D.Abuz System

    • BANLIEUE: St. Denis
    • MEMBER: Mysta D & Abuz
    • LABEL: Mercury


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Anfang der 90er Jahre gründen Produzent & MC Mysta D und Rapper Abuz in St.Denis (93) die Gruppe D.Abuz System. 1994 veröffentlichen sie mit „Laisse nous faire“ eine erste EP und diese verschafft ihnen bereits einige Aufmerksamkeit. 1996 produziert Mysta D, in Zusammenarbeit mit Weedy & Le T.I.N., die Compilation „Guet-Apens“, an der neben Abuz auch große Namen wie Joey Starr beteiligt sind. Fast zeitgleich verwirklicht das Duo mit „Ca se passe…“ eine zweite EP. Der endgültige Durchbruch gelingt D.Abuz System 1997, denn kein geringerer als DJ Cut Killer widmet ihnen ein ganzes Mixtape und steigert so ihren Bekanntheitsgrad enorm. Noch im selben Jahr produzieren die zwei den „L’invincible Armada“ Sampler und gewinnen dafür Top Artists wie 113, Oxmo Puccino oder Rohff. Knapp zwei Jahre später, im Sommer 1999, releasen Abuz & Mysta D ihr Debüt Album „Le Syndikat“ über Major Mercury. Noch im selben Jahr sind sie unter anderem auf dem Debüt der Les Spécialistes zu hören, deren Mitglied Tepa im übrigen Mysta D’s kleiner Bruder ist.

    In der Folgezeit fokussiert sich das Duo wieder mehr auf die Tätigkeit als Produzenten und realisiert 2001 die Hold Up Compilation. Ausserdem veröffentlicht Mysta D, erneut zusammen mit den Expression Direkt Mitgliedern Le T.I.N. und Weedy, den zweiten Teil von „Guet-Apens“. Der letzte exklusive Beitrag von D.Abuz System erscheint 2002 in Form eines Features auf dem Debüt Album von Princess Aniès. Danach treten Mysta D & Abuz zwar noch ab und zu als Produzenten in Erscheinung, dennoch ziehen sie sich immer mehr aus dem Rap Business zurück.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Le Syndikat (1999)

    01. Intro
    02. Syndikat Du Rap
    03. Le Maximum
    04. Je Vis Dans Le Peche
    05. Traficants
    06. Telephonik
    07. Ta Petite Amie
    08. La Loi Du Plus Fort (ft. Oxmo Puccino, Rohff, Princess Aniès)
    09. La Concurrence (ft. Doudou Masta)
    10. Le Riche Et Le Pauvre
    11. Le Business
    12. Ce Qu’il Nous Faut
    13. Tout Vient A Point (ft. Tepa)
    14. Tu Sais Qui C’est (ft. Stor K)
    15. J’aurai Du Etre La
    16. Unifies (ft. Les Spécialistes)
    17. On Ne Vit Qu’une Fois
    18. Outro


    L’invincible Armada (1997)

    amazon_mp3_logo
    01. Intro
    02. Gangster parodie (D.Abuz System)
    03. L’argent c’est la vie (Delta)
    04. Si on disait (Pit Baccardi)
    05. Les batards (Expression Direkt)
    06. Retrouvailles (Oxmo Puccino)
    07. Mr. Puccino (Oxmo Puccino)
    08. Bico Connection (Stor.K)
    09. Aux Armes (Abuz)
    10. Le reve de mon pere (Expression Direkt)
    11. Vivre large (Zoxea & 113)
    12. Troepes d’elite (113 & Faya Dem)
    13. Dans ta race (Rohff, 113, Kery James)
    14. Vis ta vie (Princess Aniès)
    15. J’avais reve (Da System)
    16. La tete haute (Rockin Squat)
    17. Le phenix (Le T.I.N.)
    18. Realite (Tepa)
    19. La terre promise (Tepa)
    20. Danger (Abuz)


    Ça Se Passe…(1996)
    dabuz_system_ca_se_passe
    01. Ca Se Passe
    02. Désolé
    03. Faut Que Je Vois Un Psy
    04. C’est La Crise
    05. Underground My Style
    06. Flingue
    07. Pourquoi
    08. Ne Reste Pas De Glace (ft. Ruben, Tepa & Papifredo)


    Laisse nous faire (1994)

    01. Laisse Nous Faire
    02. Les Vacances
    03. Pas De Limites
    04. Mes Ton Chapeau
    05. Ping Pong
    06. Ca Fait Oui
    07. Liberte, Egalite, Fraternite
    08. Ping Pong Remix
    09. Laisse Nous Faire (Acapella)
    10. Met Ton Chapeau Remix
    11. Les Vacances (instrumental)

    FEATURES:
    1995: Cut Killer „Freestyle“ Mixtape – D.Abuz System
    1996: Guet-Apens Compilation – Il boit pas, il fume pas, mais il cause, Apocalypse now (ft. V.A.)
    1996: Cut Killer „Represent“ Mixtape – Ne Reste Pas De Glaces (ft. V.A.)
    1997: Mixtape „D.Abuz Suspects“ mit Cut Killer
    1997: M.Group „Tu disais quoi?“ EP – Represente les tiens (ft. Tunisiano & Doudou Masta)
    1997: Cut Killer „Show“ Compilation – Gangster Parodie Les Crews S’Braquent
    1998: Cut Killer „Operation Freestyle“ Album – La voie du peuple (ft. Les Spécialistes)
    1998: Nouvelle Donne Compilation – La grande famille (ft. Les Spécialistes)
    1998: Neochrome Compilation – Freestyle (ft. Tepa)
    1999: Les Spécialistes Premier Album – Condamnes a vendre, Freddy Kruegger, La voix du peuple
    1999: Neochrome 2 Compilation – Freestyle
    2000: Pyroman „Pyroman Tape“ Mixtape – On prend le mic (ft. Stor K)
    2000: Nouvelle Donne 2 Compilation – Toute verite n’est pas bonne a dire (ft. Disiz la Peste)
    2001: Hold up Compilation – Le Bled
    2002: Princess Aniès „Conte de faits“ Album – Le son reste fort
    2006: Tepa „Dernier survivant“ Album – Freddy Krueger
    2006: Princess Aniès „Ma Petite Histoire“ Mixtape – Mission, Le Temps Va (ft. Alpha 5.20)
    2008: Nouvelle Donne – La Legende Compilation – La grande famille (ft. Les Spécialistes)
    2009: Disiz la Peste „Disiz Story Vol.1“ Mixtape – Toute Verite N’est Pas Bonne A Dire
    2011: Expression Direkt „L’Ultime Guet-Apens“ Album – Arrete De Parler, Plus De Style (ft. V.A.)
    2013: Rockin Squat „Excuse my french 2“ Mixtape – La Tête Haute (ft. Delta)

    Comments are closed.