DISKOGRAFIE:

Traffic (2015)
dje_traffic
amazon_mp3_logo
01. Luger
02. OG Gang (ft. Mala)
03. OGHN (ft. Mala)
04. World Series
05. Uzi
06. Boko Haram
07. No Games
08. Alpo
09. AK
10. Drama (ft. Mala)
11. Gold Cuban
12. 187
13. Grime
14. Shoes Box
15. Alpo Remix (ft. Mala)

FEATURES:
2007: Booba „Autopsie Vol.2“ Mixtape – Quoi qu’il arrive, Monnaie dans l’crâne
2008: Booba „0.9“ Album – Salade, Tomates, Oignons
2009: Booba „Autopsie Vol.3“ Mixtape – On Controle La Zone (ft. Brams & Mala)
2010: Booba „Lunatic“ Album – Me-Ca
2011: Booba „Autopsie Vol.4“ Mixtape – Life (ft. JC)
2011: Soma „Chanteur Du Ghetto“ Album – Sex Prime
2017: Mala „Ghostfather“ Album – On contrôle la zone (ft. Bram’s & Booba)

Comments are closed.