Barack Adama

    • BANLIEUE: 75
    • CREW: Sexion D’Assaut
    • LABEL: Wati B


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Adama Diallo alias Barack Adama wird 1985 in Paris geboren und wächst im 75ten Département der Hauptstadt auf. Zusammen mit Freunden wie Black M, der wie Adama seine Wurzeln in Guinea hat, gründet er 2002 die Gruppe Sexion D’Assaut und steigt mit dieser später in den Pop Olymp auf. In den nächsten 10 Jahren ist er ist an allen Veröffentlichungen seiner Crew beteiligt, setzt mit dieser mehr als 2 Millionen Tonträger ab und streicht eine Platin Auszeichung nach der anderen ein. 2013 verkündet Barack Adama über Twitter überraschend sein Karriereende, während er beinahe zeitgleich, aufgrund eines Konfliktes mit einer Journalistin, wegen Verleumdung angeklagt und verurteilt wird. Nach 2 Jahren Funkstille feiert er 2015, auf dem Nummer 1 Album von Kollege Maitre Gims, sein Comeback, legt sich wenig später lautstark mit Joey Starr an und veröffentlicht Anfang 2017, mit dem Mixtape „La Propagande“, schließlich sein Solo Debüt. Dieses erscheint natürlich über Wati B, dem Label von Sexion D’Assaut und damit mit Vertrieb von Major Sony.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    La Propagande (2017)

    amazon_mp3_logo
    01. Harvard
    02. H24
    03. Parisien magicien (ft. Black D, Le Nine & Guy2Bezbar)
    04. Freestyle parle bien
    05. Tous des acteurs (ft. Franglish & Lio Petrodollars)
    06. Allo problème
    07. Allumé (ft. MZ)
    08. Parfait (ft. Nej)
    09. Vite (ft. Jr O Crom, Lefa & H-Magnum)
    10. Ne m’envie pas
    11. Personne pour rattraper l’autre (ft. KeBlack & Naza)
    12. Chez moi
    13. Pourquoi attendre
    14. Zoné (ft. Dr. Beriz)
    15. Conseil de nuit
    16. Avant sommet y’a montagne

    FEATURES:
    2004: Mixtape „La Maxi Dépouille“ mit Sexion D’Assaut
    2005: Mixtape „La Terre du Milieu“ mit 3ème Prototype
    2006: Maitre Gims „Pour ceux qui dorment les yeux ouverts“ EP – Tsunami permanent (ft. V.A.)
    2008: Album „Le renouveau“ mit 3ème Prototype
    2008: Mixtape „Les chroniques du 75 Vol.1“ mit Sexion D’Assaut
    2009: Mixtape „L’écrasement de tête“ mit Sexion D’Assaut
    2010: Album „L’école des points vitaux“ mit Sexion D’Assaut
    2011: Mixtape „Les chroniques du 75 Vol.2“ mit Sexion D’Assaut
    2012: Album „L’apogée“ mit Sexion D’Assaut
    2012: Album „L’apogée à Bercy“ mit Sexion D’Assaut
    2015: Maitre Gims „Mon coeur avait raison“ Album – Contradiction
    2016: DJ Hamida: Mix Party 2016 Compilation – L’argent n’aime pas les gens (ft. Lefa)

    Comments are closed.