Bams

    bams

    • BANLIEUE: Paris
    • LABEL: Keyzit


    amazon_mp3_logo

    BIOGRAFIE:
    Mitte der 90er findet Bams, dank ihrer Freundin K-Reen, den Einstieg in die Hip Hop Kultur. In kürzester Zeit gilt Bams als die große Female MC Hoffnung Frankreichs. Diesem Ruf kann sie 1998 gerecht werden, denn ihr Song auf der zweiten Hostile Compilation schlägt voll ein. Schon ein Jahr später, unter dem Warenkennzeichen von Sony Music, erscheint ihr Debüt Album „Vivre Ou Mourir“. Doch das Album kann die hohen kommerziellen Erwartungen des Majors nicht erfüllen und Bams zieht sich erstmal aus dem Rampenlicht zurück. 5 lange Jahre vergehen bevor sie 2004 mit „De ce monde“ ein neues Album präsentiert. Ihr Comeback führt Bams zurück in die Erfolgsspur und vor allem die von Rza produzierte Single Auskoppelung „Please, tends l’Oreille“ sorgt für Aufsehen. In den kommenden 5 Jahren entwickelt sich der Female MC zur kompletten Künstlerin und gewinnt mit einer Mischung aus R’n’B, Spoken Word und Chansons viele Fans. Das Ergebnis der Metamorphose erscheint 2010 mit ihrem dritten Album „On partira“. In der Folgezeit ist Bams vor allem live zu sehen, bevor sie im Herbst 2013 mit „Déreglement climatique“ ihren vierten Longplayer verwirklicht.

    CLIPS:

    DISKOGRAFIE:

    Déreglement climatique (2013)
    bams_dereglement_climatique
    amazon_mp3_logo
    01. Entrevoir
    02. Changement de trajectoire
    03. Qu’est ce qui s’passe ici
    04. Portés par les courants
    05. Ici
    06. Dérèglement climatique
    07. Hémisphère nord
    08. Adieu
    09. Chaque jour le soleil
    10. Supa high
    11. Radio Bams


    On Partira (2010)

    amazon_mp3_logo
    01. Evolution
    02. Baby Blues
    03. On partira
    04. Marie Jo
    05. Bella
    06. Keine Angst Version 2010 (ft. Hicham Cheikh)
    07. Je vais t’offrir
    08. Bella Remix


    Please, tends l’Oreille (2005)

    01. Boulice
    02. Please tends l’oreille
    03. Pas cool
    04. Y’a-t-il…(ft. Casey & Ekoué)
    05. Boulice (instrumental)
    06. Please tends l’oreille (instrumental)
    07. Pas cool (instrumental)


    De ce monde (2004)

    01. Intro
    02. Pas Cool
    03. Viens
    04. FBbr
    05. Apres
    06. Body lache (ft. Les Nubians)
    07. Boulice
    08. Please, tends l’Oreille
    09. Encre Vivante
    10. Nazime
    11. Parasites
    12. Radio
    13. Murs Murs
    14. Darling
    15. L’HuMep
    16. Touche mon interlude
    17. Y a t il… (ft. Casey & Ekoué)
    18. Keine Angst (ft. Angie)
    19. De ce Monde


    Vivre Ou Mourir (1999)

    01. Vivre Ou Mourir
    02. Non
    03. Differente
    04. Encore Une Fois
    05. La Enieme (ft. Nysay)
    06. Ma Chanson D’Amour
    07. Bol D’Air (ft. Sinistre)
    08. Douleur De Femme
    09. Etrange Epoque
    10. Zonzon
    11. Moi Ma Violence
    12. 2010
    13. Pas Merci (ft. Nakk)
    14. Underground Style
    15. Si Je Rap

    FEATURES:
    1998: Hostile Hip Hop 2 Compilation – Fais tourner
    1998: Ness & Cité „Par tous les moyens“ Single – Pourrir dans le beton
    2004: Sinistre „Zone Sinistrée“ Album – Reste Centre
    2008: Ekoué „Itinéraire d’un fils d’immigrés“ Mixtape – Y a-t-il (ft. Casey)
    2011: Ziko „A L’ancienne“ Mixtape – C2laballe Inc (ft. Nysay & L’s.Kadrille)

    Comments are closed.