Big Red

  • BANLIEUE: Paris
  • CREW: Raggasonic
  • LABEL: Echo Productions


amazon_mp3_logo

BIOGRAFIE:
Stéphane Joaquim alias Big Red wird 1972 in Paris geboren und macht seine ersten Schritte im Musik Geschäft innerhalb der Gruppe Rapsonic, welcher er 1988 beitritt. Ab 1990 ist er die eine Hälfte der legendären Crew Raggasonic, deren zwei Alben 1995 bzw. 1997 die Mischung aus Rap & Ragga in Frankreich salonfähig machen und über 200.000 Exemplare absetzen. Doch bereits 1993 beweist Big Red, als Feature auf dem zweiten Album von NTM, Ambitionen als Solo Künstler und nach dem Ende von Raggasonic schlägt er 1998 auch diesen Weg ein. Nur ein Jahr später released er sein erfolgreiches Solo Debüt „Big Redemption“. 2002 erscheint sein zweiter Longplayer „Redsistance“ und auch dieser wird nicht nur in Frankreich gefeiert. Big Red pendelt fortan immer zwischen seinen Wohnsitzen in Kingston auf Jamaika und Paris hin und her und Mitte 2005 schildert er dieses Leben zwischen zwei Welten auf seinem dritten Album „Raggamuffin Culture“.

Nach drei eher ruhigen Jahren verwirklicht Big Red 2008 gleich ein Doppel Album. Mit „The Wicked best of“ erscheint eine Sammlung seiner grössten Hits und mit „FTW“ sein vierten Longplayer. Danach sorgt seine Reunion mit Daddy Mory und damit das Comeback von Raggasonic für großes Aufsehen, denn was live on stage beginnt, mündet 2012 im dritten Album seiner Crew. Auf neues Solo Material müssen seine Fans allerdings lange warten, denn erst im Frühjahr 2016, 4 Jahre nach dem Raggasonic Comeback und ganze 8 Jahre nach seinem letzten Solo Release, veröffentlicht Big Red mit „Vapor“ sein fünftes Album.

CLIPS:

DISKOGRAFIE:

Vapor (2016)
big_red_vapor
amazon_mp3_logo
01. Kill Kill Kill Remix
02. Stone Head
03. MC
04. Vapor Style
05. Screwmourai
06. Moi ma gueule et ma sensi
07. J’aime pas les Nike
08. La nuit je mens
09. Ruff Neck Remix
10. J’ai pas le temps


FTW (2008)


01. FTW Intro
02. Cauchemards
03. No Fake MC
04. So Freaky
05. Crime Style
06. Gangsta Part 2
07. 9Jared Interlude
08. Ruff Rida
09. Panik
10. Electronik Sound Addict
11. Smockaz Interlude
12. Like This
13. Si C’est Faux
14. Parle Pas


The Wicked Best Of (2008)

amazon_mp3_logo
01. Aux Armes ETC
02. Revolution
03. Dangerous (ft. Anthony B)
04. Respect Or Die
05. Soldat
06. So What
07. Dee Nastyle
08. Kill, Kill, Kill
09. Smockaz Roule (ft. DJ Muggs & Sen Dog)
10. Red-Emption
11. Vietnam
12. Paris To Kingston
13. Bad Slave feat Michael Rose
14. Africa
15. Raisonne
16. Un Homme M’a Dit
17. Big Papa
18. Bimbo
19. Hol Cal (ft. Sasha)
20. Funky Beat
21. Bonus Track


Raggamuffin Culture (2005)

01. Paris to Kingston
02. Tout Honneur Tout Respect
03. Dis Moi (ft. Lea Nissa)
04. Soldat
05. Hot Gal (ft. Sasha)
06. J’hesite
07. Dangerous (ft. Anthony B)
08. Un Homme M’a Dit
09. Bad Slave (ft. Mickael Rose)
10. Danny English Big Up
11. Reste Dans Le Mouvement (ft. Roldan)
12. Arrete De
13. Smockaz Roule (ft. Sen Dog & DJ Muggs)
14. Gangsta (ft. Big Ali)
15. Final Destination (ft. Jamalski)
16. Kingston to Paris
17. Le Pouvoir C’est La Monnaie


Redsistance (2002)

amazon_mp3_logo
01. Smockaz intro
02. Funky beat
03. Raisonne
04. Redvolution
05. Race urbaine
06. Predominant
07. Red is hot
08. Naima
09. Big Red & Red Rat
10. Africa
11. Money
12. Ecoute ca
13. Toi et moi
14. Gente feminine
15. Nuff respect


Big Redemption (1999)

amazon_mp3_logo
01. Red-emption
02. Spliff
03. Deenastyle
04. Freeze
05. ******
06. Bimbo
07. Je prends le mic
08. Respect or die
09. El dja de los muertes (ft. Rocca)
10. Vietman
11. Y croire
12. Aux armes etc…
13. Memoire
14. Riz-la
15. Cynique
16. Delinquance juvenile
17. Sur la parole (ft. Arsenik)
18. ******
19. Respect or die II

FEATURES:
1993: NTM „J’appuie sur la gachette“ Album – De Best
1995: Album „Raggasonic“ mit Raggasonic
1997: Album „Raggasonic 2“ mit Raggasonic
1997: Afro Jazz „Afrocalypse“ Album – You can’t stop
1998: Expression Direkt „Au Bout du Monde“ Album – 78
2000: 113 „Les princes de la ville“ Album – 1001 nuits
2000: Le Flow 2 Compilation – Red Emption
2000: Soundkail „Racaille Sound System“ Album – Tant D’ennemis
2001: Rocca „Elevacion“ Album – Sang Pitie
2001: Hexagone 2001 Compilation – Ou c’est qu’j’ai mis…
2003: Rocca „Amour Supreme“ Album – Laisse Couler
2004: Dis l’heure 2 Ragga Dancehall Compilation – On controle la foule (ft. Passi)
2004: Album „Rude Best Of“ mit Raggasonic
2006: Interdit en Radio Vol.2 Compilation – Tueur Ne
2006: Mastock „J’avais prévenu“ Album – Seul contre tous
2012: Album „Raggasonic 3“ mit Raggasonic
2013: Rocca „El Chief Vol.1“ Mixtape – Laisse Couler

Comments are closed.