Derder

    • BANLIEUE: Vitry
    • LABEL: Frenesik


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Der gebürtige Algerier Derder wächst im Pariser Banlieue von Vitry (94) auf und lernt dort bald die Jungs von 113 kennen. Als deren Mitglied Rim.K mit „Frenesik“ sein eigenes Label gründet, ist Derder einer der ersten Artists die dort signen. Doch er lässt es langsam angehen, hält sich im Hintergrund und sammelt in den kommenden Jahren im Schlepptau seines Mentors viele Erfahrungen. 2010 feiert Derder seinen ersten größeren Output auf dem Album von Al K-Pote und arbeitet dabei schon mit der Mafia K’1 Fry zusammen. 2011 released er sein Debüt „Hors Norme“ und holt sich dafür Größen wie Seth Gueko ins Studio.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Hors Norme (2011)

    amazon_mp3_logo
    01. Intro
    02. La roue de l’infortune
    03. Frenesik Laboratoire (ft. Rim-K)
    04. Skyzofrenezik
    05. La meteo du ghetto
    06. Hors Norme
    07. International (ft. Despo Rutti)
    08. Sin City
    09. Detends-toi (ft. AP)
    10. Hors Norme 2 (ft. Seth Gueko)
    11. Le petit
    12. Ou sont les hommes ? (ft. Shone, Zesau, Sofiane, Issa & Al K-Pote)
    13. Banlieuzarement Humain

    FEATURES:
    2010: Al K-Pote „La Creme De L’ile De France“ Album – Banlieue sud Remix (ft. V.A.)
    2012: Sazamyzy & Hype „GB Paris 3“ Mixtape – Braquage a africaine 2 (ft. V.A.)
    2012: Mossda „Avant Bandit Land“ Mixtape – Pas Des Fils A Papa (ft. Maor)
    2012: Zesau „Dirty Zoo“ Album – Warrior (ft. V.A.)
    2013: Sazamyzy „C63 AMG Musik“ Mixtape – Sans Bruit (ft. V.A.)

    Comments are closed.