Bolo

    • BANLIEUE: Sevran
    • CREW: N.L.C
    • LABEL: Ghetto Carnage


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Bolo stammt ursprünglich aus Laos und wächst im Pariser Banlieue von Sevran (93) auf. Dort gründet er bereits im Jahr 2003, zusammen mit dem Produzent Ko-Sensei, das Label Ghetto Carnage und das Kollektiv Nak Leng Crew, kurz N.L.C. Die ersten Jahre als Rapper verbringt Bolo unter anderem damit ein eigenes Studio aufzubauen und nur äusserst selten tritt er in der Öffentlichkeit auf. Doch im Jahr 2006 wird die Szene auf ihn aufmerksam, als er einen Song zum 93 Zaref Sampler beisteuert. Es folgen einige Features auf Releases der Ghetto Fabulous Gang, bevor Bolo im Sommer 2008 sein Debüt „Lyrix illicites“ veröffentlicht. Ausser ein paar wenigen Features bleibt es danach relativ ruhig um ihn, bevor Mitte 2011 Bolo’s zweites Mixtape „2011“ erscheint. Schon 2012 lässt er mit „2000 Zedou“ ein drittes folgen, an dem auch sein Kollege Ko Sensei wieder beteiligt ist. Erneut vergehen drei Jahre, ehe Bolo Angang 2016 mit „Bricave ou rapper“ ein neues Mixtape umsetzt.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Bricave ou rapper (2016)
    bolo_bricave_ou_rapper
    01. 10 Monastere
    02. A La Sevranaise
    03. Batard
    04. Bicrave & Rapper
    05. Comment J’m’appelle
    06. Sur Paname
    07. Jarod
    08. J’me Balade
    09. J’pars A La Guerre
    10. J’suis La
    11. J’vais M’les Faire
    12. Le Chant Du Bitume
    13. Le R Ma Drogue
    14. Les Gens
    15. Papa Ou T’es
    16. Pas L’regretter
    17. Rever
    18. Viens Avec Moi


    2000 Zedou (2012)

    amazon_mp3_logo
    01. Intro (ft. Ko Sensei)
    02. MC Mitraillette
    03. Toi Tu Sais Pas (ft. Ko Sensei)
    04. J’suis
    05. J’rap
    06. A Tes Risques Et Perils (ft. Zesau)
    07. C’est Pas La Joie
    08. Sa Promet
    09. La Rue
    10. Fin
    11. Wesh La Famille (ft. Ixzo)
    12. Lettre A Bolo (ft. Ko Sensei)
    13. N.L.C 4 Ever
    14. Lettre A Ko
    15. En Verite
    16. J’ecris (ft. Farage)
    17. Aperitif
    18. Ex Futur Taulard
    19. 2000 Zedou
    20. Outro (ft. Ko Sensei)


    2011 (2011)

    amazon_mp3_logo
    01. Intro
    02. Criminel
    03. Trois Minutes De Haine
    04. Meurtre
    05. Le Rap
    06. Les Vraix (ft. KO)
    07. Le Meme
    08. Ghetto (ft. Saysay)
    09. Intérimaire (ft. Ipulsif)
    10. Je Vide Mes touch Car
    11. Alleluia (ft. KO)
    12. Enterrer Vivant
    13. L’Ancien
    14. 2000 Ons Bitch
    15. 1000 Millions de Questions
    16. NLC (ft. KO)
    17. Menace 2 Ghetto (ft. Ipulsif & KO)
    18. Mauvais Temps
    19. Survivant (ft. Ipulsif & KO)
    20. La Guerre


    Lyrix Illicites (2008)

    amazon_mp3_logo
    01. Mon rap
    02. Tiens toi la tete (ft. Ko)
    03. Ma rue (ft. N.L.C.)
    04. Hier aujourd hui demain
    05. C la vie
    06. Je vois (ft. Kazkami)
    07. L’amour
    08. Lyrix illicites
    09. Mc Bolo (ft. Ko)
    10. Mécra (ft. R.I.S.)
    11. Sevran RGT (ft. La L’def11)
    12. Wesh les freres
    13. Tu te crois ou la (ft. N.L.C., Sefyu, Sidjey)
    14. Le monde a l’envers (ft. N.L.C.)
    15. Wesh les gars
    16. Chamsombre (ft. L’Armistik)
    17. Une balle dans l ‚oreille (ft. N.L.C.)
    18. Boycotteur (ft. Ko)

    FEATURES:
    2006: 93 Zaref Compilation – Flics Contre Voyous
    2007: Shirdé „Son of the Beach“ Album – Police National
    2007: Ghetto Fabulous Gang „Invasion“ Mixtape – Popo nessbi (ft. Solo)
    2007: KER „Merro Merro“ Album – Kampuchéa Warriors 2 (ft. 6fa)
    2008: Alpha 5.20 „Rakailles 4“ Mixtape – Insurrection
    2009: Shone „Association De Malfaiteurs Vol.1“ Compilation – Iron Sy, Bolo, Douma, Paler & Shone
    2010: Al K-Pote „La creme de l’ile de France“ Album – Charbonneurs (ft. Akir, Dime & Neoklash)
    2010: Sambastoss „Vie 2 Chakal 3“ Album – Guerre Et Paix 2
    2011: Sazamyzy & Hype „G.B. Paris Vol. 1“ Album – Braquage Éclair (ft. Tige & Seno)
    2012: Dimé „Un temps pour tout“ Album – Ghetto Crime (ft. Shone), Charbonneurs (ft. V.A.)
    2013: Ghetto Fabulous Gang „La mort du Rap Game“ Compilation – Fuck (ft. Ko)
    2014: Abe 2 l’Shefa „Cash Misere“ Mixtape – C’est Pas La Joie
    2014: Al K-Pote „L’Orgasmixtape“ Mixtape – Mongoldorak Remix (ft. V.A.)
    2014: Douma Sy „#D.B.A.F“ Mixtape – La Rue, Soldats D’la Dalle (ft. V.A.)
    2016: Ghetto Fabulous Gang „La cité des parias“ Compilation – Nakleng

    Comments are closed.