Chil P

  • BANLIEUE: Epinay
  • LABEL: CduH Prod


amazon_mp3_logo

BIOGRAFIE:
Chilpéric Baniafouna alias Chil-P wird 1984 im Kongo geboren. Er ist noch ein Baby als seine Familie nach Frankreich auswandert und sich im 93ten Département von Paris ansiedelt. Durch häufige Umzüge wächst er gleichermaßen in den Banlieues Vigneux (91) und Ivry (94) auf, bevor es ihn endgültig nach Epinay (93) verschlägt. Seine ersten Gehversuche als Rapper unternimmt er mit der Gruppe Véridik Section, mit der er auch das Label Shakazulus gründet. Doch die gemeinsamen Projekte fruchten nicht und Chil-P entschliesst sich als Solo Artist weiter zu machen. Sein Freund Busta Flex engagiert ihn als seinen festen Back Up Partner und so tourt Chil-P durch zahlreiche große Hallen in ganz Frankreich. Durch diese Shows mit Busta Flex, wie zum Beispiel als Support von Busta Rhymes im Pariser Zenith, macht er sich landesweit einen Namen und wird ab 2006 immer öfter als heisser Newcomer in den einschlägigen Hip Hop Magazinen gelistet. Sein Beitrag zum erfolgreichen Ecoute la rue Marianne Sampler im Jahr 2007 wird gefeiert und der Ruf nach einem Solo Joint wird immer lauter.

In Zusammenarbeit mit DJ Cooly Top veröffentlicht Chil-P im Sommer 2008 sein Best Of Mixtape “L’orage avant l’album” zum freien Download. Doch obwohl er danach mit C’est du Hardcore, kurz CduH Prod, sein eigenes Label gründet, lässt das angekündigte Album auf sich warten. Was folgt ist 2010 mit “Sow7” sowie 2012 mit “Notorious” jeweils eine EP und kurz darauf mit “Cduh Anthology” schließlich sein Debüt Album. Im Winter 2013 erscheint mit “C du H” ein neues Mixtape von Chil P, auf dem er auf sein 10jähriges Jubiläum in der Musik Industrie zurück blickt.

CLIPS:

DISKOGRAFIE:

C du H (2013)
chil_p_c_du_h
amazon_mp3_logo
01. Business de 6t (ft. Busta Flex)
02. Eternel
03. Une balle ou une gifle
04. Notorious (ft. Fred Musa)
05. Le h (ft. Amy)
06. Quetade a mi lado (ft. Yudy Garcia)
07. Phenix
08. On glisse (ft. Ben-J & G-Kill)
09. Maximum requis (ft. Bijou)
10. Jusqu’au bout
11. Reste vrai (ft. Busta Flex)
12. Rock (ft. Resko)
13. Débrouillard (ft. Alpha 5.20)
14. Van Gogh (ft. K-Ly)


Cduh Anthology (2012)

amazon_mp3_logo
01. Fais L’malin
02. Etrangers
03. Tendance (ft. K-Ly)
04. Life Without You (ft. Jessy K)
05. Mini Moi
06. Demoniac
07. Le H (ft. Amy)
08. Bottom Up Remix (ft. Healing, K-Ly & Snel)
09. Hope
10. Tendance Remix (ft. Healing)
11. Empereur Du Hardcore
12. Paris-Brazza
13. Laisse Moi Decoller (ft. K-Ly)
14. California
15. Anthology


Notorious (2012)

amazon_mp3_logo
01. Phenix
02. Notorious
03. 84 A 2012
04. Reverse
05. Rock (ft. Resko)
06. Chil-P
07. Fier D’etre Banlieusard


Sow7 (2010)
chil_p_sow7
01. Sow7
02. J’aime
03. T’ as cru quoi
04. You
05. Qui veut tuer le rap
06. Plus rien à cirer
07. Le jour où je partirai


L’orage avant l’album (2008)

01. Intro Orageuse
02. Rode dans ma tess
03. Big Dream Remix (ft. The Game)
04. Quant j’cogne tu t’couches
05. La street est tragique (ft. K-Ly & Maggie)
06. Trop de jaloux
07. Bouzille dans mon crane
08. J’te pisse dessus
09. Freestyle (ft. Alpha 5.20)
10. Feroce
11. J’ai la dale
12. Mon combat (ft. Valery Delgado)
13. Debrouillard (ft. Alpha 5.20)
14. Sale (ft. Halte-S & Rhino)
15. Business de 6t (ft. Busta Flex)
16. Intro DJ Emir
17. Pourquoi (ft. Busta Flex)
18. On oubli pas (ft. Véridik Section)
19. Outro aux rageaux

FEATURES:
2004: Alpha 5.20 “Boss 2 Panam Vol.3” Mixtape – Hustlers (ft. Ades)
2005: Rap Indé Compilation – Debrouillard (ft. Alpha 5.20)
2005: Alpha 5.20 “Racailles Vol.2” Mixtape – Freestyle
2007: Ecoute la rue Marianne Compilation – On glisse (ft. G.Kill & Ben J)

Comments are closed.