Code 147

  • BANLIEUE: Grigny
  • MEMBER: Zeblai, Dyda & Taro OG
  • LABEL: DGC Records

amazon_mp3_logo

BIOGRAFIE:
Die drei aus Grigny (91) stammenden Rapper Taro OG, Dyda & Zeblai gründen Mitte der 90er Jahre die Crew Code 147. Ihr erstes Demo „Le Pire Reste à Venir” verbreitet sich in Windeseile auf den Straßen von Paris und das Trio erlangt schnell landesweite Bekanntheit. 1998 gründen sie, zusammen mit DJ Nesta, das Label DGC Records (Da Grigny Crew) und Zeblai verlässt die musikalische Bühne, um ins Management zu wechseln. Im Jahr 2000 veröffentlichen Code 147 als Duo ihr Debüt „Street Realite“, für das sie mit Top Artists wie Disiz la Peste oder Diam’s arbeiten. Obwohl der Release in der gesamten Hip Hop Szene gefeiert wird, ziehen sich auch Taro OG & Dyda danach aus dem Rampenlicht zurück und beginnen andere Artists aus ihrem Viertel zu supporten. Sie signen Crews wie Eskadron oder die LMC Click, produzieren deren Alben und etablieren DGC Records als festen Bestandteil des Rap Francais. Einzig Taro OG setzt mit zahlreichen Features immer wieder auch Akzente in eigener Sache. Zum zehnjährigen Label Jubiläum verwirklichen sie 2008 die Compilation „DGC 4 Life“, auf der neben einem Best of Sammelsurium ebenfalls einige exklusive Tracks von Code 147 enthalten sind. Doch auch in Zukunft konzentrieren sie sich auf die Arbeit hinter den Kulissen und fördern mit DGC Records zahlreiche Rapper aus Grigny.

CLIPS:

DISKOGRAFIE:

DGC 4 Life (2008)

CD 1: Les Classiques
01. DGC All Starz (Eskadron, LMC Click & Code 147)
02. Tous dans le meme jeux (Myssa, Jack Many & Taro OG)
03. On refuse de perdre (Code 147)
04. Des bas quartiers (LMC Click & Taro OG)
05. Comme nous (Myssa, Juicy.P & Taro OG)
06. Trip elegant (Code 147 & Baron G)
07. Street game (Eskadron)
08. Le saxophoniste (Code 147)
09. La malediction (Myssa)
10. Fout le sbeul (Juicy.P)
11. On represente (Eskadron & La Comera)
12. Pop ce negro (LMC Click, Salif & Fofo 44)
13. On ouvre le bal (Eskadron, Ol’Kainry & Nubi)
14. Flow homicide Remix (Eskadron & Taro OG)
15. Requiem pour un keuf (Myssa & Taro OG)
16. L’impasse (Code 147, Disiz la Peste & Diam’s)
17. La porte des secrets (La Comera & D.O.C)
18. Une fois de plus (Skeem, C4Zer & Juicy.P)

CD 2: Les Inedits
01. Voyou Funk Remix (Code 147 & Myssa)
02. Level Sud (OG’S)
03. Cocktail de rue (Eskadron & LMC Click)
04. C’est comme ca (Kétokrim, LMC Click & Skeem)
05. Dead ca (Juicy.P)
06. Couper du sociale (D.O.Z)
07. Poesie du gangster (Baron G)
08. Descend les faux! (Kétokrim, Juicy.P & Grödash)
09. Marche ou creve (LMC Click & Tyzba)
10. Le Giai (Bydaï)
11. Freestyle (Odas, Sinik & Grödash)
12. Street life (Myssa, Deeda & Meufia)
13. Ghetto guet apen (Eskadron & La Comera)
14. C’est quoi les bailles? (Myssa, Juicy.P & Shirdé)
15. Que vais-je faire maindeu? (Yafals)
16. Code 1.4.7 (Code 147)
17. Jump up (Code 147 & Boka)
18. Dans la realite (Kezur)
19. Freestyle (Code 147, Ol’Kainry & Honers l’Infame)
20. Freestyle (Myssa, Acid, Chrysto & Frisco Kid)


Street Realité (2000)

amazon_mp3_logo
01. Street réalité (ft. Chrysto & Acid)
02. Refuse de perdre
03. Mort lente
04. Trip élégant (ft. Baron G)
05. L’impasse (ft. Diam’s & Disiz La Peste)
06. Autant en emporte le vent
07. La situation se corse
08. Parano
09. Le saxophoniste

FEATURES:
2001: Banque de sons Compilation – Street Life (ft. Meuffia)
2005: Eskadron „Top Depart“ Album – Apocalypse, Bienvenue a Grigny (ft. V.A.), Simple delire
2007: Crise des Banlieues 2 Compilation – Des Bas Quartiers (ft. LMC Click & Tabou.g)
2007: LMC Click „Represente Ta Rue Vol. 2“ Mixtape – DGC Allstars
2008: Acid „Anti These“ Album – Represente ta rue (ft. LMC Click)

Comments are closed.